Montag, 25. Juli 2022

Nähprojekt: Kleid „Sirens Call“

[Werbung]

Bevor ich heute zum eigentlichen Nähprojekt komme, möchte ich die Chance nutzen um mich bei der lieben Béatrice rund um sewing epiphanies zu bedanken. Denn den Schnitt zum Kleid, welches ich Euch zeigen werde, hat mir Béatrice ursprünglich im Rahmen eine Challenge zur Verfügung gestellt. Doch dann habe ich festgestellt, dass ich einen Stoff in meinem Fundus habe, der perfekt zum Kleiderschnitt passen würde. Und Béatrice war damit einverstanden. Vielen lieben Dank noch mal für Dein Verständnis. Und ich hoffe, ich habe Dich nun nicht mit meinem Ergebnis enttäuscht. Ich jedenfalls bin total verliebt in die Optik des Kleiderstils.

Denn so zeige ich Euch heute das Kleid „Sirens Call“ von sewing epiphanies. Durch den süßen Kragen bekommt der Schnitt so einen kleinen Matrosenlook. Und ja, es erinnert mich an einen Hauch von Uniform. Und mit dem weiten Rock bekommt das Kleid auch so einen Rock’n’Roll-Style. Meine „Sirens Call“ habe ich mit einem Halbarmoberteil genäht. Der Ausschnitt sollte eigentlich ein normaler Ausschnitt werden – es gibt noch die tiefe Variante. Doch ich Dummerchen habe beim Zurückschneiden der Nahtzugabe an der V-Spitze in die Naht geschnitten. Erst wollte die Schere nicht, und dann schwups, war sie durch. Ich denke, ich konnte den Ausschnitt ganz gut retten. Den vorderen Kragen habe ich mit Einkerbung gestaltet, der hintere Kragen wurde meinerseits eckig genäht. Und ich habe mich mal wieder für einen weiten Rock inklusive Taschen bei meinem Kleid entschieden. Für das Mädchen in mir. Für das Oberteil habe ich einen unifarbenen Sommersweat vernäht, den ich bei Schnuckidu gekauft habe. Kragen und Rockteil ist aus dem Baumwolljersey „Engel & Teufel by Steinbeck – Herzen auf Rot“ von Swafing, ebenfalls gekauft bei Schnuckidu, gefertigt.

Bei der Gestaltung Eurer „Sirens Call“ habt Ihr so vielfältige Möglichkeiten, so dass das Kleid – oder auch Shirt – immer einen anderen Look bekommt. So kann der Kragen rund oder eckig genäht werden. Ihr habt die Wahl zwischen zwei Ausschnitttiefen. Zudem könnt Ihr Euer Kleid mit Schößchen, mit schmalem oder auch weitem Rock versehen. Der schmale Rock kann optional noch einen Volant bekommen. Und verschiedene Ärmellängen von Kurzarm über Halbarm bis hin zum Langarm stehen Euch zur Verfügung.

„Sirens Call“ ist sowohl für dehnbare Stoffe wie Baumwolljersey, French Terry und Viskosejersey als auch für Webware wie Viskose, Baumwolle, Seide und Chiffon ausgelegt.

Ich wünsche Euch an dieser Stelle eine schöne Woche. Vielleicht könnt Ihr den Tag ja etwas genießen.

 

(Das Schnittmuster „Sirens Call“ wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.)

Liebe Grüße
Jana

10 Kommentare:

  1. Ein traumhaft schönes Kleid! Der Kragen gefällt mir richtig gut, nur die Ärmel würde ich mir kürzer wünschen da ich Kleider nur im Hochsommer trage =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, die Ärmel sind auch in Kurz im Schnitt enthalten. Das kann man sich ja dann selbst gestalten. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Wunderschön, vor allem der Kragen ist toll gemacht. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Romy, ich danke Dir. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  3. I adore this dress! Love that it has pockets.
    xoxo
    Lovely
    www.mynameislovely.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much, my dear. Have a nice day. Best regards Jana

      Löschen
  4. Oh what great dress, red is so fun for summer and it looks so cute on you!

    Allie of
    www.allienyc.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much, my dear. Have a nice day. Best regards Jana

      Löschen
  5. Wieder ein richtig schönes Kleid! Vor allem der Kragen gefällt mir :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, ich danke Dir vielmals. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.