Dienstag, 27. Februar 2018

Buchrezension: Erkan Mete „Bambi oder Bevor es Abend wurde“



[Werbung]

Über das Buch
Wenn ich an sie denke, sind da zuerst ihre Augen. Groß und braun. Lange Wimpern, verdammt lange Wimpern. Deswegen Bambi. Ich wollte nicht, dass unsere Liebe langweilig wird. Deshalb habe ich Bambi nie geheiratet. Wir haben oft darüber gesprochen. Sehr oft. Sie hätte es so gerne gewollt. Hätte ich es doch getan… Wer weiß, dann wäre ich vielleicht heute nicht hier. Dann wäre ich noch immer bei ihr.

(Quelle: eBook Erkan Mete „Bambi oder Bevor es Abend wurde“, S. 4)

Über den Autor
Erkan Mete, Sohn türkischer Gastarbeiter, geboren 1979, lebt mit seiner Frau, zwei Kindern und einer Menge Büchern in einem inzwischen viel zu kleinen, mittelgroßen Haus im Süden Deutschlands. Seine Schreibleidenschaft hat er schon in der vierten Klasse entdeckt, als sein Lehrer seinen Aufsatz vor der ganzen Klasse gelobt und vorgelesen hat. Seitdem hat er immer wieder mal kürzere und längere Geschichten verfasst. Meist nur für sich oder die engsten Freunde, bis Silke Porath, selbst Autorin, ihn kennenlernte und ihn dazu brachte, seine Geschichten einzuschicken und auch vor Publikum vorzulesen. So vielseitig seine Interessen sind, so vielseitig sind auch seine Themen. Ob nun Dramatisches, Lustiges, Erotisches, Sinnvolles oder Sinnloses, Drehbücher oder Essays; festlegen will er sich nicht. Zu seinen literarischen Vorbildern gehören Stephen King, Lorenzo Carcaterra und Dennis Lehane.

(Quelle: eBook Erkan Mete „Bambi oder Bevor es Abend wurde“, S. 22)

Format: eBook
Erscheinungsdatum: 03.10.2017
Verlag: Booksnacks
Preis: 1,49 Euro

Die Kurzgeschichte „Bambi oder Bevor es Abend wurde“ von Erkan Mete steckt voller Liebe und Verzweiflung gleichermaßen. Ich glaube, wenn diese Liebesgeschichte noch ein wenig detailreicher gewesen wäre, hätte ich meine Tränen nicht zurückhalten können. Erkan Mete schreibt auf den wenigen Seiten dermaßen gefühlvoll und auch irgendwie erschreckend realistisch, dass ich als Leserin mich mit der Geschichte unmittelbar verbunden und auch arg betroffen fühle. Liebe und Leid liegen doch leider viel zu oft zu nah beieinander.

Ich danke dem booksnacks-Team herzlich für die Bereitstellung des Buches.


(Dieses eBook wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder.)

Liebe Grüße
Jana

12 Kommentare:

  1. Mich persönlich spricht die Kurzgeschichte sehr an. Ich mag es, wenn eine Story es schafft, mich emotional zu packen.

    Liebe Grüße,
    Lara
    http://www.likethewayidoit.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Lara, ja, das mag ich auch sehr gern. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Hört sich wirklich sehr vielversprechend an und eine sehr sehr schöne Rezension deinerseits :)

    Allerliebst,
    Geena von http://www.berrymints.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Geena, vielen lieben Dank für Deine lieben Worte! Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  3. Liebe Jana,
    das Buch klingt dramatisch. Danke für Deine Vorstellung. Habe einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Nancy 😃

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nancy, ja, das Buch ist herzzerreißend. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  4. Looks really interesting! Thanks a lot for the post)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello, you are welcome, my dear. Have a nice day. Best regards Jana

      Löschen
  5. Das hört sich allein von der Zusammenfassung her schon total herzzerrissen an...
    Bei solchen Büchern erwischt es mich dann doch immer sehr und ich leide total mit. ;)

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, oh ja, da sagst Du was. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  6. Guten Morgen Jana, das Buch klingt nach einer tollen, emotionalen Geschichte.

    Liebe Grüße und hab noch einen tollen Tag
    Sabine von lilyfields.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine, ja, das ist sie in der Tat. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.