Sonntag, 10. November 2019

RC Rennsport: Freies Training in Aken



[Werbung]

Um meinem neuen Hobby nachzugehen, lasse ich in letzter Zeit kaum eine Gelegenheit aus, mit einem ferngesteuerten Modellauto zu trainieren oder gar an einem Rennen teilzunehmen, damit ich in erster Linie Erfahrungen sammeln kann. Beim RC (Radio Control) Rennsport dirigiert man ein Modellauto, in meinem Fall im Maßstab 1:10, mittels einer Funkfernsteuerung über einen dem Maßstab angepassten Parcours, der Rennstrecke. Für den gestrigen Tag stand ein freies Training in Aken an. Eingeladen hatte die IG RC CAR DESSAU. Da für Mirko an diesem Wochenende ein Rennen in Munzig auf dem Plan stand, bin ich zusammen mit unserem AMC-Gera/ Elster Racing Works Team-Vereinskollegen Sven nach Aken gefahren. Ich kannte die Strecke bereits von einem früheren Besuch, allerdings nur vom Sehen, damals hatte Mirko an einem Rennen teilgenommen. Ich wollte dieses Mal mit dem TAMIYA TA-02SW Porsche 911 GT2 trainieren, ein Tourenwagen im Maßstab 1:10. Und in Aken hatten wir dank der tollen Organisation und einen eingeteilten Fahrplan ausreichend Gelegenheit, uns auszuprobieren. Die verschiedenen Fahrzeugklassen wurden nach ihrer erreichbaren Geschwindigkeit in Trainingsgruppen eingeteilt, so dass ein in etwa rennähnliches Fahren möglich war, inklusive einer Zeitmessanlage. Meine ersten 10 Trainingsminuten waren ein wenig katastrophal, da zweifelte ich schon an mir.


Ständig bin ich um die Kurven gerutscht, ich bin wie auf Glatteis gefahren, trotz auf den Reifen aufgetragenem Grippmittel. Ich war froh, als diese 10 Minuten vorbei waren. Aber wie das so ist, wurde ich mit meinem Problem nicht allein gelassen. Sofort bekam ich Hilfe. So hat mir René gezeigt, wie ich meine Lenkung einstellen kann. Und Peter gab mir den ultimativen Tipp, doch mal andere Vorderreifen zu probieren. Gesagt, getan. Also habe ich die Reifen gewechselt und Sven noch mal darüber schauen lassen, ob denn die Radmuttern ausreichend fest angezogen waren. Und schon sah meine Fahrweise ab der 2. Trainingsrunde um Welten besser aus. Wir haben einige Stunden in Aken auf der Trainings- und für mich im Dezember auch Rennstrecke zugebracht. Denn das Fahren mit dem Porsche GT2 macht einfach Spaß, auch wenn es natürlich immer mal noch an einigen Stellen hakt. Gegen Ende des Trainingstages ließ dann aber mehr und mehr meine Konzentration nach und die Fehler häuften sich wieder. Dann wurde es irgendwann mal auch Zeit, aufzuhören. Doch Sven hatte noch seinen Team Associated 2 WD Buggy mitgenommen. Und den wollte ich auch unbedingt noch auf einer Glattbahnrennstrecke ausprobieren. Und was soll ich sagen? Das war irgendwie total krass, dieses Auto über den Parcours zu lenken. Denn der Buggy ist ziemlich schnell im Gegensatz zum Porsche GT2. Das hat mir richtig Spaß gemacht. Irgendwie fetzt das. Auch wenn es natürlich weitaus für mich schwieriger war, ein für mich so schnelles Auto auf der Strecke zu halten. Aber das hat mich schon irgendwie begeistert. Das Training in Aken hat für mich natürlich auch einen weiteren Nutzen. Denn nun kenne ich die Strecke schon etwas. Am 29.12.2019 wird in Aken die RCK Kleinserie zu Gast sein. Dort werde ich mit dem TAMIYA TA-02SW Porsche 911 GT2 an den Start gehen. Und falls die Gastklasse für die 1:10er Buggys mit ausreichend Teilnehmern zustande kommt, möchte ich mich auch mal dort ausprobieren. Denn das schnelle Fahren hat mich echt nachhaltig erfreut.


Ich danke der IG RC CAR DESSAU für die Einladung zum Training in Aken. Danke für die Verpflegung, danke an die Helfer und die zahlreichen Tipps und aufschlussreichen Gespräche, die ich mit einigen Fahrern geführt habe – auch wenn ich noch nicht alles verstehe, wenn ich ehrlich bin. Lieber Peter, lieber René, ich danke für Eure Hilfen. Und natürlich Sven: Dankeschön, dass Du mich gestern begleitet hast. Ich hoffe auf eine Wiederholung.


(Bilder: Peter von Klomfahs)

Liebe Grüße
Jana

3 Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    da hast Du Dir ein cooles Hooby rausgesucht. Viel Spaß beim weiteren Training. Habe ein schönes Wochenende. Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nancy, oh ja, das macht so viel Spaß. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.