Dienstag, 16. April 2019

Buchrezension und #LBlesertreff mit Liza Grimm: „Die Götter von Asgard“


[Werbung]

Über das Buch

Buntes Licht tanzte über die mächtigen Burgen und ließ ihre edelsteinverzierten Fassaden erstrahlen.
Loki deutete grinsend nach oben. Galaxien. Unzählige. Sie schienen zum Greifen nah.

„Es gibt eine uralte Prophezeiung über den Untergang Asgards.“ Natürlich glaubt die Studentin Ray kein Wort von dem Gerede der mysteriösen Kára, die behauptet, sie vor dem Zorn der Götter schützen zu wollen. Stattdessen ergreift sie die Flucht vor ihrer neuen Freundin und läuft dabei Tyr in die Arme, der sie auf Anhieb fasziniert. Ray ahnt nicht, dass Tyr als Odins Gesandter um jeden Preis verhindern soll, dass die Prophezeiung eintrifft.

Als sich auch noch Loki, der Gott der Listen, in die Geschehnisse einmischt, muss Ray erkennen, dass die Legenden über Asgards Götter und Riesen sehr real sind – und dass sie Ray auf die Reise ihres Lebens führen werden.

(Quelle: Klappentext des Buches Liza Grimm „Die Götter von Asgard“)

Über die Autorin
Liza Grimm interessiert sich, seit sie lesen kann, für alte Sagen und Legenden. Sie studierte in München Germanistik und entdeckte dabei ihre Liebe zur nordischen Mythologie. Inzwischen arbeitet sie als freie Online-Marketingberaterin und Redakteurin.

(Quelle: Liza Grimm „Die Götter von Asgard“, S. 2)

Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 304
Erscheinungsdatum: 01.03.2018
Verlag: Knaur Taschenbuch
Preis: 12,99 Euro

Sagen, Mythen, auch Märchen – genau das ist meine Welt. Schließlich bin ich ja am Fuße gleich zweier Burgen aufgewachsen. Und mich zieht es immer noch dorthin. Und natürlich ranken sich um solche alten Gemäuer viele Geschichten. Und an jeder einzelnen dieser Geschichten ist sicherlich etwas Wahres dran. Daher lese ich auch gern Bücher, die sich mit Sagen und Mythen befassen. Fantasy eben. Überrascht war ich beim Buchtitel „Die Götter von Asgard“ von Liza Grimm. Denn ich kannte Asgard bisher nur von Superheldenfilmen. Und was soll ich sagen. Ja, auch in diesem Fantasy Roman spielen Thor, Loki, Eisriesen etc eine Rolle. Allerdings ist die Geschichte um diese göttlichen Erscheinungen eine ganz neue. Die Protagonistin Ray ist nicht so ganz zufrieden mit ihrer Situation. Da kommt doch ganz überraschend eine neue Freundin Kára in ihr Leben. Mit ihr begibt sie sich auf eine für Ray unglaubliche Reise nach Asgard. Sie soll auch noch eine Auserwählte, eine „Heldin“ sein. Was für Ray schier unfassbar scheint, wird für sie immer mehr real. Sie muss gegen außergewöhnliche Kreaturen kämpfen, stellt sich ihrer Angst und wächst über sich hinaus. Den Roman „Die Götter von Asgard“ habe ich verschlungen, denn ich habe mich in jeder Zeile des Buches wohlgefühlt. Die Begegnung mit den Göttern Thor, Loki und auch Tyr war selbst für mich unglaublich. Und ich durfte sie auf dem Abenteuer mit Ray begleiten. Liebe Liza Grimm, es war eine schöne Zeit in Asgard, die viel zu schnell vorbei war. Aber ich weiß ja, dass es eine Fortsetzung gibt.


Dank dem LovelyBooks-Team durfte ich am 23.03.2019 im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2019 am #LBlesertreff, dem Community-Treffen von LovelyBooks teilnehmen. Gleich 4 Fantasy-Autorinnen und –Autoren durften wir begrüßen: Laura Kneidl, Liza Grimm, Kai Meyer und Lukas Hainer. 


Ich habe dieses Treffen echt genossen. Alle 4 Autoren waren sehr sympathisch. In einer Diskussionsrunde rund um das Thema Fantasy habe ich viel gelernt, sowohl über die Autoren als auch über das Entstehen einer Fantasy Geschichte. Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, mein Exemplar von „Die Götter von Asgard“ von der Autorin Liza Grimm persönlich signieren zu lassen.


Liebes LovelyBooks-Team, liebe Fantasy-Autoren, vielen lieben Dank, dass ich ein Teil dieses Treffens sein durfte. Es war ein wunderbares Erlebnis, welches mir viel Freude und Spaß bereitet hat und welches meinen eigenen Horizont ein Stück weit erweitern konnte.


(Dieses Buch habe ich selbst gekauft. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder.)

Liebe Grüße
Jana

Kommentare:

  1. Guten Abend Jana,
    die Autorin hat diesselbe Haarfarbe wie ich. Ich lese keine Fantasybücher, daher kannte ich den Titel bis dato noch nicht. Habe eine sonnige Woche.
    Liebe Grüße
    Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nancy, ich glaube, Liza Grimm hat mittlerweile blaue Haare. Ihre Bücher sind toll. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.