Freitag, 16. November 2018

Buchrezension: Thorsten Steffens „Klugscheißer Royale“



[Werbung]

Über das Buch
Timo Seidel ist 28 Jahre alt und führt ein Leben ohne jegliche Ambitionen. Anstatt wie seine Freunde Karriere zu machen, ist er in seinem Studentenjob hängengeblieben. Dementsprechend uninspiriert führt er seine Arbeit aus, so dass er fristlos entlassen wird. Zu allem Überfluss hat seine Freundin Cleo beschlossen, sich von ihm zu trennen. Nun steht er also da: Ohne Freundin, ohne Job, ohne Geld und ohne Perspektive. Aus heiterem Himmel bietet sich ihm jedoch eine außergewöhnliche Offerte: Er bekommt einen befristeten Arbeitsvertrag als Lehrer. Nun ist es also offiziell: Für die kommenden sechs Monate darf Timo staatlich beauftragter Klugscheißer sein. Im öffentlichen Dienst! Vom Staat angeheuert wie James Bond! Quasi 007 Klugscheißer Royale! Schnell muss er allerdings feststellen, dass der Lehrerberuf doch ein wenig schwieriger ist als ursprünglich gedacht…

(Quelle: Klappentext des Buches Thorsten Steffens „Klugscheißer Royale“)

Über den Autor
Thorsten Steffens, geboren 1974, studierte Germanistik und Anglistik an der Universität zu Köln. Zuvor, währenddessen und danach arbeitete er in den unterschiedlichsten Berufen: Als Web-Designer, als Platzanweiser, als Musikmanager, als Dozent an einer Universität und als Kassierer im Supermarkt. Inzwischen jedoch arbeitet er als Lehrer an einer Realschule, wo er die Fächer Deutsch und Englisch unterrichtet sowie eine Anti-Rassismus-AG leitet. Sein erster Roman, „Klugscheißer Royale“, erscheint im August 2018.

(Quelle: Amazon.de*)
[* = Partnerlink]

Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 232
Erscheinungsdatum: 01.08.2018
Verlag: Piper
Preis: 12,99 Euro

Ganz ehrlich: Niemals, und das meine ich wirklich so, hätte ich gedacht, dass mir dieses Buch soviel Leselaune bereiten wird. Denn ich habe schon einige humorvolle Romane gelesen, die auch aus Männersicht geschrieben waren. Und da war es irgendwie nur eine Anreihung von Witzen und spaßigen Begegnungen, sodass dies dann beim Lesen sehr schnell langweilig wird. Und zum Glück hat der Autor Thorsten Steffens in seinem Debütroman „Klugscheißer Royale“ den Mix aus Handlung und gezielt gesetzten Witzigkeiten, gepaart mit Pointen, wunderbar hinbekommen. Da ist der Protagonist Timo Seidel, der den Roman in der Ich-Form erzählt. Sein Leben plätschert an ihm vorbei, bis er durch den Jobverlust und dem Beziehungsaus mit seiner Freundin merkt, dass sich sein Leben ändern muss. Besonders witzig fand ich für mich die eingeschobenen Begriffserklärungen, ähnlich wie im Duden, sogar mit der Falldeklination für jedes Substantiv. Was musste ich da schmunzeln. Und ich habe gleichzeitig auch noch meinen Wortschatz erweitern können. Die Geschichte von Timo zeigt einen jungen Mann, der seinen Hintern hoch bekommt und endlich entdeckt, was er aus seinem Leben machen möchte. Der Schreibstil vom Autor Thorsten Steffens ist sehr kurzweilig, was ich im Übrigen daran gemerkt habe, dass ich gern zum Buch gegriffen habe. Und irgendwie bin ich auch ein bisschen traurig, dass die Geschichte mit Timo nun schon vorbei ist. Das Ende ist ein wenig offen gestaltet, aber das passt auch vollkommen zur gesamten Geschichte. Selten habe ich einen so ausgewogenen Debütroman gelesen.

Ich danke dem Autor Thorsten Steffens herzlich für die Bereitstellung des Buches.


(Dieses Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder., * = Partnerlink)

Liebe Grüße
Jana

Kommentare:

  1. Klingt lustig aber ich denke, ich würde nie ein Buch aus Männer perspektive lesen :D Keine Ahnung wieso.

    Alles Liebe www.bohemianloverbabe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Sel, naja, jeder, wie er mag. Ich bin da recht offen, und dieses Mal wurde es belohnt. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Hallo Jana,
    ich habe Klugscheißer genug in der Familie ;) ich kann ein Lied davon singen oder auch ein Buch schrieben :D
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Katrin, naja, solch Exemplare kennen wir ja alle, oder? Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  3. Hallo Jana,
    mal wieder ein sehr schöner Beitrag.

    Liebe Grüße
    Lara
    http://www.likethewayidoit.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Lara, vielen lieben Dank! Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  4. Guten Morgen, Jana!

    Den Titel finde ich ja schon mal sehr witzig. Die Story klingt auch gut.
    Sicherlich sind einige Passagen dabei, wo man herzlich Lachen kann, oder?!

    Liebe Grüße,
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Natascha, ja, auf jeden Fall. Aber es sind auch Passagen enthalten, an denen man mal etwas genauer nachdenken sollte. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.