Freitag, 23. September 2022

Nähprojekt: Crossbody Bag „Mrs. Big“

[Werbung]

„Na für das Geld bekommst Du aber auch schon eine im Laden.“ Ja, den Spruch durfte ich mir letztens – wieder einmal – anhören. Ich erwähnte, dass ich mich mal an einer Tasche mit Kunstleder probieren möchte. Meine erste Tasche überhaupt. 

Und damit ich gleich loslegen kann, hatte ich mich mit der lieben Saskia von Pünge & Me kurzgeschlossen, ob sie nicht im Lager irgendwo doch noch eines der ausverkauften Taschenpakete für die „Mrs. Big“ findet. Das Taschenpaket kostete mich um die 25 Euro, damit Ihr die Größenordnung wisst. Sicherlich, man bekommt auch billigere Taschen fix und fertig zu kaufen. Das möchte ich gar nicht abstreiten. Doch ich nähe doch nicht, damit ich etwas billig haben kann. Ich nähe, damit ich etwas Schönes am Ende habe. Und weil es mir Spaß macht. Und ich habe auf jeden Fall ein Unikat. Und ja, ein Hobby kostet, egal welches. Und mal unter uns: Diese Tasche hätte ich nicht für 25 Euro im Laden bekommen.

So, ich zeige Euch heute also mein erstes Taschenprojekt. Und ja, so lange habe ich tatsächlich nicht mehr an nur einem Nähprojekt gesessen. Aber das ist auch mal ganz gut. Das Kleidungnähen hat zwischendurch schon etwas von Produktion. Doch bei „Mrs. Big“ wollte ich mir auch Zeit nehmen. Es war für mich etwas komplett Neues, wenn auch nicht wirklich schwer. Anders eben. Das Außenmaterial meiner „Mrs. Big“ ist, wie bereits erwähnt, Kunstleder, das Innenfutter ist eine Canvas Eigenproduktion von Pünge & Me.

Die „Mrs. Big“ kommt in Bauchtaschenform daher, doch ich trage sie immer Crossover auf dem Rücken. Das geht nämlich auch prima. Meine Tasche habe ich mit einem Innenreißverschluss, einem kleinen Außenreißverschluss vorn und einem Außenreißverschluss auf der Rückseite der Tasche genäht. Ganz strikt nach Anleitung. Übrigens war dies auch mein erster Nähversuch mit Reißverschlüssen, der tatsächlich einfacher war als gedacht. Die „Mrs. Big“ besitzt zudem in ihrem großen Innenraum noch drei Einsteckfächer.

Für die Gestaltung Eurer Tasche sind je nach Wahl Eures Außenstoffes und Eures Innenfutters natürlich keine Grenzen gesetzt. Ich habe sogar mal daran gedacht und ein Label mit verarbeitet. Das vergesse ich nämlich immer wieder bei meinen Kleidungsstücken. 

Die „Mrs. Big“ hat übrigens noch eine kleine Schwester: Die „Little Mrs. Big“. Doch ich brauche einfach große Handtaschen.

Mein Fotooutfit besteht übrigens aus dem Cardigan „Kali“ von Peakmade, genäht aus dem French Terry „Mystic Flowers“ in Blau, den ich bei Graustufen-Stoffe gekauft habe. Der Rock ist „Rock(a)Billy“ von Tante Emmas Nähladen, genäht aus einem Stretchsamt Velour in Grau, den ich bei Stoffe Hemmers gekauft habe. 


Liebe Grüße
Jana

8 Kommentare:

  1. That bag is such a statement piece and you can fit so many things inside.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, you are really right. I love this bag so much. Have a nice day. Best regards Jana

      Löschen
  2. Schick, da hast du ordentlich Stauraum. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Romy, ja, da hast Du Recht. Die Tasche ist schön groß. Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  3. Hallo meine Liebe:)
    Was für eine wunderschöne Tasche, die Du genäht hast. Der Hammer wie kreativ Du bist und wie schön deine Werke alle aussehen, die Tasche würde ich glatt im Geschäft kaufen so professionell sieht sie aus 😉
    Hab einen wunderschönen Sonntag;)
    Liebe Grüße
    Isa
    http://www.label-love.eu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Isa, ich danke Dir so sehr. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  4. Eine schöne Tasche! Die sieht sehr praktisch aus und scheint genügend Stauraum zu bieten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, ja, die Tasche ist ausreichend groß, allerdings auch gerade so. Mehr darf ich nicht mitnehmen. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.