Dienstag, 18. Dezember 2018

Buchrezension: Stefan Zackariat „Streitschrift oder: Das letzte Buch Mose“



[Werbung]

Über das Buch
„Auch wenn wir alle irrelevant sind, ist es der eine mehr als der andere.“

Wie behandeln wir rechte Demonstranten? Warum ist Pädophilie in Ordnung? Wie tötet man Menschen? Und wer ist Gott?

M.A. findet Antworten auf diese Fragen. Seine Notizen offenbaren einen Geist des scheinbaren Widerspruchs. Sie skizzieren einen Menschen, der mordend durch die Straßen streift, und beiläufig den Sinn des Lebens erklärt – Wahnsinn und Mord, aber auch Intelligenz und Freiheit.

Für diese Novelle ließ sich Stefan Zackariat von den zahlreichen philosophischen Diskussionen seines Studiums inspirieren. Fragestellungen, dessen Antworten wir zu kennen dachten, erwachen in der Geschichte des Serienmörders M.A zu neuem Leben.

(Quelle: Amazon.de*)
[* = Partnerlink]

Format: eBook
Seitenzahl: 40
Erscheinungsdatum: 01.01.2019
Verlag: Amazon Media EU S.à.r.l.
Preis: 1,00 Euro

Um ehrlich zu sein, hatte ich ein paar Bedenken, mich mal wieder an eine Novelle zu wagen. Schließlich kenne ich diese Schriftstücke doch nur aus meiner Schulzeit. Und da war das Lesen eher ein Muss als ein Darf. Aber ich kann gleich vorweg nehmen: Ich habe es nicht bereut. Stefan Zackariat greift in seinem Werk „Streitschrift oder: Das letzte Buch Mose“ philosophische Themen des Alltags auf, die ich so noch nicht betrachtet habe. Das heißt, ich habe mir im Detail noch keine Gedanken über meine Sichtweisen gemacht. Und ich habe auch gelernt, wie ich mich hier und da in Extremen bewege, unbewusst und irgendwie doch gewollt. Allerdings ist die Novelle ein kurzes Stück, man muss sich auf den wenigen Seiten echt auch konzentrieren, um den Faden nicht zu verlieren und um den Erzähler zu verstehen. Wobei mir das bei manchen Gedankensprüngen nicht immer gelungen ist. „Streitschrift oder: Das letzte Buch Mose“ ist gespickt mit modernen Diskussionsthemen und regt zumindest mich an, meine Sichtweisen zu hinterfragen, auch wenn sie nicht unbedingt falsch sein werden.

Ich danke dem LovelyBooks Team und dem Autor Stefan Zackariat herzlich für die Bereitstellung des Buches.


(Dieses Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder., * = Partnerlink)

Liebe Grüße
Jana

4 Kommentare:

  1. Ich finde es toll, dass du häufiger Buchrezensionen veröffentlichst. Ist immer sehr informativ und interessant. :)

    Schöne Grüße
    Lara
    http://www.likethewayidoit.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Lara, ich lese sehr gern, und da kann ich meine Eidnrücke auch weitergeben. Ich freue mich, dass Dir das gefällt. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Guten Abend Jana,
    das Buch klingt anregend. Vielen Dank für Deine Vorstellung. Habe Frohe Weihnachten.
    Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nancy, sehr gern. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.