Mittwoch, 7. Oktober 2020

Nähprojekt: Shirt „Lilly“

 

[Werbung]

Nachdem ich nun das Schnittmuster „Lilly“ bereits als Kleid und als Longshirt vernäht habe, wollte ich die Sammlung noch komplett machen und habe mir noch ein hüftlanges Shirt der „Lilly“ genäht. Der Schnitt stammt wieder aus der kreativen Feder von Graustufen-Stoffe. Und mittlerweile geht mir der Schnitt immer leichter von der Hand. 

 

Das Schöne an „Lilly“ ist die Teilung im Brustbereich. Denn hier kann man gut auch kleinere Stoffstreifen vernähen und mit anderen Stoffen kombinieren. Und genauso habe ich es auch gemacht. Für den Armbereich habe ich einen unifarbenen Jersey von Glitzerpüppi in einem schönen Dunkelblau gewählt. Dieser Stoff hatte eine Lauflänge von 100 cm. Ab der Brust bis zum Hüftbereich habe ich mich für den Jersey „Moroccan Tiles by lycklig design“ von Swafing entschieden. Diesen Stoff habe ich mit einem Überraschungspaket von Schnuckidu als Stoffrest mit einer Lauflänge von 41 cm erworben. Von dem gemusterten Stoff ist nun auch nichts mehr übrig. Ich finde, diese beiden Stoffe passen super zusammen. 

 

Mein „Lilly“-Shirt habe ich dieses Mal in einer Langarmvariante genäht. Das Shirt habe ich auch bereits am Wochenende ausgeführt und ich habe mich absolut wohlgefühlt. Dennoch ist mir ein Malheur passiert. Und da frage ich mich auch, wie mir so was überhaupt passieren kann. Beim allerletzten Schritt – man kann es noch nicht einmal „Schritt“ nennen – also nachdem ich alles fertig hatte, musste ich noch die Fäden vom Säumen abschneiden. Und schneide ich da nicht ein kleines Loch in den Stoff am Saum. 

 

Bin ich nur doof. Nach einer kurzen, aufkeimenden Panik fiel mir dann ein, dass ich doch noch Vlieseline habe, zum Aufbügeln. Nun habe ich ein Ministückchen der Vlieseline in dieses Löchlein geschoben und mit dem Bügeleisen das Loch quasi zugebügelt. 

 

Wenn man es weiß, sieht man das Missgeschick beim genauen Hinsehen, doch sonst ist es kaum erkennbar. Bisher haftet der Stoff auch an der Vlieseline. Ich habe da noch keine wirklichen Erfahrungen gemacht, aber ich hoffe auch, dass die Vlieseline den gerade stattfindenden Waschgang übersteht.

 

(Die benannten Produkte habe ich selbst gekauft.)

Liebe Grüße
Jana

6 Kommentare:

  1. Das Muster ist toll, man wirkt schlanker meiner Meinung nach. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Romy, die Schnitte von Graustufen-Stoffe sind allgemein sehr figurschmeichelnd gewählt. Daher mag ich sie so sehr gern. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Very flattering shirt. Love the cool pattern.

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja richtig schick aus. Tolle Idee das Muster nach unten zu machen, dadurch wirkt es Figurbetont.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Katrin, ich danke Dir. Ich liebe dieses Shirt. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.