Montag, 10. Juni 2019

Buchrezension: Jaromir Konecny „Krumme Gurken“



[Werbung]

Über das Buch
„Mit den Mädels im Netz ist's viel gemütlicher!“, redet Benn sich ein, und so kennt er diese reizvolle Spezies ausschließlich aus dem Internet. Benn würde es niemals zugeben, aber die „echten“ Mädchen machen ihm eine SCHEISS-ANGST! Blöd, dass sein Vater ausgerechnet einen Job in einem Mädcheninternat annimmt. Richtig gehört: Mädcheninternat. Urplötzlich findet sich Benn als einzig männliches Wesen inmitten einer Horde von gefährlich wunderbar weiblichen Wesen wieder – und das von morgens bis abends, Tag und Nacht!

(Quelle: tolino eBook Jaromir KonecnyKrumme Gurken“, S. 2)

Über den Autor
Seit Jahren begeistert der in Prag geborene und promovierte Naturwissenschaftler Jaromir Konecny das Publikum bei Poetry Slams sowie auf Kabarett- und Lesebühnen aller Art. Jaromir Konecny, der 1982 in die Bundesrepublik übergesiedelt ist, hat über 100 Poetry Slams gewonnen und wurde zweimal Vizemeister der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften. Sein Werk „Doktorspiele“ wurde verfilmt und lief 2014 erfolgreich in den deutschen Kinos.
Er ist u. a. Gründer und Gastgeber des Science Kabaretts mit Frank Klötgen, Mitgründer und Gastgeber der Poetry Slam- und Lesebühne „Poetry & Parade“ – beides in der Seidlvilla in München. Außerdem ist er Gründer und Moderator des Poetry Slams und der Lach Lounge im UBO 9 in München-Aubing.

Sein letzter Roman heißt „Die unglaublichen Abenteuer des Migranten Němec“, seine neuen Kabarettprogramme: „Krapfen mit Kökölöres“ und „Meine Angst vor natürlicher Intelligenz“ – ein Wissenschaftskabarett über künstliche Intelligenz und Hirnforschung. Für SciLogs des „Spektrum der Wissenschaft“ schreibt er den Blog „Gehirn & KI“.

(Quelle: tolino eBook Jaromir KonecnyKrumme Gurken“, S. 184 f.)

Format: ePub
Seitenzahl: 296 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum: 25.04.2019
Verlag: dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH
Preis: ab 3,99 Euro

Stellt Euch vor, Ihr sitzt im Zug und wollt Euch die Zeit mit einem hoffentlich guten Buch vertreiben. Dann beginnt man mit dem Lesen in einem ganz neuen Werk, wo man noch nicht so genau weiß, worum es geht. Und auf einmal, nach ein paar Seiten, muss man herzhaft laut Lachen und wirklich gefühlt alle Mitreisenden schauen in Deine Richtung. Manche begutachten Dich mit Argwohn, ja, und erstaunlicherweise freuen sich auch andere mit Dir, dass Du gerade etwas Freudiges erlebt hast. Mir ist dies beim Lesen des Buchs „Krumme Gurken“ von Jaromir Konecny passiert. Denn auf einmal kam eine unerwartete und urkomische, wortgewandte Szene, mit der ich nicht gerechnet hätte. Und schon war es um meine Lachmuskeln geschehen. Und diese humorvolle Szene sollte nicht die einzige bleiben – zum Glück. In seinem Werk Krumme Gurken“ merkt man, dass der Autor Jaromir Konecny Talent in Sachen Poetry Slam hat. Ich kann mich nur wiederholen: Wortgewandtheit ist hier das Stichwort. Es wird beim Lesen dadurch niemals langweilig. „Krumme Gurken“ handelt vom Erwachsenwerden aus der Sicht eines pubertierenden, männlichen Teenagers. Und mal ehrlich, wann hat man als Frau schon mal den Einblick in das Gefühlchaos eines heranwachsenden Mannes. Einfach wunderbar.

Ich danke der dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH herzlich für die Bereitstellung des Buches.


(Dieses Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder.)

Liebe Grüße
Jana

2 Kommentare:

  1. Ich frage mich immer wieder, wie du es schaffst, so viele Bücher zu lesen :-) LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Romy, ich halte mir meine Lesezeit echt frei. Das ist wie bei einem Stundenplan. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.