Montag, 4. Dezember 2017

Buchrezension und Lesung mit Poppy J. Anderson: „Taste of Love – Zart verführt“



[Werbung]

Letzte Woche Dienstag durfte ich an meiner ersten Autorenlesung teilnehmen. Eingeladen hatte die Gutenberg Buchhandlung Zeitz. Passend zum Roman „Taste of Love – Zart verführt“ wurden liebevoll zubereitete Häppchen und Drinks gereicht. Einen lieben Dank an die Mitarbeiter der Gutenberg Buchhandlung Zeitz dafür!


Die Autorin Poppy J. Anderson selbst las aus ihrem Roman „Taste of Love – Zart verführt“ vor. Ich hatte das Buch vorher schon gelesen, aber durch das Zuhören habe ich hier und da noch ein paar Dinge entdeckt, die mir im Buch ein Stück weit entgangen waren. Besonders interessant und auch irgendwie skurril fand ich die Anekdoten zum Buch, die die Autorin teilweise wirklich erlebt hat. Auf jeden Fall hatte ich einen schönen Abend, mit viel Charme und Witz.


„Taste of Love – Zart verführt“ gehört zur Buchreihe „Die Köche von Boston“. Bisher sind in dieser Buchreihe „Taste of Love – Geheimzutat Liebe“ und „Taste of Love - Küsse zum Nachtisch“ erschienen.


Der neueste Band der Buchreihe „Taste of Love – Mit Sehnsucht verfeinert“ erscheint am 21.12.2017.



Natürlich möchte ich Euch nun auch etwas zum Roman „Taste of Love – Zart verführt“ selbst berichten.



Über das Buch

Smoothie küsst Schokolade

Adam Stone! Eigentlich soll Liz in der TV-Talkrunde Werbung für ihre neu eröffnete Chocolaterie machen. Aber wer kann bitte daran denken, wenn der eigene Jugendschwarm, seines Zeichens Ex-Model und Fitnessguru, so nah neben einem sitzt? Doch dann macht Adam eine eindeutig zweideutige Bemerkung über sie. Was für ein Idiot! Ihre Familie sieht das hingegen ganz anders: endlich jemand, der Liz aus ihrem Dornröschenschlaf weckt. Sie setzen alles daran, die beiden zu verkuppeln…

(Quelle: Klappentext des Buches Poppy J. Anderson: „Taste of Love – Zart verführt“


Über die Autorin
POPPY J. ANDERSON hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen ihren Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfenden Erfolg, nur wenige Jahre später durfte sie sich schon Auflagenmillionärin und SPIEGEL-Bestsellerautorin nennen.
Wenn sie nicht gerade schreibt oder über neue Geschichten nachdenkt, reist sie gerne an die abgelegensten Orte der Welt oder spielt zuhause in einer westdeutschen Kleinstadt mit ihren Hunden.

(Quelle: Klappentext des Buches Poppy J. Anderson: „Taste of Love – Zart verführt“

Format: Paperback
Seitenzahl: 368
Erscheinungsdatum: 26.10.2017
Verlag: Lübbe
Preis: 12,90 Euro

Bisher habe ich noch keinen Band der Buchreihe „Die Köche von Boston“ gelesen. Und das war auch gar nicht notwendig, denn die einzelnen Buchbände handeln von in sich abgeschlossenen Geschichten, auch wenn die einzelnen Romane im Großen miteinander zusammenhängen. Die Protagonisten des Romans „Taste of Love – Zart verführt“ sind Liz und Adam. Liz ist eine begabte Patissière, Adam ist ein ehemaliges Unterwäschemodell und sieht wohl immer noch zum Anbeißen aus. Denn beinah die gesamte Frauenwelt himmelt ihn an. Wie sich das Kennenlernen zwischen den beiden Protagonisten abspielt beschreibt die Autorin Poppy J. Anderson auf ganz charmante, irgendwie niedliche und lockere Art. Natürlich blieben meinerseits laute Lacher beim Lesen nicht aus, weil ja die Missverständnisse zwischen Mann und Frau teilweise vorprogrammiert sind. Zwischen Adam und Liz findet anfangs ein Auf und Ab der Gefühle statt, wobei ich manchmal sehr gern ins Buch gekrochen wäre, um jemanden einen Stupser in die richtige Richtung zu geben. Bis zum Schluss fiebert der Leser mit den Hauptfiguren mit, wobei ich persönlich immer wieder im Team Liz mitspielen würde. Denn ganz ehrlich: Mit ihren Köstlichkeiten, die Liz zaubert, – von Poppy J. Anderson äußerst detailreich und schmackhaft beschrieben – läuft dem Leser unweigerlich das Wasser im Mund zusammen. Nun werde ich natürlich auch noch die anderen Bände der Buchreihe „Die Köche von Boston“ lesen. Ich will schließlich am Ball bleiben.



Das Buch ist unter anderem in der Gutenberg Buchhandlung Zeitz erhältlich.



(Dieses Buch habe ich selbst gekauft. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung wieder.)

Liebe Grüße
Jana

Kommentare:

  1. Hallo Jana,

    *lecker die Kekse, die hätte ich auch gern gegessen und die Bücher sehen ja schon vom Cover total interessant aus - mit Widmung für Dich, sehr schön, schon freut man sich doppelt über ein Buch. Sehr schöne Fotos !

    LG und schöne Woche
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Katrin, genauso ist es. Und die Minicupcakes waren so lecker. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. A great review indeed, thanks for sharing! Such lovely pics.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello, thank you so much. Have a nice day. Best regards Jana

      Löschen
  3. Es ist sicherlich schön durch so eine Lesung noch mal einen anderen Einblick in einen Roman oder in die Entstehung von so einen Buch zu bekommen!

    Puh. Kommt drauf an, wie die Leitungen bei deinen Eltern auf dem Dorf so sind... ansonsten hilft ja eh nur der Wechsel zu einem Anbieter, der das Telefonieren noch analog anbietet. Wenn die Leitungen nicht stimmen (und das gibt die Telekom leider eh nicht zu), ist das mit der Internettelefonie leider ein ziemlicher Irrsinn... :/

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, oh ja, eine Lesung gibt dann nochmal einen ganz anderen Einblick. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  4. As usually very interesting! Thanks a lot for the post!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello, you are welcome, my dear. Have a nice day. Best regards Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.