Donnerstag, 25. Juni 2020

Schmuckgestaltung: Perlenarmbänder in mint, gold und rosenholz

[Werbung]

Immer wieder zieht es mich zu Armschmuck hin. Dabei mag ich gar nicht so sehr die Edelmetalloptik, sondern ich mag alles, was mit Perlen zu tun hat. Und mit den Perlen aus dem Bastelbedarf kann man sich ja den Schmuck je nach Geschmack zusammenstellen. Ich habe dieses Mal wieder Perlen von Ideen mit Herz verarbeitet. Gestaltet habe ich zwei Perlenarmbänder mit der Grundbarbe mint. Dazu habe ich passende Farbperlen kombiniert. Die Armbänder mit der gleichen Grundfarbe trage ich gern zusammen, wenn es etwas feiner sein soll, kann man natürlich die Armbänder auch gern einzeln tragen.

Pro Armband habe ich mir ein Nylonband mit ca. 50 cm Länge zurechtgeschnitten. Zur Erleichterung des Auffädelns habe ich Perlennadeln verwendet. Selbstverständlich funktioniert es auch mit jeder anderen herkömmlichen Nähnadel. Die Perlennadel hat den Vorteil, dass man sie in der Mitte auseinander biegen kann und dann hat man eine große Einfädelhilfe. Beim ersten Perlenarmband – links auf dem Bild – habe ich jeweils drei Perlen facettiert mit einem Durchmesser von 10 mm in mint-irisierend aufgefädelt, und dann immer eine Perle in anderer Farbe und auch einem anderen Design dazwischengesetzt. Ausgewählt habe ich dazu die Perlen diamantiert mit einem Durchmesser von 10 mm in gold und die Perlen facettiert mit einem Durchmesser von 8 mm in rosenholz-irisierend. Eine einzige Perle Rund Tigerauge mit einem Durchmesser von 9 mm in braun-gold hatte ich noch übrig.

Diese habe ich einfach dazwischengesetzt. Und sie fügt sich auch gut ins Design mit ein. Die Perlen werden in der Reihenfolge solange aufgefädelt, bis die gewünschte Länge erreicht ist. Anschließend werden die Enden des Nylonfadens mehrfach verknotet und mit einem Klecks Schmuck- oder anderweitigen Bastelkleber fixiert. Beim zweiten Armband – rechts auf dem Bild – kamen zum ersten Mal die Rahmenperlen zum Einsatz. Und die sind so schön. Ich glaube, egal welche Kombination mit den Rahmenperlen gewählt wird, es wird immer gut aussehen. Und ein solches Armband ist dann wirklich ein Schmuckstück, was für sich allein stehen kann. Wieder habe ich die Perlen facettiert mit einem Durchmesser von 10 mm in mint-irisierend gewählt, dieses Mal eingesetzt in den Rahmenperlen Quadrat mit einer Größe von 14 mm x 14 mm in antik-silber. Und wow, schon bei der ersten Perle war mir bewusst, wie schon das Ergebnis wird.

Doch dann musste ich etwas herumprobieren, welche Perlen ich kombinieren könnte. Ich hätte natürlich auch die Perlen in mint-irisierend im Wechsel mit und ohne Rahmen fädeln können. Doch dann hat mir die Kombination mit den Perlen facettiert mit einem Durchmesser von 8 mm in rosenholz-irisierend sehr gut gefallen. Natürlich wird auch hier so lange gefädelt, bis das Armband die gewünschte Länge erreicht hat, verknoten, Kleber drauf und fertig. Die Perlen in mint-irisierend wirken so schön sommerlich, gerade auch auf gebräunter Haut. Sie sind einfach so schön. Ihr Strahlen kommt auf den Bildern kaum herüber. Denn mit der Sonne funkeln sie um die Wette.


(Die benannten Produkte habe ich selbst gekauft.)

Liebe Grüße
Jana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.