Montag, 28. Dezember 2020

asambeauty Outlet-Wundertüte November 2020

 

[Werbung]

Wie Ihr eventuell schon mitbekommen habt: Ich hänge mit meinen Berichten derzeit etwas hinterher. Aber hey, ich mache das alles freiwillig und ohne Druck. Da kommt das schon mal vor. Daher möchte ich Euch noch zeigen, was sich in meiner asambeauty Outlet-Wundertüte vom November 2020 befand. Ich kann Euch jetzt schon sagen: Sie war großartig. asambeauty eben, da bin ich im Prinzip nichts Anderes gewohnt. Auf der Homepage von asambeauty* konnte man die Wundertüte für 34,75 Euro erwerben. Ab einem Bestellwert von 30 Euro erfolgt die Lieferung bei asambeauty immer versandkostenfrei. Der Inhalt wird zuvor nicht bekannt gegeben. Mit dem Kauf der asambeauty Outlet-Wundertüte wird kein Abonnement abgeschlossen. Die asambeauty Outlet-Wundertüte erscheint unregelmäßig. [* = Partnerlink]

Sonntag, 27. Dezember 2020

Nageldesign mit JEAN D'ARCEL nail color, light bordeaux No. 100

 

[Werbung]

Heute habe ich meine Nägel mit dem JEAN D'ARCEL nail color in der Nuance light bordeaux No. 100 geschmückt. Diesen Nagellack möchte ich Euch gern zeigen.

Freitag, 25. Dezember 2020

SCHNUCKIDU Schnucki Box Frauen XL November 2020

 

[Werbung]

Bevor noch mehr Zeit ins Land vergeht, möchte ich Euch noch unbedingt die Stoffe aus der SCHNUCKIDU Schnucki Box Frauen XL vom November 2020 zeigen. Diese Box liegt schon einige Zeit bei mir, bereit, um vorgestellt zu werden. Die SCHNUCKIDU Schnucki Box ist ein Überraschungspaket mit einem Hauptstoff, einem Kombistoff und Bündchen sowie Nähzubehör und Nähgarn, alles passend auf den Hauptstoff abgestimmt. Der Hauptstoff ist entweder aus Jersey oder Sommersweat. Ansonsten ist der Inhalt vorher unbekannt. Auf der Seite von www.schnuckidu.com gibt es auch noch andere Überraschungspakete, in anderen Größenmengen und auch nach unterschiedlichen Stoffvorlieben. Es gibt die Boxen und Überraschungspakete auch speziell für Mädchen oder Jungs. Die Schnucki Box Frauen XL kam für 34,99 Euro ins Haus. Ich habe mir mittlerweile eine Versandkostenflatrate bei SCHNUCKICU gegönnt. Diese kostet für ein halbes Jahr 9,95 Euro. Ohne diese Versandkostenflatrate würden Versandkosten in Höhe von 3,99 Euro anfallen. Der Erwerb der Schnucki Box ist an keinerlei weitergehende Verpflichtungen geknüpft, das heißt, es wird kein Abo abgeschlossen.

Das Graustufen-Stoffe Weihnachtspaket – Mein Gewinn von Graustufen-Stoffe

 

[Werbung]

Vom Graustufen-Stoffe Adventskalender hatte ich Euch in den vergangenen Wochen an jedem Adventssonntag bereits berichtet. Aber jetzt kommt die Krönung. Da habe ich doch tatsächlich ein Weihnachtspaket von Graustufen-Stoffe gewonnen. Liebes Graustufen-Stoffe Team, ich danke Euch von Herzen. Das ist für mich ein Weihnachtshighlight. Und wie es sich so gehört, habe ich auch bis Weihnachten gewartet, um meinen Gewinn zu öffnen. Das hat Einiges an Disziplin von mir abverlangt, aber ich habe durchgehalten. Die Weihnachtspakete gab es in verschiedenen Ausführungen, die sich, so glaube ich mich zu erinnern, hinsichtlich der Länge an Stoff unterschieden. Oder gab es Kombistoffe passend zur Eigenproduktion? So genau weiß ich das gerade nicht. Wichtig ist ja auch, welche Freude ich mit meinem Paket erleben durfte. Ähnlich wie beim Adventskalender von Graustufen-Stoffe ist auch das Weihnachtspaket in wunderschönem Geschenkpapier eingeschlagen, dieses Mal in einer Edition der „Vintage Flowers“ Eigenproduktion. Von genau diesem Design und in dieser Farbe habe ich sogar einen Sommersweat hier. Also wurde mein Geschmack sogar mit der Umverpackung voll getroffen.

Donnerstag, 24. Dezember 2020

Adventskalendertürchen Nr. 24

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Mittwoch, 23. Dezember 2020

GEHWOL Regenzeit mit Gewinnspiel: Besitzt ihr eigentlich noch Gummistiefel? Und wenn ja, wann habt ihr die zum letzten Mal angezogen?

 

Bild: ©milosz_g – stock.adobe.com

[Werbung]

Die meisten Menschen, die nicht auf einem Bauernhof wohnen und sich nicht um Hunde oder Pferde kümmern müssen, halten sich beim sogenannten schlechten Wetter eher, Achtung Wortspiel, bedeckt. Als Kind war Regen hingegen kein Hindernis. Ab wann haben wir also angefangen beim Spruch „Es gibt kein schlechtes Wetter – nur schlechte Kleidung“ die Augen zu verdrehen und uns noch etwas tiefer in der Kuscheldecke zu verkriechen? Das muss wohl schon etwas her sein, denn meine Gummistiefel kommen eher selten zum Einsatz und fristen ein trauriges „Ecken-Dasein“. Dabei haben sie das gar nicht verdient. Denn soweit ich zurückdenken kann, haben Gummistiefel für Spaß gesorgt. Ich nehme mir also vor, sie demnächst wieder ihrem eigentlichen Zweck zuzuführen: Mir das wunderbare Gefühl zu geben, durch Wasser und Regen laufen zu können, ohne dass ich dabei um meine Kleidung fürchten muss oder meine Füße nass werden. Trage ich meine Gummistiefel, passiert mir nichts. Einfach durch die nächste Pfütze durchlaufen, beim Spaziergang am Bach anhalten und spüren wie die Strömung mich umfließt um danach „Dinosaurierspuren“ mit meinen Füßen in den Matsch zu stampfen. Quasi eine Wellnessbehandlung mit Schlammpackung für meine Gummistiefel. Anschließend fühlt sich Heimkommen in mein heimeliges Wohnzimmer noch einmal so viel besser an. Wenn ich möchte, hänge ich noch ein bisschen mehr me-Time dran. Vielleicht sogar mit einem Fußbad – in diesem Fall aber ohne Gummistiefel ;)

Adventskalendertürchen Nr. 23

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Dienstag, 22. Dezember 2020

Nähprojekt: Mund-Nasen-Loop „MuNaLoop“

 

[Werbung]

Zum „MuNaLoop“ brauche ich Euch ja nicht mehr allzu viel schreiben. Er gehört für mich einfach mit in den Kleidungsalltag mittlerweile. Der „MuNaLoop“ ist ein Mund-Nasen-Loop nach dem Schnittmuster von SWAFING. 

Adventskalendertürchen Nr. 22

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Montag, 21. Dezember 2020

Kneipp Geschenkpackung Winter Love

 

[Werbung]

Für Genussmenschen im Winter – dieses Set schenkt Wohlfühlmomente für strapazierte Haut und Lippen in der kalten Jahreszeit.

Adventskalendertürchen Nr. 21

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Sonntag, 20. Dezember 2020

Buchrezension: A. L. Kahnau „Die Farbe von Verrat“

 

[Werbung]

Über das Buch
Adam ist Tildas erster Kuss. Ihr erstes Mal. Ihre erste große Liebe. Für Adam würde sie alles tun, was in ihrer Vorstellungskraft liegt. Doch er verlangt noch mehr als das.

Adventskalendertürchen Nr. 20

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Der Graustufen-Stoffe Adventskalender 2020 – Türchen zum 4. Advent

 

[Werbung]

Ein Wenig traurig bin ich ja nun schon, dass es heute bereits das letzte Päckchen des Graustufen-Stoffe Adventskalenders war, welches ich an einem Adventssonntag öffnen durfte. Denn diese Vorfreude, wenn man weiß, es kann einfach nur gut werden, was man in jedem Päckchen vorfindet, ist unbeschreiblich schön. Denn hey, es ist immerhin ein Graustufen-Stoffe Adventskalender. Was soll da schon schief gehen? Was ich jetzt hier so lapidar niederschreibe, meine ich aber tatsächlich so, mit jedem einzelnen Wort. Alles, was ich bisher von Graustufen-Stoffe gesehen, gefühlt, gekauft habe, war in jedem Detail einzigartig. Und eigenartigerweise wurde immer mein Geschmack getroffen. Sowohl von den bezaubernden Eigenproduktionen als auch von den Schnittmustern. Aber ich schweife ab. Wie schön wäre es doch, wenn man sich jede Woche vom Graustufen-Stoffe Team überraschen lassen könnte. Aber es lässt uns ja nicht nach der Adventszeit im Stich, denn das Team sprudelt ja beinah nur so über vor Ideen. Mein armer Geldbeutel. Ich muss übrigens anmerken, dass ich den Turnus einmal wöchentlich ein Päckchen zu öffnen, für mich perfekt fand. Denn so ist die Vorfreude umso schöner, man ist beinah aufgeregt wie ein Kind, wenn es sich auf den Weihnachtsmann freut. Nur dass ich meine Freude dann nicht so schnell wieder vergesse. Heute, am 4. Advent, durfte ich nun das letzte der vier Päckchen öffnen. Heute war das blaueingeschlagene Paket an der Reihe. Der Stoffadventskalender kam für 147,20 Euro versandkostenfrei zu mir. Aber als ich zum ersten Mal seine Beschreibung gelesen hatte, wusste ich: Diesen Adventskalender brauche ich. Denn genauso möchte ich ihn haben. Nur mit Stoffen, ohne weiteres Drumherum, mit dem ich im Zweifel nichts anfangen könnte. Laut Beschreibung sind im Kalender vier Eigenproduktionen aus der Feder von Graustufen-Stufen enthalten. In jedem Päckchen sind 200 cm Stoff enthalten. Zweimal eine Eigenproduktion mit einer Lauflänge von 200 cm, zweimal eine Eigenproduktion mit passendem Kombistoff. Demnach sind insgesamt 800 cm Stoff im Adventskalender enthalten. Selbst das Geschenkpapier, in welches jede einzelne der vier Päckchen eingeschlagen ist, ist durchdacht. Das Geschenkpapier ist im Design der Graustufen-Stoffe Eigenproduktion „Ava“ gehalten, für jeden Adventssonntag in einer anderen Farbe. Ihr seht, der Adventskalender wurde bis ins Detail liebevoll vom Graustufen-Stoffe Team kreiert. Bereits das Päckchen, welches ich zum 1. Advent öffnen durfte, war ein Knaller. Darin war die Graustufen-Stoffe Eigenproduktion „Hanna“ mit 200 cm Lauflänge enthalten. Ich habe die Farbvariante in Bordeaux bekommen, aber es gab auch ein Farbdesign in einem Petrolton. Beides wunderschön. Zum 2. Advent gab es die Eigenproduktion „Hera“ auf Jersey mit passenden Kombistoffen. Am 3. Advent durfte ich die Graustufen-Stoffe Eigenproduktion „Ora“ auf Jersey mit seinen Kombistoffen auspacken. Die Eigenproduktionen sind übrigens eigens für den Adventskalender designt worden, man bekommt sie dann nicht im Online-Shop.

Samstag, 19. Dezember 2020

Buchrezension: Dr. Heike Niemeier „Essen gut, alles gut: Wie wir wieder lernen, auf unseren Bauch zu hören“

 

[Werbung]

Über das Buch
Darf es ein Snack zwischendurch sein? Wie bleiben wir trotz stressigem Berufsleben gesund? Und was haben Eiweiße, Kohlenhydrate, Fette und Ballaststoffe damit zu tun? Dr. Heike Niemeier zeigt uns, dass auch bei der Ernährung die inneren Werte zählen, dass Verbote und Verzicht der falsche Weg sind, und dass kleine Änderungen eine große Wirkung haben können. Unterhaltsam, anschaulich und fundiert erzählt uns die erfahrene Ernährungswissenschaftlerin alles, was wir wissen müssen über das, was in den Einkaufswagen, auf den Tisch und in den Magen kommt. In Geschichten aus ihrem Leben, ihrer Praxis und der Forschung zeigt sie uns, dass wir mit Kalorienzählen weder schlank noch glücklich werden – dass wir es mit der richtigen Erkenntnis aber sein könnten. Früher lernten wir, den Teller leer zu essen, damit die Sonne scheint, heute sagen uns Werbung, Zeitschriften und unser schlechtes Gewissen, was gut ist – obwohl das doch unser Bauch am besten weiß!

Adventskalendertürchen Nr. 19

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Freitag, 18. Dezember 2020

Adventskalendertürchen Nr. 18

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Donnerstag, 17. Dezember 2020

Nähprojekt: Romantikkleid „Clara“

 

[Werbung]

Bereits vor ein paar Wochen habe ich Euch den Schnitt „Clara“ von Graustufen-Stoffe vorgestellt. Und dieser Schnitt hat es mir verdammt angetan. Und es war mir auch damals schon klar, dass ich mehr „Claras“ in meinem Schrank brauche. Übrigens trifft es die Bezeichnung „Romantikkleid“ in meinen Augen tatsächlich perfekt. Dieses Mal habe ich mich für eine „Clara“ mit Stehkragen entschieden. Das Kleid habe ich im Rockteil, wie im Schnittmuster angegeben, mit zwei Volants gestaltet. 

Adventskalendertürchen Nr. 17

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Mittwoch, 16. Dezember 2020

GEHWOL Regenzeit mit Gewinnspiel: Das Papierbootabenteuer

 

Bild: © Family Veldman – stock.adobe.com

[Werbung]

…An diesem Morgen weckte mich eine leichte Brise. Ich musste wohl auf dem Deck eingeschlafen sein. Mein kleines Boot schaukelte sanft auf den Wellen dahin. Die Sonne war gerade aufgegangen – höchste Zeit um mit den Arbeiten des Tages zu beginnen. Captain der Great Imagination zu sein brachte schließlich einiges an Verantwortung mit sich und das nächste Abenteuer war immer hinter der nächsten Welle zu finden. Und genau darauf kam es an. Also weckte ich den Rest meiner Crew, die aus Sam Stockbrot und Eva Erfinderisch bestand. Zugegebenermaßen nicht die größte Besatzung, aber wir waren ein eingespieltes Team wenn es darum ging, erfolgreich Abenteuer zu bestehen. Plötzlich spürte ich, wie sich die feinen Härchen in meinem Nacken aufrichteten. Gleichzeitig fing meine Nase einen bekannten Duft auf: Ein Sturm war im Anmarsch. In den Gewässern des Pfützifischen Ozeans konnte sich das Wetter innerhalb von Sekunden ändern. Ich bezog meinen Posten am Steuerrad, während sich Sam und Eva um die Takelage kümmerten. Die See fing bereits an zu brodeln. Von Steuerbord näherte sich eine Welle und ich konnte schon erahnen, dass diese größer war als alles, was wir zuvor erlebt hatten. Aber nichts, was wir nicht schaffen könnten. Ich spürte das Zittern der Planken unter mir. „Nur ruhig alter Kahn, das wird nicht deine letzte Welle sein“, murmelte ich beruhigend und richtete das Schiff zur Monsterwelle aus…

Adventskalendertürchen Nr. 16

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Dienstag, 15. Dezember 2020

Seifenlieblinge von Zhenobya

 

[Werbung]

Immer mal wieder habe ich in diversen Beiträgen durchblicken lassen, dass ich ein großer Fan von Seifenstücken bin. Ich liebe die Handhabung, vor allen Dingen liebe ich aber den Nachhaltigkeitsaspekt. Denn ein Seifenstück kann ich tatsächlich bis zum letzten Rest aufbrauchen, was mir bei einem Duschgel im Spender oder aber auch in der Tube schlecht gelingt. Und Seifen sind vielseitig einsetzbar. So verwende ich je ein Seifenstück zum Händewaschen, eines zum Duschen und eines zur Gesichtsreinigung morgens und abends. Ich weiß, dass es viele Leute gibt, die sich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn sie hören, dass jemand seine Haut mit Seife reinigt. Denn eine Seife hat tatsächlich einen anderen pH-Wert als der unserer Haut. Eine Seife ist basisch, während unsere Haut einen pH-Wert so um die 5,5 aufweist, was im sauren Bereich liegt. Ich will hier niemanden bekehren – okay, ein bisschen vielleicht –, aber mir und meiner Haut tut die Anwendung der Seifen von Kopf bis Fuß einfach gut. Und die meisten handgemachten Seifen sind sogar rückfettend, womit die Haut nicht zusätzlich aufgetrocknet wird, was bei manch einer Reinigung ja doch mal der Fall ist. Einzig zum Haarewaschen verwende ich keine Seife, sondern Shampoo. Dort komme ich mit Seife, auch bei Verwendung einer sauren Rinse, nicht klar. Meine derzeitigen Seifenlieblinge sind die Seifenstücke aus dem Hause Zhenobya, allen voran die Alepposeifen. Vielleicht hat der ein oder andere schon von ihnen gehört. Für mich sind diese Seifen ein absoluter Mehrwert beim Beautyritual. Dabei zeichnen sich die Alepposeifen durch minimale Inhaltsstoffe aus, sie sind noch nicht einmal zwangsläufig parfümiert. Einige Anwender hadern mit dem Duft, wie ich schon mal lesen durfte, aber ich mag dieses Pure der Inhaltsstoffe total gern. Zwei meiner Lieblinge zeige ich Euch in diesem Beitrag.

Adventskalendertürchen Nr. 15

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Montag, 14. Dezember 2020

Adventskalendertürchen Nr. 14

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Sonntag, 13. Dezember 2020

Nähprojekt: Mund-Nasen-Loop „MuNaLoop“

 

[Werbung]

Neues Kleidungsstück – neuer „MuNaLoop“. Denn immer wenn ich an meiner Nähmaschine derzeit sitze, nutze ich es, und nähe mir gleich eine Mund-Nasen-Bedeckung. 

Adventskalendertürchen Nr. 13

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Der Graustufen-Stoffe Adventskalender 2020 – Türchen zum 3. Advent

 

[Werbung]

Irrsinniger Weise habe ich tatsächlich immer mal in der Nacht beim Einschlafen voller Vorfreude – wie ein kleines Kind – an das dritte Päckchen vom Graustufen-Stoffe Adventskalender gedacht. Nachdem ich die Katzen gefüttert hatte, war das dann auch mein nächster Gang. Heute durfte das grüne Päckchen geöffnet werden. Der Stoffadventskalender kam für 147,20 Euro versandkostenfrei zu mir. Aber als ich zum ersten Mal seine Beschreibung gelesen hatte, wusste ich: Diesen Adventskalender brauche ich. Denn genauso möchte ich ihn haben. Nur mit Stoffen, ohne weiteres Drumherum, mit dem ich im Zweifel nichts anfangen könnte. Laut Beschreibung sind im Kalender vier Eigenproduktionen aus der Feder von Graustufen-Stufen enthalten. In jedem Päckchen sind 200 cm Stoff enthalten. Zweimal eine Eigenproduktion mit einer Lauflänge von 200 cm, zweimal eine Eigenproduktion mit passendem Kombistoff. Demnach sind insgesamt 800 cm Stoff im Adventskalender enthalten. Selbst das Geschenkpapier, in welches jede einzelne der vier Päckchen eingeschlagen ist, ist durchdacht. Das Geschenkpapier ist im Design der Graustufen-Stoffe Eigenproduktion „Ava“ gehalten, für jeden Adventssonntag in einer anderen Farbe. Ihr seht, der Adventskalender wurde bis ins Detail liebevoll vom Graustufen-Stoffe Team kreiert. Bereits das Päckchen, welches ich zum 1. Advent öffnen durfte, war ein Knaller. Darin war die Graustufen-Stoffe Eigenproduktion „Hanna“ mit 200 cm Lauflänge enthalten. Ich habe die Farbvariante in Bordeaux bekommen, aber es gab auch ein Farbdesign in einem Petrolton. Beides wunderschön. Zum 2. Advent gab es die Eigenproduktion „Hera“ auf Jersey mit passenden Kombistoffen. Die Eigenproduktionen sind übrigens eigens für den Adventskalender designt worden, man bekommt sie dann nicht im Online-Shop.

Samstag, 12. Dezember 2020

SCHNUCKIDU 5 Meter Überraschungsstoffpaket November 2020

 

[Werbung]

Jeden Monat bestelle ich mir derzeit ein 5 Meter Überraschungsstoffpaket von SCHNUCKIDU. Nicht, dass ich alles so schnell vernähen würde. Eher im Gegenteil. Doch die Stoffe und deren Design haben sich irgendwie zu einer kleinen Passion von mir entwickelt. Und irgendwann bekomme ich eine Idee, was ich aus bestimmten Stoffen zaubern könnte. Meistens gelingt mir dann das Kleidungsstück. Manche Kombinationen sind allerdings auch etwas eigenwillig, und doch gefallen sie mir. Denn sie sind selbst gemacht. Und da trage ich sie mit umso mehr Stolz in der Brust. Im Überraschungsstoffpaket von SCHNUCKIDU sind Stoffreste aus der Restekiste enthalten. Auch wenn das auf den ersten Blick etwas abwertend klingt: Die Reste sind meistens ein Glücksfang. Auf der Seite von www.schnuckidu.com gibt es auch noch andere Überraschungspakete, in anderen Größenmengen und auch nach unterschiedlichen Stoffvorlieben. Ich habe mich für das 5 Meter Überraschungsstoffpaket entschieden und den Wunsch für „Frauen“ angegeben. Es ist auch für „Jungs“ und „Mädchen“ oder eine Mehrfachauswahl möglich. Im Stoffpaket können sich unterschiedliche Stoffarten wiederfinden, zum Beispiel Jersey, Sweat, Bündchenstoff, Fleece oder Webware. Dabei wird garantiert, dass jeder Stoffrest eine Mindestlänge von 30 cm aufweist. Die Breite der Stoffe liegt regulär ja sowieso bei 140 cm bis 150 cm. Die 5 Meter Stoff kamen für 39,99 Euro ins Haus. Wenn man bedenkt, das sonst 1 Meter Jersey mit Design Schnitt so um die 15 Euro – mal mehr, mal weniger – kosten kann, ist so ein Überraschungspaket schon eine ordentliche Ersparnis, immer in der Hoffnung, dass der Inhalt einem gefällt. Ich habe mir mittlerweile eine Versandkostenflatrate bei SCHNUCKICU gegönnt. Diese kostet für ein halbes Jahr 9,95 Euro. Ohne diese Versandkostenflatrate würden Versandkosten in Höhe von 3,99 Euro anfallen. Der Erwerb des Stoffpakets ist an keinerlei weitergehende Verpflichtungen geknüpft, das heißt, es wir kein Abo abgeschlossen.

Adventskalendertürchen Nr. 12

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Freitag, 11. Dezember 2020

Nageldesign mit trend IT UP GLAM TOUCH NAIL POLISH, 020

 

[Werbung]

Heute habe ich meine Nägel mit dem trend IT UP GLAM TOUCH NAIL POLISH in der Nuance 020 geschmückt. Diesen Nagellack möchte ich Euch gern zeigen.

Adventskalendertürchen Nr. 11

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Donnerstag, 10. Dezember 2020

Buchrezension: Bas Kast „Das Buch eines Sommers“

 

[Werbung]

Über das Buch
Im Sommer seines Lebens hat Nicolas einen Traum. Er will Schriftsteller werden wie sein Onkel. Dann kommt das Leben dazwischen und die Firma seines Vaters, Verantwortung, Termine und lauter Zwänge. Als sein Onkel stirbt, verliert Nicolas den einzigen Menschen, der an ihn geglaubt hat. Doch überraschend findet er am unwahrscheinlichsten Ort den Schlüssel, der ihm hilft, zu dem zu werden, der er wirklich ist.

Adventskalendertürchen Nr. 10

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Mittwoch, 9. Dezember 2020

GEHWOL Regenzeit mit Gewinnspiel: Der Duft nach Regen

 

©beau – stock.adobe.com

[Werbung]

Regen riecht normalerweise nach nichts. Und doch liegt ein unverkennbarer Duft in der Luft, kurz nachdem die ersten Regentropfen fallen und bleibt noch eine Weile bestehen nachdem die letzten Regentropfen schon versickert sind. Erdig, frisch, feucht und klar legt er sich in unsere Nasen.

Adventskalendertürchen Nr. 9

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Dienstag, 8. Dezember 2020

Haar-Glow News mit reinem Goldstaub – AHUHU GOLD LIMITED LUXURY SHINE

 

Bild: AHUHU

[Werbung]

AHUHU GOLD LIMITED LUXURY SHINE Shampoo* [* = Partnerlink]

Glanzleistung! Das herrlich duftende Luxus-Treatment lässt das Haar, dank des innovativen Inhaltsstoffes Golden Collagenine®reines Gold in Verbindung mit hochwertigen Peptiden – bereits nach der ersten Anwendung im neuen Glanz erstrahlen. Das zart duftende Shampoo enthält außerdem feuchtigkeitsspendende Hyaluronsäure, Urea und Panthenol – dadurch bekommen die beanspruchten Haarfasern die Pflege, die sie besonders im Winter benötigen. Das Ergebnis: Geschmeidiges, sichtbar glänzendes Haar!

Adventskalendertürchen Nr. 8

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Montag, 7. Dezember 2020

Nähprojekt: Shirt „Lilly“

 

[Werbung]

Der Schnitt „Lilly“ gefällt mir so gut, dass ich Euch mit diesem Kleidungsstück mein viertes Modell zeige. Dieses Mal habe ich mich für ein Langarmshirt entschieden. „Lilly“ kann aber zudem auch als Kleid oder Longshirt genäht werden. Zudem sind im Schnittmuster auch Anleitungen für ein Kurzarmmodell oder für 3/ 4 Ärmel enthalten. Dadurch entstehen zahlreiche Gestaltungskombinationen. Der Schnitt für „Lilly“ stammt aus dem Hause Graustufen-Stoffe. Mit den Schnittmustern von Graustufen-Stoffe fahre ich einfach am besten. Sie sind leicht verständlich. Und ganz wichtig: Die Größen passen mir wie angegeben. Für „Lilly“ müssen der Oberbrustumfang und auch der Hüftumfang vermessen werden. Nach Abzug des Elasthananteils meines gewählten Stoffes muss ich mein Shirt im Brustbereich in der Größe 36 nähen, an der Hüfte komme ich auf die Größe 40. 

Adventskalendertürchen Nr. 7

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Sonntag, 6. Dezember 2020

Buchrezension: Sage Dawkins „Blutasche“

 

[Werbung]

Über das Buch
Ein nächtliches Feuer in einem abgelegenen Strandhaus in Wales. In dem Cottage wird eine verkohlte Frauenleiche gefunden, die Glieder zu allen Seiten ausgestreckt. Offenbar handelt es sich um einen Unfall, die Frau war Kettenraucherin. Doch Danica Hunter vom Ermittlungsteam für Serienmorde fällt nach einem Hinweis eines alten Bekannten auf, dass es weitere Brände gab, bei denen Frauenleichen in derselben Position gefunden wurden. Als sie und ihr Chef, Inspector Stephen Lang, tiefer graben, müssen die Ermittler schockiert feststellen, dass die Morde an diesen Frauen live ins Darknet übertragen und tausendfach geteilt wurden. Und es kommt noch schlimmer: Der Killer kündigt einen weiteren Mord an. Das nächste Opfer soll eine junge Polizeianwärterin werden – doch wer und wo? Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit ...

Der Graustufen-Stoffe Adventskalender 2020 – Türchen zum 2. Advent

 

[Werbung]

Nachdem ich heute früh nach dem Aufstehen unsere Katzen Jule und Oskar gefüttert habe, war mein nächster Weg direkt zum Adventskalender von Graustufen-Stoffe. Denn anders als ein herkömmlicher Adventskalender, werden hier die Türchen – oder besser gesagt Päckchen – nur an jedem Adventssonntag geöffnet. Da heißt es immer eine Woche lang: Durchhalten. Da die Stoffe von Graustufen-Stoffe immer so wunderschön sind, fällt das Warten doch manchmal etwas schwer. Nun kam dann heute die Erlösung. Der Stoffadventskalender kam für 147,20 Euro versandkostenfrei zu mir. Aber als ich zum ersten Mal seine Beschreibung gelesen hatte, wusste ich: Diesen Adventskalender brauche ich. Denn genauso möchte ich ihn haben. Nur mit Stoffen, ohne weiteres Drumherum, mit dem ich im Zweifel nichts anfangen könnte. Laut Beschreibung sind im Kalender vier Eigenproduktionen aus der Feder von Graustufen-Stufen enthalten. In jedem Päckchen sind 200 cm Stoff enthalten. Zweimal eine Eigenproduktion mit einer Lauflänge von 200 cm, zweimal eine Eigenproduktion mit passendem Kombistoff. Demnach sind insgesamt 800 cm Stoff im Adventskalender enthalten. Selbst das Geschenkpapier, in welches jede einzelne der vier Päckchen eingeschlagen ist, ist durchdacht. Das Geschenkpapier ist im Design der Graustufen-Stoffe Eigenproduktion „Ava“ gehalten, für jeden Adventssonntag in einer anderen Farbe. Ihr seht, der Adventskalender wurde bis ins Detail liebevoll vom Graustufen-Stoffe Team kreiert. Bereits das Päckchen, welches ich zum 1. Advent öffnen durfte, war ein Knaller. Darin war die Graustufen-Stoffe Eigenproduktion „Hanna“ mit 200 cm Lauflänge enthalten. Ich habe die Farbvariante in Bordeaux bekommen, aber es gab auch ein Farbdesign in einem Petrolton. Beides wunderschön. Die Eigenproduktionen sind übrigens eigens für den Adventskalender designt worden, man bekommt sie dann nicht im Online-Shop.

Adventskalendertürchen Nr. 6

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Samstag, 5. Dezember 2020

POP IN A BOX CLASSIC Oktober 2020

 

[Werbung]

Schon im Oktober habe ich den monatlichen POP IN A BOX CLASSIC vom Oktober 2020 bekommen. Und diesen möchte ich Euch natürlich auch noch zeigen. POP IN A BOX führt diverse Vinylfiguren aus verschiedenen Genres, allen voran die Funko POP!s. Und mittlerweile wächst meine Sammlung der Vinylfiguren stetig weiter. POP IN A BOX bietet sogar Abos an, sodass man monatlich für 11,95 Euro zuzüglich der Versandkosten in Höhe von 4,99 Euro einen Überraschungs-Funko POP! ins Haus erhält. Als ich das mitbekommen habe, war es um mich geschehen. Als Abonnent erhält man zusätzlich 10 % Rabatt auf alle Funko Bestellungen. Und über den POP! TRACKER kann man angeben, welche Funko POP!s man bereits hat, welche man sich wünscht und welche man auf keinen Fall haben möchte. So kann man sicher sein, dass man über das Abonnement keine Funko POP!s doppelt erhält. Ich habe mich für das POP IN A BOX CLASSIC Abo entschieden, bei dem ich einen Funko POP! pro Monat bekomme. Man kann aber auch gegen Aufpreis auswählen, dass man mehrere Vinyl-Figuren pro Monat bekommen möchte. Das POP IN A BOX CLASSIC Abonnement bietet Figuren verschiedener Genres und Franchisemarken, so habe ich immer eine bunte Mischung. Man bekommt exklusive, seltene oder gar Oversized Funko POP!s. Wer sich auf ein Genre spezialisieren möchte, kann auch beispielsweise das MARVEL POP IN A BOX Abo, das DISNEY POP IN A BOX Abo, das STAR WARS POP IN A BOX Abo etc. wählen. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Adventskalendertürchen Nr. 5

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Freitag, 4. Dezember 2020

Geschenke DIY – Hübsch verpackte Geschenke von Kneipp

 

[Werbung]

In der Adventszeit – und auch im Prinzip das ganze Jahr über – haben wir uns zwischendurch immer mal wieder eine Auszeit verdient. Das kann in Form von entspannenden Übungen sein, bei einer Massage, bei einer Schönheitsbehandlung oder auch schlicht und einfach zu Hause. Einfach mal zurücklehnen und abschalten. Entspannung sollte meiner Meinung nach mit in den Alltag eingebaut werden. Und um die Wertschätzung gegenüber einer anderen Person zum Ausdruck zu bringen, kann man diesem die Entspannung beispielsweise in Form eines kleinen Fläschchens mit Badezusatz schenken. Einfach als kleine Geste. Ich hätte da zum Beispiel an die Kneipp Bade-Essenz Tiefenentspannung gedacht. Natürlich sind hier auch andere Ideen in jeder Form denkbar. Dieses Mal habe ich das Geschenkchen gar nicht verpackt, sondern ich habe ein selbstgebasteltes Armband an das Fläschchen mit der Badeessenz gebunden. Das brauche ich alles dazu:

Adventskalendertürchen Nr. 4

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Donnerstag, 3. Dezember 2020

Graustufen-Stoffe 1 Kilo Restepaket Oktober 2020

 

[Werbung]

Ja, ich weiß, ich bin spät dran. Schließlich haben wir schon Dezember. Und knapp zwei Monate später stelle ich Euch erst das Graustufen-Stoffe 1 Kilo Restepaket vom Oktober 2020 vor. Aber zur Zeit staut sich alles ein bisschen. Doch besser spät als nie. Und ich kann Euch jetzt schon sagen, dass es das Graustufen-Stoffe 1 Kilo Restepaket vom Oktober 2020 auf jeden Fall auch verdient hat, auf meinem Blog gezeigt zu werden. Ich war beim Auspacken schlichtweg überwältigt von den schönen Resten. Im Graustufen-Stoffe Restepaket befinden sich, wie der Name schon besagt, Reste von Stoffabschnitten. Die Stoffreste haben eine gute Größe, um diese noch sogar für Kleidungsstücke zu verarbeiten. Wenn man Glück hat, ist sogar ein Reststück einer Eigenproduktion von Graustufen-Stoffe enthalten. Der Inhalt ist zuvor komplett unbekannt. Auf der Seite von www.graustufen-stoffe.de kann ein solches 1 Kilo Restepaket für 29,15 Euro erworben werden. Die Versandkosten betragen 3,99 Euro, ab einem Bestellwert von 69 Euro erfolgt die Lieferung versandkostenfrei. Die Restepakete von Graustufen-Stoffe sind immer innerhalb kürzester Zeit ausverkauft, man muss aufmerksam die sozialen Medien verfolgen, wenn man ein solches Stoffpaket ergattern möchte.

Adventskalendertürchen Nr. 3

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

Mittwoch, 2. Dezember 2020

GEHWOL Regenzeit mit Gewinnspiel: Ein Plädoyer für den Regen

 

Bild: ©Harry – stock.adobe.com

[Werbung]

Seien wir ehrlich, spätestens wenn der Herbst sich als regnerisch herausstellt und es im November besonders dunkel und grau aussieht, hört es bei den meisten auf mit der Regenliebe. Dabei ist Regen eigentlich etwas Tolles und es gibt viele Dinge, die nur bei oder mit Regen möglich sind. Um mal mit einem Klassiker zu beginnen: Regenbögen und durchnässte, romantische Filmküsse. Die gehören einfach zum Drehbuchrezept dazu. Wahlweise auch die Versöhnung im Regen. Ihr habt es sicher schon gesehen und wenn ihr ehrlich seid, dann hat euch das ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Aber genug der Filmromantik, bleiben wir doch noch eine Weile auf der Couch sitzen. Regen, der von draußen ans Fenster prasselt, während drinnen ein paar Kerzen leuchten und wir in unserem Lieblingsbuch verschwunden sind, macht den Kuschelfaktor perfekt. Bei all den positiven Emotionen, die uns Regen bringt, wenn wir drinnen im Warmen sitzen solltet ihr aber die Erlebnisse draußen nicht verpassen. Also runter von der Couch und tanzt einmal im Regen. Klar – wenn man gerade auf dem Weg zur Arbeit ist oder einen wichtigen Termin hat, dann möchte man nicht nass werden. Aber wenn ihr schon mit dem Vorsatz nach draußen geht, nass zu werden, dann macht euch das überhaupt nichts aus. Stattdessen fühlt ihr nun wie die Regentropfen langsam von euch abperlen und dabei ganz nebenbei auch schlechte Stimmung wegwaschen. Und dann sind da noch die ganzen Pfützen, in die ihr jetzt endlich einmal wieder reinspringen dürft. Wer hat das als Kind nicht auch geliebt? Dann plötzlich ist der Regen vorbei, die Luft ist klar und dieser ganz besondere Duft erreicht eure Nasen. Den nennt man übrigens Petrichor. Dazu erzähle ich euch dann mehr in einem meiner nächsten Posts.

Adventskalendertürchen Nr. 2

 

[Werbung]

Das habe ich heute hinter meinen Adventskalendertürchen entdecken dürfen:

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.