Samstag, 18. Januar 2020

Buchrezension: Leslie Wolfe „Dein ist der Schmerz“



[Werbung]

Über das Buch
Im Morgengrauen wird eine junge Frau tot an einem einsamen weißen Sandstrand in Palm Beach gefunden – alles deutet auf einen Ritualmord hin. Das FBI wird zu dem Fall hinzugezogen und die Agentin Tess Winnett beginnt zu ermitteln. Bald schon stellt sich heraus, dass es sich um einen Serienkiller handelt, der seine Opfer tagelang gefangen hält, vergewaltigt und auf grausame Art und Weise foltert. Als noch eine junge Frau verschwindet, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Wird Tess den Mörder rechtzeitig finden? Auf der Suche nach dem Killer muss sie sich auch ihren eigenen Dämonen stellen und gerät selbst in tödliche Gefahr ...

(Quelle: tolino eBook Leslie Wolfe „Dein ist der Schmerz“, S. 6)

Über die Autorin
Leslie Wolfe ist eine erfolgreiche amerikanische Krimi- und Thrillerautorin, die mit über 400.000 verkauften eBooks regelmäßig in den Amazon-Bestsellerlisten vertreten ist – sie wurde im Februar und März 2018 zur Kindle All-Star Autorin ernannt. In ihren Krimireihen erschafft sie unvergessliche, starke und brillante Ermittlerinnen und begeistert ihre Leser mit rasanten Spannungsplots und einem umfangreichen psychologischen Hintergrundwissen.

(Quelle: tolino eBook Leslie Wolfe „Dein ist der Schmerz“, S. 7)

Format: ePub
Seitenzahl: 330 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum: 30.09.2019
Verlag: Lübbe
Originaltitel: Dawn Girl
Preis: 5,99 Euro


(Bild: Bastei Lübbe)

Ein Thriller, der keine Scham kennt. Leslie Wolfe hat in ihrem Buch „Dein ist der Schmerz“ wirklich kein Blatt vor den Mund – bzw. vor die Schreibfeder – genommen. Jede Seite ist spannend und man kann gar nicht so schnell lesen wie man dem Mörder selbst entkommen möchte. Ich persönlich lese ja sehr gern Thriller mit dem Hauptaugenmerk auf Serienmörder. Denn irgendwie mag ich es auch, in die Psyche eines solchen einzusteigen. Und genau dahin führt die Autorin Leslie Wolfe in ihrem Werk „Dein ist der Schmerz“ uns Leser. Wir lernen mit der Ermittlerin Tess, wie der Killer tickt, wie wir vorausschauend handeln können, damit wir dem Täter irgendwann mal einen Schritt voraus sind. Ich finde das faszinierend. Die Autorin schreckt dabei nicht vor schonungslosen und grausamen Details zurück, was dem Thriller meines Erachtens noch mal den richtigen Kick gibt, auch wenn die Handlung mich an manchen Stellen angewidert hat. Aber so muss es auch sein. Es ist eben kein Roman durch die rosarote Brille, sondern ein knallharter Thriller. Und ja, ich gebe es zu, ich brauche manchmal solch harten Lesestoff.


(Dieses Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder.)

Liebe Grüße
Jana

6 Kommentare:

  1. Hört sich ja Mega interessant an, danke für die Vorstellung.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Katrin, auf jeden ist das Buch sehr spannend. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Das klingt wirklich nach einer sehr spannenden Lektüre.LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Romy, oh ja, das ist es auch. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.