Donnerstag, 23. November 2017

Im Test: Dr. MASSING COSMETICS Long Lashes Wimpernwachstumsserum



[Werbung]

Seit einiger Zeit habe ich das Dr. MASSING COSMETICS Long Lashes Wimpernwachstumsserum in Gebrauch. Dieses Produkt möchte ich Euch gern vorstellen.



Auf youneeq.de findet Ihr einen ausführlichen Wimpernserum Test. Erfahrt hier, welches wirklich das beste Wimpernserum ist – und Eure eigenen Wimpern wachsen lässt.



Folgende Informationen zum Wimpernserum können der Homepage von youneeq.de entnommen werden:

Long Lashes Dr. Massing

Die Kombination des Wirkstoffes Isopropyl Cloprostenate (Prostaglandin-Derivat) und 5 innovativen Wirkstoffkomplexen wie u.a. Redensyl®, Baicapil™, AnaGain™, SymPeptide® und Capixyl™, revitalisiert die Wimpernwurzeln und verlängert zugleich die Wachstumsphase. Das Ergebnis sind sichtbar längere, dichtere und stärkere Wimpern.

Hochwertige Hyaluronsäure spendet wertvolle Feuchtigkeit, sodass Deine Wimpern geschmeidig und gepflegt wirken. Das Biotin stärkt das Wimpernhaar und verhindert ein unerwünschtes Abbrechen.

Youneeq Preis-Tipp!

Inhaltsstoffe
Aqua, Glycerin, Isomalt, Butylene Glycol, Propanediol, Hydroxyethylcellulose, Sodium Chloride, 1,2- Hexanediol, Caprylyl Glycol, Arginine, Lactic Acid, Dextran, Disodium Edta, Sodium Hyaluronate, Allium Cepa (Onion) Bulb Extract, Glycine Soja (Soybean) Germ Extract, Triticum Vulgare (Wheat) Germ Extract, Niacinamide, Biotin, Sodium Benzoate, Acetyl Tetrapeptide-3, Gluconolactone, Trifolium Pratense (Clover) Flower Extract, Pisum Sativum (Pea) Sprout Extract, Scutellaria Baicalensis Root Extract, Potassium Sorbate, Benzoic Acid, Glycine, Isopropyl Cloprostenate, Larix Europaea Wood Extract, Myristoyl Pentapeptide-17, Sodium Metabisulfite, Tropolone, Camellia Sinensis Leaf Extract, Zinc Chloride, Calcium Gluconate

Nach Öffnung innerhalb von 6 Monaten aufbrauchen!

Inhalt: 3 ml

49,90

(Quelle: youneeq.de)



Vor mehreren Jahren habe ich zum allerersten Mal ein Wimpernwachstumsserum verwendet. Nachdem ich drei Tage später eine Bindehautentzündung bekam, habe ich mir geschworen: Nie wieder! Naja, so ist das mit den Vorsätzen, sie werden über den Haufen geworfen. Als die liebe Marlen als Gründerin von YOUNEEQ auf mich zukam und mich fragte, ob ich Lust hätte, ein Wimpernwachstumsserum zu testen, musste ich erst mal eine Nacht drüber schlafen. Schließlich habe ich mich doch dazu durchgerungen, denn ich war mir sicher, dass die Seren weiterentwickelt und auch verbessert wurden. Wenige Tage später hielt ich dann den kleinen, hübsch gestalteten Flakon mit dem Dr. MASSING COSMETICS Long Lashes Wimpernwachstumsserum in der Hand. Mein Test begann dann am 30.08.2017, bis gestern, den 22.11.2017 habe ich das Wimpernserum nun täglich abends angewendet, das sind 12 Wochen. Nachdem ich mein Gesicht und meinen Augenbereich gereinigt und anschließend gepflegt habe, trage ich das Dr. MASSING COSMETICS Long Lashes Wimpernwachstumsserum auf jedem Auge am oberen Wimpernkranz mit dem dünnen Eyelinerpinsel auf. Man sollte darauf achten, dass die Augencreme vorher wirklich gut eingezogen ist. Und es sollte nichts in die Augen gelangen. Manchmal ist mir vom Serum doch etwas in die Augen gekrochen, das brennt dann wirklich nur ganz leicht und dann auch nur ein paar Sekunden. Zu Beginn des Testes musste ich mich immer daran erinnern, das Serum auch aufzutragen, mittlerweile ist es zur Routine geworden. Die ersten Ergebnisse sieht man so um die 8. Woche herum, das vollständige Ergebnis kann ab der 12. Woche begutachtet werden. Und so war es auch bei mir. Denn zunächst habe ich nicht wirklich was wahrgenommen. Doch auf einmal merkte ich beim Auftragen meiner Wimperntusche, dass meine Wimpern immer länger und auch voller werden. An meinem linken Auge sind die äußeren Wimpern mittlerweile so lang, dass sie sich gar nicht mehr nach oben formen lassen mit der Wimperntusche, ich denke, sie sind zu schwer. Also Ihr seht, es funktioniert, auch ohne Bindehautentzündung. Allerdings ist mir nach der 8. Woche noch eine Nebenwirkung aufgefallen, die mir persönlich so gar nicht gefällt: Mir sind unter den Augen dunkle Härchen gewachsen. Dabei habe ich das Dr. MASSING COSMETICS Long Lashes Wimpernwachstumsserum gar nicht dort aufgetragen. Ich kann mir das nur so erklären, dass manchmal abends meine Augen tränen. Und ja, ab und zu reibt man sich den Schlaf aus den Augen und verteilt das Serum. Das Dr. MASSING COSMETICS Long Lashes Wimpernwachstumsserum werde ich nun nicht mehr täglich verwenden. Denn wenn der gewünschte Effekt erreicht ist, ist das Auftragen des Wimperwachstumsserums ein- bis zweimal die Woche ausreichend.

Teststart:



2. Woche:



4. Woche:



8. Woche:



12. Woche und Testende:



Ich danke der lieben Marlen von youneeq.de herzlich für die Bereitstellung des Produktes.



(Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung zum Produkt wieder.)

Liebe Grüße
Jana

8 Kommentare:

  1. Cool product! Love the result on your lashes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello, yes, it is great. Have a nice day. Best regards Jana

      Löschen
  2. Wow das klingt vielversprechend
    Liebe Grüße Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leane, ja, das ist es auch. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  3. Antworten
    1. Hello, thank you so much. Have a nice day. Best regards Jana

      Löschen
  4. As usual great post! Thanks a lot for sharing)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello, you are welcome, my dear. Have a nice day. Best regards Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.