Samstag, 24. März 2018

Im Test: Humble Brush und Humble Natural Toothpaste



[Werbung]

Seit einiger Zeit habe ich die Humble Brush und die Humble Natural Toothpaste in Gebrauch. Diese Produkte möchte ich Euch gern vorstellen.

Humble Brush



Als erstes möchte ich Euch Humble Brush vorstellen.



Folgende Informationen zur Zahnbürste können der Pressemitteilung von THE HUMBLE CO. entnommen werden:

Mehr als nur eine Zahnbürste – Humble Brush!

Alle sprechen davon, manche leben es und viele sind bemüht, ihr Leben danach auszurichten: Umweltbewusstsein, Ökologie und Nachhaltigkeit sind nur einige Begriffe, die aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Oft sind es schon die kleinen Dinge, die hier Großes bewegen können. Man muss einfach nur mal damit anfangen – wie wär’s mit einem guten Vorsatz für das Neue Jahr?

Genau das war auch die Vision, die den Gründer von Humble Brush dazu bewegt hatte, etwas Kleines mit großer Wirkung zu entwickeln:
HUMBLE BRUSH – eine Zahnbürste:
  • entworfen in Schweden
  • entwickelt von Zahnärzten
  • zertifiziert als vegan und besonders umweltfreundlich
  • unterstützt durch die Humble Smile Foundation, eine Stiftung für alle, die auf der weniger betuchten Seite der Welt geboren wurden.
Humble Brush, die „bescheidene“ Zahnbürste, ist seit Oktober 2017 ganz neu auf dem deutschen Markt, erhältlich in den Filialen von dm, UVP: 3,99 EUR. Dabei stehen 5 hübsche Farben zur Auswahl: Weiß, Blau, Gelb, Rosé und Schwarz, für jedes Badezimmer passend.

Ein Griff aus Bambus
Im Vergleich zu unseren üblichen Zahnbürsten fällt vor allem der zu 100% aus natürlichem Bambus bestehende Griff auf. Dank der ergonomischen Form liegt er perfekt in der Hand und hat natürlicherweise auch eine rutschfeste Oberfläche.

Ökologisch und umweltfreundlich betrachtet, ist Bambus die Pflanze, die am schnellsten wächst. Sie ist außerdem antibakteriell und braucht bei der Kulturvierung keinen Dünger oder Pestizide. Es ist sozusagen ein „sauberer“ Rohstoff!

Das immer deutlicher werdende Problem von Plastikmüll – es werden 3,6 Milliarden pro Jahr produziert! – wird durch den Bambus-Griff erfolgreich vermieden. Der Griff ist zu 100% biologisch abbaubar. Die Idee zeigt: es gibt durchaus Alternativen zu Plastik!

Weiche Borsten
Bekanntermaßen gibt es die unterschiedlichsten Härtegrade bei Zahnbürsten. Alle Humble Brush Zahnbürsten für Erwachsene sind soft-medium. Die Borsten sind frei von Bisphenol A (BPA) und dies wird bei der Herstellung streng kontrolliert. Auch sind die Borsten aus Nylon 6, einem dauerhaften Material, das sich mit der Zeit abbaut und das über den normalen Abfall entsorgt werden kann.

Nylon-Borsten in einer Eko-Bürste?
Wer umweltbewusst denkt, könnte an dieser Stelle stutzig werden. Selbstverständlich muss eine Zahnbürste ihren Zweck erfüllen und natürlich wird vom Verbraucher auch eine gewisse Lebensdauer erwartet. Bei Zahnbürsten sind dies in der Regel drei Monate. Kein pflanzliches Material ermöglicht diese empfohlene Haltbarkeit. Aber müssen es dann ausgerechnet Nylon-Borsten sein? Nach ausführlichen Tests und Prototypen war das Ergebnis ein verstärkt abbaubares Nylon, das bei Experten als das sogenannte Nylon 6, entwickelt von Firma Dupont®, und als am besten biologisch abbaubares Nylon bekannt ist.

Kompostierbare Verpackung
Der Gedanke von Umweltschutz und -freundlichkeit setzt sich bei Humble Brush konsequent bis zur Verpackung durch. Die Bürste selbst kommt in einer durchsichtigen, biologisch abbaubaren Verpackung pflanzlichen Ursprungs. Die Schachtel ist aus 100% recyceltem Material.

HUMBLE Brush – eine Bürste, zwei Lächeln
Übersetzt dreht es sich um eine „bescheidene“ Zahnbürste. Gemeint ist damit, dass die Marke nicht nur der Umwelt gegenüber bescheiden auftritt, sondern auch hilfsbedürftigen Menschen.

„Haben wir das Glück, auf der besser betuchten Seite der Welt geboren zu sein, so sollte es unsere Pflicht sein, uns um diejenigen zu kümmern, die weniger Glück haben!“, so der Gründer und Firmeninhaber Noel Abdayem.

Konkret bedeutet es, dass für jede verkaufte Humble Brush Zahnbürste ein bedürftiges Kind eine Zahnbürste oder eine alternative Zahnpflege erhält. Spenden dafür werden von der „Humble Smile Foundation“ verwaltet, die sich weltweit um nachhaltige Projekte bemüht, insbesondere um präventive Zahnpflege. Die Finanzierung erfolgt direkt über den Verkauf der Zahnbürsten. Besonders erwähnenswert ist, dass die Zahnbürste weltweit von angesehenen Zahnärzten, den Humble Brush Botschaftern, mitentwickelt und unterstützt wird. Als anerkannte Leader in der Zahnmedizin setzen sie sich weltweit für Humble Brush ein, um eine umweltbewusste und sozial verantwortliche Zahnpflege zu fördern.

(Pressemitteilung, Bilder + Texte: The Humble Co.)



Natürlich sind Zahnbürsten bei meiner täglichen Pflegeroutine Pflicht. Und das nicht nur einmal am Tag, sondern mindestens zweimal. Meist verwende ich dabei meine elektrische Zahnbürste, aber ab und zu greife ich auch mal auf meine Handzahnbürste zurück. Bisher kannte ich persönlich lediglich Zahnbürsten aus Plastik. Und ganz ehrlich habe ich mir dabei auch bis jetzt nichts gedacht. Die Plastikzahnbürsten sind halt praktisch und auch recht günstig. Die Humble Brush aber ist anders. Die Borsten sind aus Nylon. Da muss ich sagen, kenne ich mich nun nicht aus. Bisher war ja bei mir Zahnbürste gleich Zahnbürste. Doch der Griff macht den Unterschied. Denn dieser ist aus Bambus gefertigt, einem schnell nachwachsendem Rohstoff und damit nachhaltig. 


Ich habe mir sofort die Zahnbürste mit den lila Borsten gekrallt, mein Mann als Blaufan hat sich gleich die blaue Variante geschnappt. Die Borten der Humble Brush sind soft bis medium, wir verwenden die Borsten in medium. Ich putze mir meine Zähne sonst ebenfalls mit Mediumborsten, diese hier sind einen Tick weicher, wie ich finde. Auf Anhieb liegt die Humble Brush gut in der Hand. Die Zähne lassen sich auch ganz gut putzen. Doch ich muss sagen, dass die Zahnbürste mir beim Putzen immer mal wieder verrutscht, ja, ich sogar im Mund regelrecht abrutsche. Auch wenn der Griff ergonomisch ist – der Anti-Rutsch-Griff fehlt mir persönlich. Laut Rückmeldung meines Mannes ergeht es ihm ähnlich, so richtig ist auch er nicht mit der Handhabe zufrieden. Vielleicht sind wir in dieser Hinsicht etwas verwöhnt, und wir müssen uns erst an die neue Form des Zähneputzens gewöhnen. Wer weiß?! Dennoch kann ich ein großes Lob für die Entwicklung in Richtung der ökologischen Denkweise des Unternehmens aussprechen, auch wenn für mich noch dieses kleine Luxusproblem besteht.



Humble Natural Toothpaste



Zum Abschluss berichte ich Euch noch etwas über die Humble Natural Toothpaste.



Folgende Informationen Zahnbürste können der Pressemitteilung von THE HUMBLE CO. entnommen werden:

Humble Natural Toothpaste – die Zahnpasta, die die Zähne pflegt, die Umwelt schont und Kindern hilft!

Wer sich entschieden hat, bei der Zahnpflege zukünftig mehr auf Umweltbewusstsein, Ökologie und Nachhaltigkeit zu achten und dabei auch Kindern in ärmeren Ländern helfen möchte, der wird seine Zähne mit einer Humble Brush putzen. Natürlich braucht man dafür auch die entsprechende Zahnpasta. So gibt es nun von The Humble.Co nicht nur die „bescheidene“ Zahnbürste, Humble Brush, sondern auch eine „bescheidene“ Zahnpasta, Humble Natural Toothpaste.

Bei der Humble Natural Toothpaste gibt es
  • Humble Natural Toothpaste Fresh Mint: für alle, die den Geschmack frischer Minze lieben.
Sie schützt vor Karies, Zahnfleischbluten, Mundgeruch, Zahnbelag, Zahnfleischschwund, Verfärbungen und Zahnausfall. Zusätzlich wird empfohlen, säure- oder zuckerhaltige Nahrungsmittel und Getränke nicht zu häufig zu sich zu nehmen.

Der aktive Wirkstoff in der Humble Co. Zahnpasta ist Sodium Fluorid, ein Fluorid-Salz, das üblicherweise in Zahnpasta und Mundspülungen verwendet wird. Wissenschaftliche Forschungsergebnisse haben ergeben, dass fluoridhaltige Zahnpasta die Zahnoberfläche am besten schützt, wenn sie regelmäßig mit einer geringen Menge an Fluorid versorgt werden. Zugleich haben Studien festgestellt, dass kein gesundheitlicher Vorteil besteht, wenn die Zähne mit einen Zahnpasta ohne Fluorid geputzt werden.

Die „Humble Smile Stiftung“ – hilft weltweit ärmeren Kindern bei der Zahnpflege

Ebenso wie bei dem Kauf einer Humble Brush kommt hier ein Teil des Verkaufserlöses der „Humble Smile Foundation“ zugute. Die Stiftung bemüht sich weltweit um nachhaltige Projekte, insbesondere um die präventive Zahnpflege von Kindern in ärmeren Ländern.
„Haben wir das Glück, auf der besser betuchten Seite der Welt geboren zu sein, so sollte es unsere Pflicht sein, uns um diejenigen zu kümmern, die weniger Glück haben!“. so der Gründer und CEO von The Humble.CO, Noel Abdayem. Er selbst sowie ein Team international führender Leader der Zahnmedizin sind als Humble Smile Botschafter weltweit unterwegs, um eine umweltbewusste und sozial verantwortliche Zahnpflege speziell in ärmeren Ländern zu fördern.

Tipps von Noel Abdayem zu den Dos & Don‘ts der Zahnpflege

„In erster Linie ist das regelmäßige Zähneputzen natürlich super wichtig, aber man sollte auch ein paar Details beachten, um seine Zähne richtig zu pflegen und gesund zu erhalten“.
  1. Wie häufig soll man putzen?
    Am besten morgens und abends. Wenn das nicht möglich ist, dann empfehlen wir Kaugummi nach den Mahlzeiten.
     
  2. Soll man vor oder nach dem Frühstück putzen?
    Am besten nach dem Frühstück, aber wenn das nicht möglich ist, natürlich vorher.
     
  3. Wie lange soll man putzen?
    Wir empfehlen mindestens 2-3 Minuten für jede Mundhälfte
     
  4. Hilft starkes Schrubben für eine gründliche Reinigung?
    Wir empfehlen sanftes Bürsten, um Zahnschmelz und Zahnfleisch nicht zu beschädigen.
     
  5. Wie häufig sollte man die Zahnbürste erneuern?
    Wenn sich die Borsten spreizen, was meist nach 3 Monaten passiert.
     
  6. Welche Zahnpasta ist die richtige?Es ist wichtig, eine fluoridhaltige Zahnpasta zu benutzen. 
  7. Welche Zahnputz-Technik ist die richtige?
    Es gibt verschiedene Techniken, wie die Bass-Methode (kreisrundes Putzen) oder die Stillmann-Methode (von-oben-nach-unten bürsten) etc., aber keine ist erwiesenermaßen die beste. Man sollte hier den Rat des eigenen Zahnarztes befolgen. Am wichtigsten für das Putzen ist, dass man alle Zahnoberflächen erreicht, sanft bürstet und das mindestens 2 Minuten lang.
Die Humble Natural Toothbrush in Fresh Mint ist in den Filialen von Real ab sofort erhältlich, 75 ml, UVP: 3,95 €.

(Pressemitteilung, Bilder + Texte: The Humble Co.)



Zum Zähneputzen gehört natürlich neben der Zahnbürste auch eine Zahnpasta dazu. Ich bevorzuge dabei eher kräuterige Aromen, einfach, um ein Frischegefühl im Mund zu haben. Und ja, dieses Merkmal erfüllt auch die Humble Natural Toothpaste in der Geschmacksrichtung Fresh Mint. Die Zahnpastatube ist richtig hübsch gestaltet. Denn ich bin der Meinung, auch das Auge pflegt mit. Mit der Aufmachung wird dem Nutzer gleich ein gewisses Sauberkeitsgefühl vermittelt. Die Zahnpasta selbst ist wie eine herkömmliche Zahnpasta in Cremeform. Man kann sie natürlich mit jeder anderen Zahnbürste verwenden, wenn man mag. In Verbindung mit der Humble Brush schäumt sie im Mund fein auf. 


Auch wenn Schaum nicht das ausschlaggebende Argument für eine perfekte Sauberkeit ist – ich brauche etwas Schaum, damit ich mich sauber fühle, auch bei der Mundhygiene. Die Humble Natural Toothpaste verleiht nach dem Putzen einen angenehm frischen Atem, was für mich sehr entscheidend für das Sauberkeitsgefühl ist. Besonders erwähnenswert finde ich an dieser Stelle noch einmal, dass sich die Humble Smile Stiftung für die Zahngesundheit von Kindern in ärmeren Ländern engagiert. 


So kommt ein Teil des Verkaufserlöses der Humble Brush und der Humble Natural Toothpaste der Humble Smile Stiftung zugute. Dafür Daumen hoch!



Mein Fazit: Die Produkte von The Humble Co. zeigen mir als Verbraucherin einen ökologischen Weg der Zahnpflege. Die Produkte, insbesondere die Zahnbürsten sehen richtig schick aus, für jede Farbvorliebe dürfte etwas dabei sein. Mit jedem Kauf einer Humble Brush oder auch der Humble Natural Toothpaste tut auch der Endverbraucher seinen Mitmenschen etwas Gutes. Und daran kann man ja dann spätestens beim zweimaligen Zähneputzen pro Tag denken.

Ich danke dem The Humble Co. Team herzlich für die Bereitstellung der Produkte.


(Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung zu den Produkten wieder.)

Liebe Grüße
Jana

Kommentare:

  1. Zahnpflege ist sehr wichtig 😊 Wünsche dir einen sonnigen Sonntag ☀️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, ja, das stimmt wohl. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. As usual very interesting! Thanks a lot for sharing this post)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello, thank you, my dear. Have a nice day. Best regards Jana

      Löschen
  3. Ein toller Post, Jana. :-)
    Zahnpflege ist wirklich sehr wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden.

    Liebe Grüße,
    Lara
    http://www.likethewayidoit.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Lara, ja, da stimme ich Dir zu. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  4. Sehr interessant und total ansprechend. Naturfreundlich und wenig Müll. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Romy, ja, das stimmt. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  5. Hallo Jana,
    ich habe mir heute bei Pinkmelon die neue The Humble Co. Natural Toothpaste Charcoal zum Testen ausgesucht, weil ich noch nie eine Zahncreme mit Aktivkohle probiert habe. Es ist vegane Naturkosmetik, die es für 3,95 € bei Real gibt.
    Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nancy, ja, von dieser Zahncreme mit Aktivkohle habe ich auch schon gelesen. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.