Montag, 15. Oktober 2018

Buchrezension: Miriam Lancewood „In der Wildnis bin ich frei“



[Werbung]

Über das Buch
Miriam Lancewood arbeitet als Lehrerin in Neuseeland, als sie beschließt, ein einfaches Nomadenleben in der Wildnis zu leben. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Peter verkauft sie Hab und Gut, kündigt den Job, die Wohnung, um mit Rucksack, Zelt und Proviant in die raue Bergwelt der Südinsel zu ziehen. Aus den geplanten zwölf Monaten werden sechs Jahre, in denen es ihr immer leichter fällt, auf die Bequemlichkeiten der Zivilisation zu verzichten und sich im Gegenzug auf den ureigenen Rhythmus der Natur einzulassen, fernab vom strukturierten Arbeitsalltag mit seinen gesellschaftlichen Konventionen. Sie genießt die Einsamkeit inmitten einer unberührten Natur und führt ein erfülltes Leben in grenzenloser Freiheit.

(Quelle: HELICON BOOKS eBook Miriam Lancewood „In der Wildnis bin ich frei“, S. 7)

Über die Autorin
Miriam Lancewood, geboren 1983, wuchs in Holland in einem anthroposophischen Haushalt auf. Ihre Kindheit war geprägt von der Liebe zur Natur, zum Theater, zur Kunst und Musik. Ihr Praxisjahr als Sportlehrerin absolvierte sie in Afrika. Von dort reiste sie weiter nach Indien, wo sie ihren neuseeländischen Ehemann Peter kennenlernte. 2011 entschieden sich die beiden, der Zivilisation den Rücken zu kehren und in der Wildnis Neuseelands zu leben.

(Quelle: HELICON BOOKS eBook Miriam Lancewood „In der Wildnis bin ich frei“, S. 611)

Format: eBook
Seitenzahl: 408 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum: 01.03.2018
Verlag: Knaur eBook
Preis: 14,99 Euro

Also zunächst muss ich den Hut ziehen vor so viel Mut und Ehrgeiz. Denn sind wir mal ehrlich: Für mich wäre ein Leben in der Wildnis nichts. Na klar schätze ich die Natur und ich wandle auch gern durch sie hindurch und genieße die Zeit, die in diesem Moment kurz stehen zu bleiben scheint, aber ich möchte dennoch nicht den Luxus einer warmen Dusche, eines Daches über dem Kopf und den Schutz eines Hauses vermissen. Und ich muss nicht hungrig in Bett gehen. Die Autorin Miriam Lancewood beschreibt in ihrem Buch „In der Wildnis bin ich frei“ von ihren Abenteuern, Erlebnissen und auch Erleuchtungen, die sie gemeinsam mit ihrem Mann Peter beim Leben unter freiem Himmel erlebt, nicht zu wissen, was einen am nächsten Tag oder gar in der Nacht erwarten wird. Die Erzählungen waren packend, auch als Leser kann man die Eindrücke spüren, und der Leser wird hier und da einige Dinge, die er als selbstverständlich erachtet, mit anderen Augen sehen.

Ich danke dem Jellybooks Team und dem Droemer Knaur Team herzlich für die Bereitstellung des Buches.


(Dieses Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder.)

Liebe Grüße
Jana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.