Dienstag, 7. Dezember 2021

Nähprojekt: Jeggings „Granat“

 

[Werbung]

Da habt Ihr Euch beim ersten Blick in einen Schnitt verliebt. Ihr druckt Ihn gemütlich aus – zumindest, wenn Ihr noch keinen Beamer besitzt – und dann traut Ihr Euch nicht, loszulegen. Und zwar, weil in dem Schnitt etwas enthalten ist, was Euch zuvor beim Nähen noch nicht untergekommen ist. Ich denke da an meine Anfänge: Ich hatte Angst vor Ärmeln. Ich dachte, ein Taillenband bekomme ich nie hin. Und vor Taschen an Kleidung habe ich mich lange Zeit gedrückt. Nahttaschen habe ich nun schon Einige genäht. Und alle Hürden, ob groß oder klein, konnte ich bewältigen. Mit einer guten Anleitung gelingt mir das persönlich sehr gut. Und mal unter uns: Ich für meinen Teil mag grafisch bebilderte Anleitungen total gern, weil ich da viel besser erkennen kann, worauf es bei einem bestimmten Nähschritt gerade ankommt. Aber das ist mein persönliches Empfinden.

 

Jedenfalls werden die Schnitte von Anni Early Creative mit Grafiken in ihren Erklärungen unterstützt. Was mir sehr geholfen hat, um meine erste Eingrifftasche zu nähen. Denn Eingrifftaschen sind im Schnitt zur Jeggings „Granat“ enthalten. Klar, ich hätte diese auch weglassen können, doch man wächst ja mit seinen Aufgaben. Also habe ich mich herangetraut. Und mit Annis Anleitung stellen diese überhaupt kein Problem dar. Warum nur habe ich gezögert? Denn im Nachhinein weiß ich gar nicht, wo mein Problem lag. Und genau das mag ich am Nähen. Eine kleine Herausforderung, eine gute Anleitung und schon hat man den Schritt drauf und kann die Erfahrung auch bei anderen Nähprojekten nutzen. Meine „Granat“ habe ich mit Passe plus Bündchen und Gummizug an der Taille genäht, damit hier auch ja nichts verrutscht. Auch hierzu gibt es Varianten, die alle detailliert in der Anleitung erläutert werden. Meine hier gezeigte „Granat“ habe ich aus dem Sommersweat „Moulin La Nuit“ genäht. Das Stoffdesign „Moulin“ ist die Überraschungseigenproduktion von Graustufen-Stoffe, die in den diesjährigen Nikolauspaketen enthalten war.

 

Hier ein paar Infos zum Schnitt:
Granat – die Jeggings mit Wohlfühlfaktor

Du magst Deine Jeans so sehr, dass Du sie am liebsten auch im Bett tragen würdest?
Doch leider zwickt und zwackt sie hier und da? Du musst ständig an ihr herumzuppeln, weil Etwas nicht sitzt?

Dann kommt hier die Lösung: Sieht aus wie eine stylische Hose, fühlt sich an wie eine zweite Haut. Mit „Granat“ kannst Du jede Alltagsituation bequem meistern. Und Du siehst obendrein „Granat“enmäßig aus, inklusive Knackpopo. Denn mit dem durchdachten Schnitt wird genau das betont, was die eigene Figur ins rechte Licht rückt. Für den kleinen und den großen Auftritt – „Granat“ macht ihrem Namen in jeder Hinsicht alle Ehre.

Je nach genähter Größe und Variante brauchst du zwischen 1,1 und 2 Metern Stoff.

Die Schnittkomponenten sind in den Größen 32 – 46 und 48 – 56 (curvy) gradiert.

Empfehlung Stoffe:

  • French Terry 
  • Romanit Jersey 
  • Denim Stretch 
  • und viele weitere ab einem Elasthananteil von 3%

Schwierigseitsgrad: fortgeschrittene Anfänger

Das ist alles dabei:

  • Anleitung 
  • Schnittmuster Gr. 32 – 56 zum Selberdrucken in DIN A4 + A0 
  • Beamerdatei 
  • Alle Dateien mit schaltbaren Ebenen

 

Ihr bekommt Granat Preis von 6,90 € exklusiv im neuen Onlineshop von Anni Early Creative und bei TiMe – zeitlose Stoffe
Anni Early Creative: https://www.anni-early-creative.de
TiMe: https://www.time-zeitlose-stoffe.de/shop/ebooks/by-anni-early-creative/

 

Kennt Ihr solche Hürden beim Nähen auch? Und wie überwindet Ihr sie? Ich trau mich mittlerweile an – fast – alles ran. Auch wenn ich zögere und erst mal über den Schnitt schlafen muss. Bisher ist alles gut gegangen. Und selbst wenn es mal nicht gut geht: Beim Nähen können kleine Fehler ausgemerzt werden. Man muss ja nicht jedem den Makel explizit zeigen.

 

(Das Schnittmuster „Granat“ wurde mir für ein Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt.)

Liebe Grüße
Jana

4 Kommentare:

  1. Hallo,
    ich kann ja leider gar nicht nähen, außer einem Knopf hinnähen oder mal ein Loch flicken klappt es irgendwie nicht so.
    Sehr schöne Jeggings die du da gezaubert hast ♥
    LG, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Janina, bis vor anderthalb Jahren wusste ich ja auch noch nicht, dass ich nähen kann. Und nun ist es undenkbar für mich, keine selbstgenähte Kleidung zu tragen. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Das Muster gefällt mir richtig gut! Und bequeme Hosen finde ich sowieso super :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, ja, bequeme Hosen weiß ich auch immer mehr zu schätzen. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.