Donnerstag, 23. Mai 2019

Buchrezension: Jonas Greenhill „Das Mojo-Prinzip oder Jasons fantastische Suche nach dem Glück“



[Werbung]

Über das Buch
Entdecke das Mojo-Prinzip!

Jason arbeitet als Redakteur in New York. Eines Morgens verliebt er sich in die bezaubernde Mary. Doch die Begegnung der beiden stellt sich im wahrsten Sinne als Traum heraus.

Als Jason von der Kraft des Mojos erfährt, mit der Träume wahr werden, nimmt er sein Schicksal in die Hand und beginnt eine aufregende Recherche. Im Großstadtdschungel von Manhattan erlangt er fantastische Weisheiten, die sein Denken und sein Leben verändern.

Schon bald stellt sich die Frage: Kann Jason vielleicht Mary wiedersehen?

(Quelle: Klappentext des Buches Jonas Greenhill „Das Mojo-Prinzip oder Jasons fantastische Suche nach dem Glück“)

Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 371
Erscheinungsdatum: 09.01.2019
Verlag: Independently published
Preis: 9,99 Euro

Was sich in unseren Träumen abspielt, interessiert mich ja schon länger. Es ist etwas, was sich schwer beeinflussen lässt. Trotzdem ist der Traum in der Nacht da. Jeder Mensch träumt. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass unsere Katzen träumen. Das Unterbewusstsein schafft sich durch das Träumen eine eigene Welt. Und diese Welt ist ähnlich wie bei Büchern, mal grausam, mal völlig abstrus. Und ein anderes Mal ist ein Traum so wunderschön, dass man sich noch lange an ihn erinnert und ihn festhalten möchte. Und genauso ergeht es dem Protagonisten Jason aus dem Roman „Das Mojo-Prinzip oder Jasons fantastische Suche nach dem Glück“ von Jonas Greenhill. Im Traum verliebt er sich in Mary. Als Jason aufwacht, sehnt er sich sehr zurück zu ihr. Auf der Suche nach Mary lernt er einige Weisheiten kennen, die auch recht nützliche Ratschläge für den Leser darstellen. Und ja, so sehe ich den Roman auch irgendwie. Er ist ein Ratgeber, wie man seine Welt innerhalb besser verstehen kann, wie man mit ihr im Alltag umgehen kann. Und vor allen Dingen: Was kann ich aus meiner inneren Welt lernen, damit ich sie auf die Welt außerhalb übertragen kann. Da ich mich seit einigen Jahren mit Yoga und Meditation beschäftige, hat mich dieses Buch doch recht schnell in seinen Bann gezogen. Der Autor Jonas Greenhill beschreibt in seinem Buch „Das Mojo-Prinzip oder Jasons fantastische Suche nach dem Glück“ recht anschaulich die Umstände, auf die Jason während seiner Recherchen trifft, aber auch, was es heißt, Glück zu empfinden und auch weiterzugeben. Und ich bin mir sicher, jeder Leser dieses Romans wird einen Teil des Mojo-Prinzips und das damit einhergehende Glück empfangen.

Ich danke dem Team vom Club der Produkttester herzlich für die Bereitstellung des Buches.


(Dieses Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder.)

Liebe Grüße
Jana

2 Kommentare:

  1. Guten Morgen Jana,
    Glück empfangen beim Buch lesen klingt grandios. Danke für den Tip. Habe einen sonnigen Feiertag. Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nancy, sehr gern. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.