Sonntag, 26. Juli 2020

Buchrezension: Viviann Bluemoon „VICTORIA – Schatten der Zeit“

[Werbung]

Über das Buch
Geplagt von der unheilbaren Mondscheinkrankheit versucht Victoria nicht zu einem Spiegelbild ihrer verstorbenen Mutter zu werden. Dabei zieht sie alle möglichen Register und bemerkt erst, dass sie sich selber damit keinen Gefallen tut als sie Opfer eines bösen Streichs wird. Nun ist es ungewiss, ob sie jemals wieder die Gelegenheit bekommen wird ihre Freunde und ihre Familie zurückzugewinnen. Denn Victoria schwebt in Lebensgefahr.

(Quelle: Amazon.de*)
[* = Partnerlink]

Über die Autorin
Viviann Bluemoon wurde 1993 in der Klingenstadt Solingen geboren und entdeckte bereits in der Grundschule ihre Liebe zum Schreiben. Aus anfänglich kurzen Texten wurden schnelle erste Fanfictions und bald eigene Geschichten.
Ihr Interesse zur Medizin entdeckte sie ebenfalls sehr früh und schloss daher nach einem freiwilligen Sozialen Jahr die Ausbildung zur Heilerziehungspflegehelferin ab.
Die Astronomie fasziniert sie genauso seid ihrer Kindheit und findet darum natürlich auch oft einen Platz in ihren Geschichten.
Die Geschichte um Victoria und ihr Leben als Mondscheinkind ist ihr Herzensprojekt und die Autorin hofft damit einige Menschen erreichen zu kommen. An diesem Projekt arbeitet sie seit 2011.

(Quelle: tolino eBook Viviann Bluemoon „VICTORIA – Schatten der Zeit“, S. 221)

Format: ePub
Seitenzahl:
360 (Printausgabe)
Altersempfehlung:
ab 12 Jahre
Erscheinungsdatum:
21.11.2019
Verlag:
Books on Demand
Preis:
3,99 Euro

Was für eine bewegende Geschichte. Und faszinierend zugleich. Ich bin immer noch tief gerührt, dabei habe ich das Buch bereits vor einigen Tagen schon ausgelesen. Und doch muss ich immer wieder an Victoria und ihr Schicksal denken. Die Mondscheinkrankheit. Gehört habe ich bereits von diesem Gendefekt, einem Bericht im Fernsehen hatte ich meine Aufmerksamkeit geschenkt und schon damals dachte ich: So könnte ich nicht leben. Es ist für mich einfach nicht vorstellbar. Ich habe sogar mit meinem Mann über dieses Buch und die Krankheit gesprochen. Er meinte, er hat einen älteren Kollegen, deren Tochter in Folge einer Überempfindlichkeit gegen UV-Licht gestorben ist. Das ist äußerst tragisch. Und ja, so gestaltet sich auch das Buch von Viviann Bluemoon. Im Werk der Autorin „VICTORIA – Schatten der Zeit“ geht es im ein – lapidar gesagt – Mondscheinkind. So schon arg gebeutelt muss sich Victoria auch noch gegen Anfeindungen wehren. Denn es kommen irrsinniger Weise auch Neider auf. Einige Mitschüler sind der Meinung, dass sie sich nur wichtig machen will. Und als dann das für mich zu erwartende und dennoch erschütternde Unglück geschieht, stand mein Mund vor Entsetzen offen. In unserer teilweise gestörten Gesellschaft kann ich mir leider durchaus vorstellen, dass es solche Taten tatsächlich geben könnte. In „VICTORIA – Schatten der Zeit“ geht es einerseits um einen Teenager auf dem Weg zur erwachsenen Selbständigkeit. Und es geht im viele Gefühle, insbesondere hinsichtlich der tiefen Freundschaften, die Victoria zum Glück pflegen darf. Was habe ich geweint beim Lesen, so sehr hat mich dieses Buch berührt. Zeigt es doch, was für Kämpfertypen es gibt, die immer wieder aufstehen wollen. Ich hoffe für Victoria, sie kann ihren Weg weiter gehen und ihre Punkte auf ihrer Bucket List nach und nach abhaken. Ich werde sicherlich immer mal wieder noch an sie denken.

 

(Dieses Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder., * = Partnerlink)

Liebe Grüße
Jana

4 Kommentare:

  1. Scheint ein sehr interessantes Buch zu sein. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Romy, ja, das ist es. Die Geschichte ist auch richtig informativ. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Guten Morgen Jana,
    das scheint ein mitreißendes Buch zu sein. Ein Buch über die Mondscheinkrankheit habe ich noch nie gelesen. Habe einen angenehmen Tag. Liebe Grüße Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nancy, die Krankheit ist auch äußerst selten. Und das sich da mal jemand dem Thema gewidmet hat, finde ich erstaunlich. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.