Freitag, 31. Januar 2020

Selbstgemachtes Orangen-Jojoba-Oliven-Zuckerkristall-Peeling mit Bio-Jojobaöl von LENN & LEVIA Vegane Naturkosmetik



[Werbung]

Heute habe ich wieder ein Rezept für ein Pflegeprodukt für Euch. Seit einiger Zeit rühre ich ja hin und wieder einige Kosmetikartikel selbst. Dieses Mal zeige ich Euch, wie ich ein Zuckerkristall-Peeling mit ein paar Zutaten hergestellt habe. Dieses Peeling besteht aus in Öl getränkten Zuckerkristallen. Und das Schönste: es ist so ganz einfach herzustellen, man muss nur abwiegen können.

Verwendet habe ich folgende Zutaten:
200 g Zucker
50 g Olivenöl
25 g Bio-Jojobaöl von LENN & LEVIA Vegane Naturkosmetik
28 Tropfen ätherisches Öl „Orange“



Folgende Informationen zum Bio-Jojobaöl von LENN & LEVIA Vegane Naturkosmetik können der Homepage LENN & LEVIA Vegane Naturkosmetik entnommen werden:

Weniger ist mehr: Was pflanzliche Gesichts- und Körperpflegeöle alles können
Pflanzliche Hautöle erfreuen sich in der Naturkosmetik großer Beliebtheit: Sie lassen sich aufgrund ihrer Konsistenz gut und einfach auf dem Körper verteilen, oft besser als Lotionen oder Cremes und dringen tief in die Haut ein, um sie mit wertvollen ungesättigten Fettsäuren, Mineralien und Vitaminen zu versorgen. Pflanzliche Hautöle brauchen keine Emulgatoren oder Zusatzstoffe. Sie verbinden sich mit dem Fett der menschlichen Haut und sind eine besonders schonende und nachhaltige Pflege für Gesicht und Körper. Sie werden auch von Allergikern oft genutzt.

Das passende Öl für meinen Hauttyp
Trocken, normal, sensibel, fettig, empfindlich oder reife Haut? Pflanzliche Hautöle haben viele Vorteile, die sich gezielt für den jeweiligen Hauttyp einsetzen lassen. Pflanzliche Öle werden aus Früchten oder Nüssen gepresst und sind Grundlage vieler Kosmetikprodukte. Ätherische (flüchtige) Öle dagegen, die aus Blättern und Blüten gewonnen werden, sollten nicht direkt auf die Haut aufgetragen werden.

Ingredients (INCI): Simmondsia Chinensis Seed Oil

Bio-Jojobaöl 125 ml

13,90 €
11,12 € / 100 ml




Zur Herstellung des Peelings könnt Ihr Euch die Basisöle auch nach Lust und Laune zusammenstellen. Jojobaöl hat sich gut bewährt in Sachen Aknebehandlung, da es der Struktur unseres eigenen Hauttalgs ähnlich ist. Jojobaöl spendet Feuchtigkeit und zieht zudem gut in die Haut ein. Dieses Öl ist gut für fettige Haut geeignet, da es die hauteigene Talgproduktion ausgleicht.



Auf meine digitale Küchenwaage stelle ich eine Salbendose mit ca. 200 ml Fassungsvermögen. Ich sollte dazu sagen, dass das Rezept eine eigene Kreation ist. Und es ist auch das erste Mal, dass ich solch ein Zuckerkristall-Peeling hergestellt habe. Ich finde es so ganz gut gelungen, aber vielleicht fällt Euch ja noch ein Verbesserungsvorschlag auf. In den bereits erwähnten Salbentiegel fülle ich nun nacheinander die Zutaten ein. Der Zucker saugt sich nach und nach mit den zugegebenen Ölen voll. Daher empfehle ich auch, ein paar Tage zu warten, bevor man das Peeling anwendet.



Mein Orangen-Jojoba-Oliven-Zuckerkristall-Peeling mit Bio-Jojobaöl von LENN & LEVIA Vegane Naturkosmetik verwende ich so ungefähr ein- bis zweimal pro Woche, besser nicht zu oft, denn häufiges Peeling kann der Haut auch schaden. Ich dusche mich vorerst wie gewohnt mit einem Seifenstück, den Schaum spüle ich grob ab. Anschließend peele ich meine nasse Haut mit den ölgetränkten Zuckerkristallen. Die Zuckerkristalle entnehme ich dabei mit einem Spatel, das macht es für mich einfacher. Ich beginne an meinen Beinen, dann Bauch, Po, Rücken – soweit, wie ich dort hingelange – Arme, Füße, Hände. Zum Abschluss feuchte ich dann noch mein Gesicht an und nehme die bereits feiner gewordenen Zuckerkristalle von meinen Händen oder Armen und gehe damit über mein Gesicht und über meine Lippen. 


Würde ich die Zuckerkristalle frisch aus der Dose nehmen, wären sie mir zu grob. Und übrigens peele ich erst die feuchte Haut in einem Durchgang, dann mache ich meine Hände noch mal nass und massiere das Peeling erneut ein, so wird es feiner und das Öl kann die Haut gut nähren. 


Und genau das merkt man dann auch beim Abspülen: Das Wasser perlt regelrecht von der Haut ab. Die Haut bekommt einen wunderschönen Glow und fühlt sich ganz samtig weich an. Durch den Orangenduft bekommt das Zuckerkristall-Peeling eine ganz weiche Note. Aber natürlich könnt Ihr auch andere Düfte hinzufügen. 


Empfindliche Häute können den Duft auch ganz weglassen, je nach Geschmack.



Habt Ihr schon mal Kosmetik selbst hergestellt? Ich bin neugierig auf Eure Rezepte und Eure Erfahrungen.


(Das Bio-Jojobaöl von LENN & LEVIA Vegane Naturkosmetik wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung zum Produkt wieder.)

Liebe Grüße
Jana

2 Kommentare:

  1. Eine schöne Idee sich so etwas mal selbst zu machen! Wir haben vor vielen Jahren in der Schule mal Rosencreme selbst gemacht... fandne wir damals auch sehr cool!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, oh, das ist ja toll. Da wäre ich gern dabei gewesen. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.