Sonntag, 12. September 2021

Nähprojekt: Sommerhose „Jade“

 

[Werbung]

Da saß ich doch letzte Woche mit einem Bekannten am Tisch, draußen, ganz gemütlich. Und da kommt ein hübsches Mädel, lasst sie so 20 Jahre alt gewesen sein, mit einem tollen Kleid an. Sie hatte keine Modelmaße, doch einen sehr guten Kleidergeschmack, meines Erachtens. Das Kleid war knielang. Und ja, sie hatte Waden, die nicht aus dem Katalog stammen. Da sagt doch der Bekannte zu mir: Also bei manchen Leuten sollte man doch lieber auf die Kleiderwahl achten. Manches sollte man nicht allen zeigen. Daraufhin erwiderte ich, dass ich es super finde, wie sie sich kleidet. Man besteht nun mal nicht nur aus Waden. Sie war geschmackvoll gekleidet, hatte ein hübsches Gesicht. Eine dritte Person am Tisch, auch männlich, meinte dann zu uns Beiden, dass er es auch gut findet, wenn Leute sich so kleiden, wie sie möchten. Wir sind doch alle fern von jeglicher Perfektion. Auch der Kritiker am Tisch. Denn er hatte einen kleinen Bierbauch. Und genau das ist doch das Schöne. Wir sind nicht alle gleich. Wir sind Vielfalt, in jeglicher Hinsicht. Klar, ich bin auch sehr kritisch mit meinem Äußeren und Inneren. Aber im Endeffekt sollten wir doch das nach außen tragen, was uns gut tut.

 

Was mir persönlich derzeit gut tut, ist es, meine Seele baumeln zu lassen. Gleichzeitig bringe ich mich ein. Das schaffe ich tatsächlich an meiner Nähmaschine. Dort kann ich genau das kreieren, was mir gefällt. Und ich ziehe es auch an. Im Alltag. Im Büro. Zu Feiern. Und nicht oft werde ich gefragt: Hast Du das auch selber genäht? Ob diese Frage manchmal positiv oder negativ gemeint ist? Ich weiß es nicht. Doch ich fühle mich wohl. Und auch in meiner zweiten „Jade“ steht Wohlfühlen ganz oben. Der neue Schnitt von Anni Early Creative zwickt und zwackt nicht. Er kann locker getragen werden. Und dieses Mal entscheidet Eure Stoffwahl, ob die Hose elegant wird oder doch eher etwas außergewöhnlicher. Ich jedenfalls hätte mal nie gedacht, dass ich eine Hose mit Motiv anziehen werde. Doch – und das habe ich ja schon öfter verlauten lassen – mein Kleidungsgeschmack ändert sich. Man sieht die Klamottenwelt jetzt ganz anders, wenn man selbst näht. Ich schlendere durch ein Einkaufszentrum, sehe Schaufensterpuppen und sofort rattert es in meinem Kopf, wie der Schnitt, den sie trägt, funktioniert. Ich scanne Kleidung ganz anders. Wobei ich auch betonen möchte, dass mich gekaufte Kleidung mittlerweile – bis auf Jeans – echt kalt lässt. Meine hier gezeigte „Jade“ habe ich dieses Mal ohne Gummi im Bund genäht. Und die Hosenbeine habe ich gesäumt. So bekommt dann „Jade“ ihre weite Beinform, die in Zügen an eine Marlenehose erinnert. Dieses Mal habe ich einen Baumwolljersey vernäht, den ich hier im Ort bei Stephanie’s Stoffliebe gekauft habe.

 

Hier ein paar Infos zum Schnitt:
Sommerhose/ Yogapants Jade macht nicht nur auf dem Sofa was her
Sportlich, locker, leicht oder elegant und schick.
Die Sommerhose Jade kann Beides. So bist Du immer passend gekleidet – nicht nur im Sommer.
Und trotz des legèren Schnitts ist Jade ein wunderbarer Figurschmeichler.
Die Sommerhose Jade ist am Pöppes anliegend und an den Beinen weit geschnitten und sollte aus Maschenware mit mind. 5% Elasthan genäht werden. Am besten eignen sich Viskose- und Modaljersey, aber auch ein leichter Baumwolljersey.
Je nach genähter Größe brauchst du zwischen 1,3 und 2,1m Stoff bei einer Breite von 1,5.
Der Schnitt ist in den Größen 32 – 56 gradiert.

 

Empfehlung Stoffe:

  • Modaljersey 
  • Viskosejersey 
  • Leichter Baumwolljersey

Schwierigkeitsgrad: fortgeschrittene Anfänger

Das ist alles dabei:

  • Anleitung 
  • Schnittmuster Gr. 32 – 56 zum Selberdrucken in DIN A4 
  • Beamerdatei mit Ebenen 
  • Lookbook mit Designbeispielen zur Inspiration

 

Ihr bekommt Jade bis Dienstag 14.09.21 zum Einführungspreis von 2,99 € bei TiMe - zeitlose Stoffe und für 3,99 € bei Makerist.
TiMe: https://www.time-zeitlose-stoffe.de/shop/ebooks/by-anni-early-creative/
Makerist: https://www.makerist.de/users/anni_early_creative

Meine „Jade“ habe ich hier übrigens mit der Shirtvariante von „Opal“, ebenfalls von Anni Early Creative, kombiniert.

 

(Das Schnittmuster „Jade“ wurde mir für ein Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt.)

Liebe Grüße
Jana

4 Kommentare:

  1. Die ist echt perfekt für dieses Wetter. ☀️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, das finde ich auch. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Im Sommer trage ich gerne gemusterte, lockere Hosen. Mit den weiten Beinen gefällt mir dieses Modell auch sehr gut :)
    Ich sehe es ähnlich wie du und der andere Mann am Tisch - jeder soll sich so kleiden, wie er sich wohlfühlt, Vielfalt finde ich ebenfalls gut. Echt schade, dass manche Dinge kritisieren müssen, die sie überhaupt nichts angehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, ja, genau so sehe ich das auch. Es wird viel zu sehr kritisiert anstatt gelebt. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.