Sonntag, 7. März 2021

Nähprojekt: Shirt „Lilly“

 

[Werbung]

Heute gibt es mal etwas Natur- bzw. Heimatkunde. Kennt Ihr die Teufelsmauer im Harz? Ich sage Euch, was dort die Natur erschaffen hat, ist einfach gigantisch und sprengt jede Möglichkeit der Wortfindung für Superlative. Diese riesigen Gesteinsbrocken, die scheinbar wie lose vom Himmel auf die Erde gefallen sind und sich dort türmen, das ist einfach ein einzigartiger Anblick. Und ein kleiner Abenteuerspielplatz, denn ich bin gestern trotz meiner Höhenangst wieder mal geklettert. Dabei habe ich das zuletzt in meiner Kindheit getan, als ich mir um mögliche Folgen noch nicht so wirklich Gedanken gemacht hatte. 

 

Und gestern habe ich dieses freie Kindheitsgefühl in Schüben wieder gespürt. Ohne Angst. Einfach nur mal machen. Im Prinzip war geplant, Fotos von meinem neuen Shirt „Lilly“ zu schießen. Das haben wir dann auch getan. Doch es war so was von stürmisch, aber einfach schön. Daher zeige ich Euch die perfekten unperfekten Bilder trotzdem. Rote Nase, zersaustes Haar, zusammengekniffene Augen. Doch was soll es? Das ist nun mal alles menschlich. Auf den Bildern seht Ihr übrigens auch die Hündin meiner Eltern. „Susi“ heißt das Schätzchen. Eine herzensgute Seele, die allerdings auch ihre Eigenarten hat. Doch wer weiß, was sie im Tierheim oder ihrer Zeit davor erlebt hat. 

 

Sie ist eine Schmusekatze im falschen Körper, wie ich manchmal finde. Wie schon erwähnt, trage ich auf den Bildern das Shirt „Lilly“, genäht nach dem Schnittmuster von Graustufen-Stoffe. Lilly ist vielseitig kombinierbar: Als Kleid, als Longshirt und eben auch als Shirt. Und Ihr könnt die Ärmel als Kurzarm, 3/4 Arm und Langarm wählen. Ich habe mich in diesem Fall für die 3/4 Ärmel entschieden. Und wegen der möglichen Teilung im Brustbereich ist „Lilly“ auch sehr gut zur Verarbeitung größerer Stoffreste geeignet. So habe ich im oberen Bereich des Shirts den Sommersweat „Mini Forest Herzen auf Blau“ von Swafing vernäht. 

 

Diesen Stoff habe ich bei Schnuckidu gekauft. Aus diesem Sommersweat hatte ich vor einiger Zeit mal den Rockteil des Romantikkleides „Clara“ genäht. Auch „Clara“ stammt aus den Federn von Graustufen-Stoffe. Für meine „Lilly“ habe ich im unteren Bereich einen passenden, unifarbenen Sommersweat kombiniert, welchen ich bei Glitzerpüppi gekauft habe. 

 

Dieses Mal ist mir ein kleines Malheur passiert, welches mich echt ärgert. Denn ich habe die Ärmelbündchen verkehrt herum angenäht. Dabei habe ich echt etwas länger im Kopf überlegt, wie ich die Bündchen annähen müsste, damit dann das Muster in die richtige Richtung verläuft. Entsprechend musste ich dann das zweite Bündchen auch absichtlich verkehrt herum annähen. Mir wurde von mehreren Seiten her bestätigt, dass dies gar nicht auffällt. Ich will es mal einfach glauben. Ich habe jedenfalls den gestrigen Tag trotz der Kälte und dem Wind genossen. Gestärkt haben wir uns unterwegs mit frischen Brötchen vom Bäcker und Knackern frisch vom Fleischer. Einfach nur wunderbar.

 

(Die benannten Produkte habe ich selbst gekauft.)

Liebe Grüße
Jana

6 Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe;)
    Der selbstgenähte Look super schick und steht dir ausgezeichnet;)
    Hab einen wunderschönen Sonntag;)
    Liebe Grüße aus Stuttgart
    Isa
    www.label-love.eu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Isa, ich danke Dir. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Dort war ich auch schonmal :) Ein hübsches Shirt! Dass die Ärmelbündchen verkehrt herum genäht sind, fällt zumindest auf den Fotos gar nicht auf.
    Susi ist ja süß! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, das ist auch ein schönes Fleckchen Erde. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  3. Klasse gemacht! Ich bewundere es immer, wenn jemand sich die Zeit nimmt und selbst etwas kreiiert :)

    hab einen schönen Tag,
    Tiziana
    www.tizianaolbrich.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Tiziana, es macht ja aber auch Spaß. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.