Montag, 7. September 2020

Im Test: M. Asam MINT & ICE Linie

 

[Werbung]

MINT & ICE

M. Asam Bath & Body Linie

Erfrischende Pflege – perfekt für den Sommer

(Quelle: Pressemitteilung M. Asam)

M. Asam® MINT & ICE Body Gel* [* = Partnerlink]

Die aquatische Gel-Textur spendet Feuchtigkeit und erfrischt schon während des Auftragens. Die schwerelose Pflege zieht extra schnell ein und hinterlässt ein samtig-weiches Hautgefühl. Die Vitamine A, C und E wirken antioxidativ und unterstützen die Regeneration der Haut. Koffein wirkt belebend während Panthenol und Aloe Vera die Haut beruhigen und seidenweich pflegen. Das herrlich duftende Körpergel eignet sich ideal als Sommerpflege und macht durch die frische Minze sofort gute Laune!

245 ml / 8,75 Euro (3,57 € / 100 ml)

(Bild + Text: Pressemitteilung M. Asam)

Ich liebe Body Gele. Und das liegt daran, dass ich sie gut kombinieren kann. Im Sommer, wenn mir beinah jede Cremeschicht zuviel ist, kann ich ein Body Gel als alleinige Pflege anwenden. Und wenn ich dann doch mal Bedarf an etwas reichhaltigerer Pflege habe, nehme ich ein Body Gel gern unter einer Körpercreme. So, wie ich auch ein Gesichtsserum und einer Gesichtscreme anwende. Erstens wird dadurch die Haut dann durch die aquatischen Eigenschaften des Gels schon vorgetränkt. Und zweitens schließt der anschließende Auftrag einer leichten Lotion mit Lipiden oder auch eine reichhaltigere Körpercreme die Feuchtigkeit des Gels in der Haut ein. Das heißt, die Feuchtigkeit kann nicht so schnell entweichen. Entsprechend pflege ich meine Haut am ganzen Körper immer in zwei Schritten: Erst Body Gel, dann Feuchtigkeitspflege mit Lipiden. Denn Beides braucht die Haut, damit sie schön gesund strahlen kann. Das M. Asam® MINT & ICE Body Gel besitzt natürlich umso mehr diese aquatische Note. Denn zum einen weckt allein schon der Anblick Lust auf ein kühles, frisches Nass. Zum anderen hat auch der Duft des M. Asam® MINT & ICE Body Gels eine total erfrischende und kühlende Note. Ein klein Wenig erinnert mich der Duft an diese Gletscherbonbons. Klar, das muss man mögen, aber meinen Geschmack trifft dieser Duft durchaus. Entsprechend ist das M. Asam® MINT & ICE Body Gel mittlerweile ein kleiner Liebling im Bad geworden. Auch wenn es jetzt langsam draußen – und damit drinnen – etwas kühler wird, aber gerade bei den heißen Temperaturen war das M. Asam® MINT & ICE Body Gel ein Highlight im Bad.

M. Asam® MINT & ICE Duschgel*

Wake-up Cleaner! Das vegane Duschgel reinigt sanft und spendet gleichzeitig Feuchtigkeit. Der erfrischende Minze-Duft gibt Power und macht Lust auf Action. Das zart aufschäumende Gel pflegt die Haut mit Vitamin E und verleiht ihr neue Geschmeidigkeit. Die Textur kann auch als Handseife oder als Badezusatz verwendet werden.

300 ml / 8,75 Euro (29,17 € / l)

(Bild + Text: Pressemitteilung M. Asam)

M. Asam® MINT & ICE Peeling*

Straffend! Die Rubbelkur aus feinsten, in Traubenkernöl getränkten Zuckerkristallen sorgt für einen angenehmen Massageeffekt, fördert die Blutzirkulation und es entsteht ein glattes Hautbild. Abgestorbene Hautschüppchen werden sanft abgetragen, sodass das kostbare Traubenkernöl intensiv pflegen kann. Selbst schuppige, spröde und verhornte Hautstellen können spürbar reduziert werden. Wenn man die Zuckerkristalle vor der Anwendung in etwas Wasser einweichen lässt, kann der Härtegrad des Peelings selbst bestimmt werden und auch im Gesicht sowie an den Lippen angewendet werden.

230 g / 9,75 Euro (4,24 € / 100 g)

(Bild + Text: Pressemitteilung M. Asam)

Die M. Asam Peelings sollten meiner Meinung nach in keinem Bad fehlen. Ich habe immer mindestens eines auf Vorrat. Und mindestens zweimal pro Woche kommt eines auch zum Einsatz. Der Großteil der M. Asam Peelings sind Zuckerkristallpeelings. Die Zuckerkristalle werden in der M. Asam Produktionsstätte, die ich im Übrigen auch schon einmal besuchen durfte, eine Woche in kaltgepresstes Traubenkernöl eingelegt und dann, ähnlich wie Schokolade, conchiert, also sanft durchgerührt. Viele der M. Asam Fans, deren Erfahrungen und Bewertungen ich hin und wieder im Internet und in Foren verfolge, behaupten, dass es immer ein Zuckerkristallpeeling von M. Asam sein muss, wobei die Duftrichtung schon egal ist. Und wisst Ihr was? Ich sehe das ganz genauso. Kein Peeling kommt in meinen Augen an die M. Asam Peelings auf Basis der Zuckerkristalle an – leider auch nicht die M. Asam markeneigenen Peelings mit anderen Peelingpartikeln. Zuckerkristalle und Traubenkernöl sind für mich ein Garant für im Nu wunderbar weiche und von innen heraus leuchtende Haut. Das M. Asam® MINT & ICE Peeling ist dabei natürlich, analog dem Body Gel, total erfrischend. Der Duft belebt unmittelbar und macht Dich morgens gleich munter und gut gelaunt – vorausgesetzt, Du frönst dem Peelingritual am Morgen. Was ich übrigens unbedingt zumindest mit dem MINT & ICE Duft empfehlen kann. Ich bin übrigens bei der Anwendung immer arg großzügig im Verbrauch des Peelings, aber man gönnt sich ja sonst nichts, oder? Wenn ich mit dem Peeling am Körper fertig bin, gehe ich dann noch mit den verbliebenen, nun etwas leicht aufgelösten Zuckerkristallen über meine Lippen. Ich brauche kein Lippenpeeling mehr. Man könnte natürlich auch das Peeling im Gesicht verwenden. Doch da ich hin und wieder zu Pickeln neige, ist bei unreiner Haut ein chemisches Peeling, beispielsweise mit Glycolsäure, eher geeignet. Stichwort: Streuninfektion.

 

Die  M. Asam® MINT & ICE-Produktneuheiten sind erhältlich seit August bis Oktober 2020 über den Online-Shop: www.asambeauty.com*

(Quelle: Pressemitteilung M. Asam)

Ich bin vom Duft der M. Asam MINT & ICE Linie doch ganz angetan. Auch wenn der Sommer und die heißen Tage damit schon vorbei sind. Doch mir persönlich macht das nichts aus. Denn die Düfte von M. Asam verwende ich immer mal wieder im Wechsel über das ganze Jahr hin verteilt. Da wird mir im Bad wenigstens nicht langweilig.

 

(Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung zu den Produkten wieder., * = Partnerlink)

Liebe Grüße
Jana

2 Kommentare:

  1. Mint & Ice klingt wirklich mega klasse und macht neugierig. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Romy, und das ist es auch. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.