Mittwoch, 6. Oktober 2021

RC Rennsport: Die 4 Stunden von Herrenhaide

 

[Werbung]

Bevor ich überhaupt etwas zum Rennen schreibe, möchte ich mich zunächst sowohl bei Mike als auch bei Norbert bedanken, dass sie mich nicht haben hängen lassen. Wohl wissend, dass es mit mir keinen Blumentopf in einem Teamrennen zu gewinnen gibt. Dafür fehlen mir einfach die Sicherheit und die Erfahrung. Nach Terminfindungsschwierigkeiten stand dann am vergangenen Samstag das 4-Stunden-Rennen in Herrenhaide mit fünf Teams an. Mirko ging mit Frank und Nick mit Mirkos XRAX T4’18 im Team „Persistence“ an den Start, Mike, Norbert und ich mit Norberts AWESOMATIX im Team „Erotik Pur“. 

 

Dieser Teamname beruht übrigens auf einem Missverständnis. Im Nachhinein finde ich den Namen natürlich vollkommen passend *augenzwinker*. Nach ein paar Testrunden haben Mike, Norbert und ich uns für eine Teamtaktik entschieden. Welche hieß: Akkuwechsel nach ca. 20 Minuten. Zwischendurch gab es einen Reparaturstopp. Um ehrlich zu sein: Nach vorn ging für uns nichts. Da hätte dann schon ein anderes Team ausfallen müssen. Aber das wollten wir ja alle nicht. Leider bin ich auch während meiner Stints in meine alten Muster verfallen. 

 

Zu viel Unsicherheit, zu viel Platz machen. Es fehlt mir halt einfach noch der Schneid. Nach vorn sah es da schon spannender aus. Team „Persistence“ duellierte sich bis kurz vor Schluss mit Team „Ausfederweg“ um Platz 2 und 3. Mit besserem Ende für Team „Persistence“, das nach 4 Stunden gerade mal 6 Runden vorn lag. Wenn man pro Runde ca. 10 Sekunden rechnet, ist das gerade mal eine Minute Unterschied. Es hätte ein Akkuwechsel sein können. Gewonnen hat das Team „Alkohooligans“. 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle fürs Durchhalten, insbesondere an alle Podestler. Auf Rang 4 fand sich dann das Team „Clueless“ ein. Mike, Norbert und ich wurden mit unserem Team 5. Tatsächlich bin ich nicht enttäuscht über den letzten Platz, allerdings war ich doch sehr geknickt aufgrund meiner schlechten Fahrleistung. So haben Mirko und ich den nächsten Tag dann gleich erneut genutzt, um wieder in Herrenhaide zu trainieren, dieses Mal mit meinem XRAY. Und siehe da, ich hatte das Fahren nicht verlernt. Der XRAY lag wie ein Brett, womit ich sehr gut klarkam. Sicherlich, ich fahre keine Bestzeiten, aber es genügt ja manchmal auch schon, wenn man nicht so viele Fehler beim Fahren einbaut.

 

Lieber Thomas, danke für diese Veranstaltung. Wie immer ist es schön bei Euch auf der Strecke. Und der Spaßfaktor ist immer gegeben. Danke an den AMC-Gera / ElsterRacingWorksTeam sowie an die Geraer-und-Umland-Freunde: Frank, Mike, Nick und Norbert. Und danke natürlich auch an Mirko, fürs Coaching, auch wenn ich nicht immer alles umsetzen kann. Schon in anderthalb Wochen steht dann in Herrenhaide das Rennen zur RCK-Challenge an, bei dem ich dann mit meinem XRAY an den Start gehen werde. An diesem Wochenende habe ich rennfrei, allerdings bin ich moralische Stütze an der Rennstrecke in Mühlau bei den GT3lern. Michael, ich freue mich auf Dich.

 

Liebe Grüße
Jana

4 Kommentare:

  1. Sehr schöner Einblick und tolle Bilder!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Jimena, ich danke Dir. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Man kann nicht immer gewinnen, Hauptsache man hat Spaß daran. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Romy, da hast Du natürlich vollkommen Recht. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.