Montag, 28. Januar 2019

Buchrezension: Lucy May „Das Schicksal“



[Werbung]

Über das Buch
Der Traum Prinzessin zu sein wird für Pia wahr. Ein wenig zumindest. Denn während ihres Sprachurlaubs in London lernt sie Alessandro, einen echten Prinzen, kennen. Er nimmt sie mit auf die angesagtesten Partys und macht sie mit der Londoner High Society bekannt. Doch Pias neues Leben ändert sich unerwartet, als sie ein geheimes Tagebuch im Haus ihrer Gastfamilie entdeckt. Es gehörte Phillipa, einer jungen Frau, die vor hundert Jahren im selben Haus gelebt hat und der jemand nach dem Leben trachtete. Plötzlich überschneidet sich Pias Leben mit dem von Phillipa. Das Schicksal der beiden scheint miteinander verwoben zu sein – und jetzt hat es jemand auf Pia abgesehen …

„Das Schicksal“ ist ein in sich abgeschlossener Band und kann unabhängig von „Das Erbe“, „Der Neuanfang“ und „Der Engelsfunke“ gelesen werden.

(Quelle: eBook Lucy May „Das Schicksal“, S. 2)

Über die Autorin
Lucy May lebt in London und ist eine begeisterte Fußgängerin und Radfahrerin. Menschen, Gebäude, Denkmäler und Tiere, die sie unterwegs sieht, bringen sie auf Ideen. Sie arbeitet einen Teil der Woche in der Online-Redaktion eines Lifestyle-Magazins. Die übrigen Tage schreibt sie an ihren Büchern, oft in einem winzigen Cottage am Meer, in Margate/ Kent. Ihr Freund und ihr Kater Prince sind immer dabei.

(Quelle: eBook Lucy May „Das Schicksal“, S. 268)

Format: eBook
Seitenzahl: 282
Erscheinungsdatum: 23.04.2019
Verlag: Dp Digital Publishers GmbH
Preis: 2,99 Euro

Beinah wie ein modernes Märchen liest sich das Buch „Das Schicksal“ von Lucy May. Denn die Märchen, die ich aus meiner Kindheit kenne, beinhalten viel Träumereien, viel Romantik, aber auch viel Tragik und Drama. Und genau diese Eigenschaften beinhaltet auch „Das Schicksal“. Es geht um ein junges Mädchen Pia, die zum Schüleraustausch nach London darf. Zuerst ist sie freudig aufgeregt und gespannt auf die neue Erfahrung. Doch die neue Familie scheint nach außen hin ganz anders, als sie tatsächlich ist. Schnell wird Pia zur Einzelkämpferin. Lucy May zeigt in ihrem Buch „Das Schicksal“, wie sich die taffe Pia einem Hindernis nach dem anderen entgegenstellt und die brenzligen Situationen meistert. Natürlich spielt auch die Liebe eine Rolle, allerdings nicht allzu dick aufgetragen. Und die Autorin treibt den Leser hier und da in Bezug auf die Verdächtigen in die Irre. Und das tut sie geschickt, denn am Ende geht alles logisch auf.

Ich danke der dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH herzlich für die Bereitstellung des Buches.


(Dieses Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder.)

Liebe Grüße
Jana

6 Kommentare:

  1. Hallo Jana!

    Auch das Buch klingt ja sehr spannend, vielen Dank für die Vorstellung.
    Moderne Märchen finde ich immer wieder schön, da kann man sich weg träumen und seiner Fantasie viel Raum geben.

    Liebe Grüße,
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Natascha, eben, man kann einfach mal für eine Weile abtauchen. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Hört sich nach einem guten Buch an. Von der Thematik her hab ich erst mal sehr viel Kitsch erwartet, aber wenn man dann auch noch in die Irre geführt wird... das ist mal was anderes in diesem Genre!

    Oh ja, diese leidige DoFollow Debatte immer. Haben die alle echt keine Ahnung oder stellen sie sich nur in der Hoffnung dumm, dass man es einfach macht und selbst nicht Bescheid weiß?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, ich denke, eher Letzteres ist der Fall. Es wird sich absichtlich dumm gestellt, irgendeiner wird es schon machen. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  3. Hallo, so Mystery / Märchen Bücher sind leider so gar nicht meins. Aber ich muss dieses Buch mal meiner Schwester empfehlen, die steht total auf sowas =) Eine tolle Rezenssion von dir! GlG, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Janina, ich musste auch erst mit dem Genre warm werden. Aber es geht. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.