Dienstag, 16. August 2022

Nähprojekt: Kleid „Emin“

[Werbung]

Das hier soll kein Mimimi-Post werden. Und auch keine Art von Fishing-for-compliments. Einfach nur mal etwas über die Selbstwahrnehmung. Für den ein oder anderen von Euch ist es sicherlich kein Geheimnis, dass ich meine Figur nicht so prickelnd finde. Ich sehe immer nur meinen Bauch. Und ja, auch beim Blick auf meine Waage bin ich jedes Mal leicht frustriert. Als ich das letzte Mal zur halbjährlichen Untersuchung in der Kardiologie war, habe ich mit meiner Ärztin über mein „Gewichtsproblem“ gesprochen. Dann hat sie mich angeblickt und gemeint, dass meine Figur richtig gut zu mir passt. Gewicht halten wäre schön, es sollte nicht viel mehr werden. Aber bitte auch nicht viel weniger. Und dann hat sie etwas gesagt, was ich schon wieder vergessen, verdrängt hatte: Können Sie sich daran erinnern, als Sie zehn Kilo weniger gewogen hatten? Da waren Sie viel öfter hier, weil irgendwas nicht stimmte. Und ja, vielleicht sollte ich es von dieser Seite her sehen. Ich bin zwar äußerlich nicht perfekt, aber gesund. Jetzt, zur Zeit, in meinem Rahmen. Und dafür bin ich im Moment sehr dankbar. Ja, das bin ich.

Und irgendwie gebe ich dem Nähen auch die „Schuld“ dafür. Beim Nähen fühle ich mich wohl, ich bin in meiner Welt und ich kann mich so zeigen, wie ich mich auch selbst sehe. Und ich bin auch stolz auf die ganzen Nähprojekte, die ich gemeinsam mit den tollen Mädels umsetzen darf. Und so darf ich Euch heute den neuen Schnitt zum Kleid „Emin“ von peakmade zeigen. Das ist so ein richtiges Mädchenkleid. Und auch in meinem Alter bin ich noch total gern Mädchen. Ich habe mich hier für die geschlossenere Rückenvariante und den Tellerrock entschieden. Vernäht habe den Baumwolljersey „Verena“ in Gelb von Swafing, den ich bei Schnuckidu gekauft habe.

****Kleid Emin****

Emin ist ein schnell genähtes Sommerkleid mit verschiedenen Möglichkeiten.
Du willst es schlicht mit einem geschlossenen Rücken und Tellerrock? Oder doch lieber ein bisschen ausgefallen mit einem gerafften Bleistiftrock und Binde-Rücken?
Für jeden Geschmack und für jeden Anlass ist etwas dabei.

Eckdaten im Überblick:

  • Größe 34 - 54
  • mit Tellerrock
  • mit Bleistiftrock
  • mit Bindemöglichkeit am Rücken
  • Für Anfänger geeignet
  • Du bekommst den Schnitt in A4 und A0
  • Inklusive Beamerdatei mit Ebenen

Empfohlene Stoffe:

  • Baumwolljersey
  • Viskosejersey
  • Modal

Das Ebook ist ab sofort bis 19.08.2022 um 20:00 Uhr zum Aktionspreis von 3,90 Euro unter folgendem Link erhältlich:

https://peakmade.at/shop/

Oder bei Makerist:

https://www.makerist.de/users/peakmade

Also: Seid nicht zu kritisch mit Euch. Ich sehe selbst immer wieder Mädels in der Nähwelt, die nicht ganz zufrieden mit sich sind, was ich aus meiner Sicht nicht nachvollziehen kann. Und ich denke, es wird Euch mit mir auch so gehen. Lasst Euch sagen: Ihr seid alle zauberhaft. Innen und außen. Ich hab’ Euch lieb.

 

(Das Schnittmuster „Emin“ wurde mir für ein Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt.)

Liebe Grüße
Jana

4 Kommentare:

  1. Das Kleid gefällt mir richtig gut! Ich mag den Schnitt und das Gelb sehr gerne :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, ich danke Dir. Die Farbe ist für mich auch der Wahnsinn. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Eine wirklich wunderschöne Farbe, sieht man viel zu selten. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Romy, ja, für mich ist die Farbe auch etwas ungewohnt. Aber ich mag sie total. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.