Mittwoch, 19. August 2020

Buchrezension: Sam Bennet „Devlin House“

 

[Werbung]

Über das Buch
Am Sterbebett ihres Vaters erhofft sich die New Yorkerin Megan Antworten auf all die unbeantworteten Fragen ihrer Vergangenheit. Erst als sie ihren irischen Wurzeln zurück an die malerische Küste Kerrys folgt, findet sie im unheimlichen Familienanwesen Devlin House Hinweise auf ein dunkles Familiengeheimnis. Nur der gutaussehende Pferdepfleger Connor Barry ist bereit ihr zu helfen …

(Quelle: Amazon.de*)
[* = Partnerlink]

Format: ePub
Seitenzahl: 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum: 19.08.2020
Verlag: Eisermann Verlag
Preis: 3,99 Euro

Ein Liebesroman – so lautet zunächst die Anmutung auf dem Cover von „Devlin House“. Und doch beinhaltet dieses Romance-Buch so Vieles mehr. Ich war echt überrascht. Schließlich habe ich mittlerweile so viele Liebesromane gelesen. Herzergreifende waren dabei, Tränenherrührende, aber auch langweilige und öde Exemplare. Doch die die Autorin Sam Bennet hat mich schon nach den ersten Seiten wenigen Seiten gehabt und mit „Devlin House“ in den Bann gezogen. Denn es gibt eine durchaus wunderbare Geschichte rund um die sich bald liebenden Protagonisten Megan und Connor. Ich mag ja diese doch durchaus schaudererregende Kulisse in dem Buch. Die Geschichte spielt hauptsächlich in Irland auf einem alten und traditionsreichen Hof. Mit einer grausamen Vergangenheit. Sam Bennet weiß in „Devlin House“ die für mich perfekte Balance zwischen Romantik, Spannung und auch Missgunst zwischen den Akteuren perfekt einzusetzen, so dass Romance zwar an erster Stelle steht, man sich als Leser dennoch immer wieder zwischen die Zeilen des Buches begibt, um mehr über die Hintergründe von Megans Person herauszufinden. Wer spielt richtig? Wer treibt ein falsches Spielt. Wie in einem Krimi fand ich mich auch in der Rolle einer Ermittlerin wieder. Habe selbst natürlich auch an den Guten gezweifelt und jede Rolle hinterfragt. Daher hat „Devlin House“ von Sam Bennet für mich soviel mehr zu bieten als ein schöner Liebesroman. Da könnt Ihr Euch vorstellen, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Schön, dass es noch Bücher gibt, die mich echt überraschen und etwas mehr bieten.

 

(Dieses Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder., * = Partnerlink)

Liebe Grüße
Jana

2 Kommentare:

  1. Hallo Jana,
    einen Liebesroman habe ich schon lang nicht mehr gelesen. Danke für den Tip. Habe einen angenehmen Abend.
    Liebe Grüße Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nancy, naja, so richtig Liebesroman kann man hier gar nicht sagen. Es ist auch etwas gruselig. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.