Freitag, 21. Februar 2020

Coverrelease: Lara Kessing „Sturmverschworen 2“



[Werbung]

Von der Autorin Lara Kessing wird bald ihr neues Buch „Sturmverschworen 2“ erscheinen. Nach und nach lüften sich nun einzelne noch verborgene Geheimnisse. Wie wird wohl das Cover aussehen? Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Band 1 von „Sturmverschworen“ hatte ich Euch bereits hier vorgestellt: Buchrezension: Lara Kessing „Sturmverschworen“. An dieser Stelle gebe ich Euch noch einmal einen Einblick in das Buch „Sturmverschworen“ von Lara Kessing.

Buchrezension: Lara Kessing „Sturmverschworen“



Über das Buch
Könnt ihr mich hören?
Die männliche Stimme, die scheinbar aus dem Nichts kommt, hört Marissa in Nassau, auf der Insel New Providence, das erste Mal. Eigentlich will sie dort ihre Großmutter besuchen und ein paar schöne Tage mit ihr verbringen, doch es drängen sich seltsame Ereignisse dazwischen. Jemand möchte offensichtlich zu ihr durchdringen und Marissa kommen Zweifel an den Gründen, warum ihre Mutter Nassau als junge Frau tatsächlich verlassen hatte.
Die Stimme lässt nicht von Marissa ab, so dass sie bald den Fehler begeht, ihr zu antworten. Dies führt zu einer Reihe außergewöhnlicher Begebenheiten. Unter anderem wird Marissa in das 18. Jahrhundert gezogen und muss sich dort nicht nur zurechtfinden, sondern auch erkennen, welche Aufgabe auf sie wartet. Kann sie sich in der Vergangenheit bewegen, ohne die Zukunft damit zu beeinflussen? Was hat das 1717 in der Nähe von Cape Cod gesunkene und 1984 geborgene Piratenschiff damit zu tun? Davor, dass Nassau im 18. Jahrhundert eine Piratenhochburg war, kann Marissa nun nicht mehr die Augen verschließen. Zu allem Übel verliebt sie sich in jemanden, der in jeglicher Hinsicht ein Problem darstellt.
Was für Marissa mit einem Urlaub bei ihrer Großmutter beginnt, wird zu einem Abenteuer durch Raum und Zeit mit Intrigen, Piraten, Legenden und Gefühlschaos. Noch nie war es für Marissa so wichtig herauszufinden, wem sie vertrauen kann und wem nicht.

(Quelle: tolino eBook Lara Kessing „Sturmverschworen“, S. 5)

Über die Autorin
Lara Kessing liebte es schon immer, sich Geschichten und Charaktere auszudenken. Allerdings hatte sie es bisher alleine in ihrem Schreibkämmerlein gemacht. Bis der Tag kam, an dem sie sich der Revolution ihrer Gliedmaßen ergeben musste. Ihre Finger haben es nicht mehr eingesehen, sich abzurackern und immer neue Texte zu schreiben, ohne dass es veröffentlicht wird. Ihre Beine wollten nicht, dass die vielen Spaziergänge, bei denen die Erzählungen und Charaktere wuchsen, umsonst waren. Unterstützung kam von den Augen, die stundenlang auf Bildschirme und Papier starren mussten, und den Lippen, auf denen ständig herumgekaut wurde, während die Autorin beim Schreiben mit ihren Charakteren mitgefiebert hatte. Als dann noch Bruno, der innere Schweinehund, nicht ständig umsonst getreten werden wollte, um weiter an Texten zu arbeiten, war Lara endgültig überstimmt und wagte den Schritt der Veröffentlichung. Sobald die Entscheidung getroffen war, erkannte sie, dass sie alle recht hatten. Der richtige Zeitpunkt war gekommen. Voller Vorfreude und Spannung sieht sie ihrer Reise durch die Literaturwelt entgegen.

(Quelle: Amazon.de*)
[* = Partnerlink]

Format: ePub
Seitenzahl: 234 (Printausgabe)
Preis: 2,99 Euro

Zugegeben, ich war echt skeptisch, was das Buchthema betrifft. Denn Piratengeschichten sind so gar nicht meins. Und auch Zeitreiseabenteuer sind bisher eher an mir vorbeigegangen. Und am Buch „Sturmverschworen“ von Lara Kessing sieht man mal wieder, dass man einem Genre nicht gleich vorweg voreingenommen gegenüber stehen sollte. Die Autorin hat die Zeitreisesprünge clever gelöst, ja, alles war in sich stimmig und logisch. In manchen Fantasygeschichten sind ja manches Mal Zusammenhänge dargestellt, die ich in meiner Fantasie nicht wirklich nachvollziehen kann. Und die Piratengeschichte ist an und für sich eine tolle Kulisse. Ich persönlich habe mich mit Marissa und Black sehr wohl gefühlt. Und auch das Ende war zu schön, wobei man als Leser gleichzeitig nicht weiß, ob es wirklich ein Happy End geben wird. Der Roman „Sturmverschworen“ ist keinesfalls eine weitere kitschige Piratenstory, nein, sie ist gefühlvoll, abenteuerlich und wirklich spannend. Der Erzählstil von Lara Kessing gefällt mir ja sowieso, denn die Autorin schreibt fesseln und mitreißend, so, als wäre man direkt in der Geschichte mit verwoben. So werden ihre Bücher immer zu eigenen kleinen Abenteuern.

Nach dem ersten Band von „Sturmverschworen“ bin ich nun neugierig und freue mich auf das Buch „Sturmverschworen 2“ von Lara Kessing. Ich kann es kaum erwarten, mit dem Lesen zu beginnen.


(Bilder: teilweise Lara Kessing, Das Buch „Sturmverschworen“ von Lara Kessing wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder., * = Partnerlink)

Liebe Grüße
Jana

2 Kommentare:

  1. Guten Abend Jana,
    das klingt wieder mal spannend nach Reisen und wundersamen Erlebnissen. Habe einen schönen Sonntag. Liebe Grüße Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nancy, ich bin auch schon ganz neugierig auf die Fortsetzung. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.