Samstag, 7. Dezember 2019

Buchrezension: Jani Friese „...als der Himmel uns berührte“



[Werbung]

Über das Buch
Es ist Indian Summer in Kanada, als Mia ihre Freundin Dana besucht, um sich von den Problemen in ihrer Ehe zu erholen. Dort auf der idyllischen Ranch, inmitten der Rocky Mountains, begegnet sie dem Halbblut Aiden wieder. Auf ihren gemeinsamen Ausritten durch atemberaubende Berglandschaften, vorbei an kristallklaren Seen, treffen sie nicht nur auf Biber und Elche, sondern Mia muss sich auch eingestehen, dass sie sich mehr und mehr zu ihm hingezogen fühlt. Sie verdrängt die leidenschaftlichen Gefühle und kehrt schließlich zu ihrem Mann zurück. Die anfängliche Euphorie und Hoffnung, sie könnte ihre Ehe retten, schwindet, als ihre schlimmsten Befürchtungen wahr werden. Von einem Moment auf den anderen verändert sich alles. Mia reist erneut nach Kanada und kommt einem wohl behüteten Familiengeheimnis näher, als ihr lieb ist. Ob es ihr auch diesmal gelingt, Aidens faszinierender Anziehungskraft zu widerstehen? Und was, wenn plötzlich ihr Ehemann auf der Bildfläche erscheint, der mit allen Mitteln versucht sie dazu zu bewegen, zu ihm zurückzukehren?


(Quelle: tolino eBook Jani Friese „...als der Himmel uns berührte“, S. 4)

Über die Autorin
Jani Friese, geboren 1970, lebt mit ihrem Mann, ihrem Pferd und dem Hund im schönen Münsterland.
Sie arbeitet als Intensivkrankenschwester und ist ausgebildete Tierheilpraktikerin und Heilpraktikerin. Die Leidenschaft, ihre Fantasien als Geschichten niederzuschreiben, entwickelte sich bereits in jungen Jahren. Einige Zeit lang verstaubten die Ideen zu vielen Geschichten in einer Hutschachtel unter ihrem Bett. 2012 begann sie, wieder zu schreiben und es entstand ihr erstes Buch. Bei ihren Reisen lässt sie sich gerne von Land und Leuten inspirieren, um neue Ideen für ihre Romane zu sammeln. Am besten entspannt sie sich in kreativen Pausen bei einem Ausritt in die Natur.


(Quelle: tolino eBook Jani Friese „...als der Himmel uns berührte“, S. 5)

Format: ePub
Seitenzahl: 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum: 12.11.2019
Verlag: Books on Demand
Preis: 3,99 Euro

Warum ist das Buch nur schon vorbei? Hätte ich mir doch mehr Zeit mit dem Lesen gelassen. So hätte ich noch mehr Zeit mit Mia und Aiden verbringen können. So, so, so schön. Diese Liebesgeschichte hatte es mal wieder in sich. Und auch wenn ich weiß, es ist nur eine Geschichte in einem Buch – ich fühlte mich, als wäre ich mittendrin in den Rocky Mountains. Ich habe die Tiere auf der Ranch liebkost, ich konnte die Natur beobachten und ich konnte die Gefühle zwischen Mia und Aiden spüren, so, als wenn sie mir beinah selbst passiert wären. Ich lese ja auch in Wartezeiten in der Öffentlichkeit. Und so ist mir wieder einmal passiert, dass mir Tränchen über die Wangen kullerten und ich nicht allein war. Ich saß in der Physiotherapiepraxis und ich merkte schon, wie sich mir die Magengegend beim Lesen zusammenzog. Und ich habe kurz überlegt, das Buch wieder in meine Tasche zu legen und zu Hause weiterzulesen, doch ich konnte nicht warten. Zu aufwühlend, zu spannend entwickelte sich die Liebestory zwischen Mia und Aiden. Und dann musste ich meinen Gefühlen auch schon wieder freien Lauf lassen, wie schon erwähnt, als wäre ich selbst ein Teil in der Geschichte. „...als der Himmel uns berührte“ von Jani Friese ist eine sehr berührende Liebesgeschichte. Die Landschaft ist richtig authentisch dargestellt. Man merkt, dass die Autorin eine Recherchereise vor Ort durchgeführt hat. Und selbst die für die Handlungen wichtigen Tiere hat sie persönlich kennenlernen dürfen. Und genau diese Verbindung spürt man auch in der Geschichte.


(Dieses Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder.)

Liebe Grüße
Jana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.