Sonntag, 20. März 2016

Nageldesign mit YVES ROCHER Gel effect lacquer, 45. Rouge impérial



Vor ein paar Tagen habe ich meine Nägel mit dem YVES ROCHER Gel effect lacquer in der Nuance 45. Rouge impérial geschmückt. Diesen Lack möchte ich Euch gern vorstellen.

Folgende Informationen zum Nagellack können der Homepage von YVES ROCHER entnommen werden:

Intensive Farben und intensiver Halt – Gel-Effekt wie aus dem Nagelstudio
Ein Pinselstrich genügt und Ihre Nägel sind schön geformt und erhalten einen Gel-Effekt wie aus dem Studio. Dank der innovativen Textur sind die Farben besonders brillant und ultra-glänzend. Die milde Formel ist frei von Phthalat, Formaldehyd, Kampfer und Toluol. Sie ist mit Elemiharz angereichert und besonders sanft zu den Nägeln. Das Ergebnis: intensiv glänzende Nägel und langer Halt.

Geheimnis der Pflanzen
Elemiharz für mehr Glanz
Elemiharz ist ein pflanzliches Harz, das aus einem von den Philippinen stammenden Baum gewonnen wird. Dieses Harz legt einen Licht reflektierenden Film über die Nägel, der ihnen intensiven Glanz verleiht.

Anwendungsempfehlungen
Tragen Sie zunächst eine dünne Schicht SOS Resist Unterlack oder Glättender Unterlack auf.

Tragen Sie nun den Nagellack mit dem innovativen Pinsel von der Nagelmitte bis nach außen auf.

Für einen optimalen Halt und noch mehr Farbintensität tragen Sie zunächst eine Schicht auf und lassen diese gut trocknen. Danach eine zweite Schicht auftragen.

(Quelle: Yves Rocher)



Den Farblack habe ich in zwei dünnen Schichten auf meinen Unterlack aufgetragen. Der ersten Schicht sollte man ungefähr fünf Minuten Trockenzeit gewähren, der zweiten Schicht ungefähr 15 Minuten.




Bei einer Schicht sieht der Lack so aus:



Nach zweimaligem Auftragen erhält man folgendes Ergebnis:



Meinen Ringfinger habe ich zusätzlich mit dem essie multidimension Überlack in der Nuance 301 jazzy jubilant verziert.



Weiterhin habe ich für das gezeigte Nageldesign die folgenden Produkte verwendet:


Unterlack: Catherine Youngster Nail Care PRO WHITE BASE
Überlack: ciaté SPEED COAT fast dry top coat
Nagellackschnelltrockner: p2 Quick Dry Spray

Und so sieht mein Nageldesign mit dem YVES ROCHER Gel effect lacquer in der Nuance 45. Rouge impérial in Kombination mit dem essie multidimension Überlack in der Nuance 301 jazzy jubilant mit einem Überlack aus:




Von der neuen Generation der YVES ROCHER Nagellacke bin ich ja sowieso begeistert. Ich mag es, wie der Pinsel über den Nagel gleitet. Er ist optimal geformt, so dass das Auftragen ohne Patzer gelingt. Die Deckkraft der Nagellacke ist ebenso wunderbar wie ihre relativ kurze Trocknungszeit. Die Nuance 45. Rouge impérial ist ein fantastisches Rot mit einem enormen Glanz, der wahrhaftig den Gel-Nagel-Look simuliert. Von der Haltbarkeit bin auch bei diesem YVES ROCHER Gel effect lacquer sehr begeistert.

Kommentare:

  1. Ach super schön! Ich mache gerade eine Weltreise und war 2 Monate in den USA, dort habe ich ihn super günstig erworben :)

    Schau doch mal vorbei, ich freue mich. Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura, es freut mich, dass Dir der Lack gefällt. Natürlich schaue ich mal bei Dir vorbei. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Ein wirklich schönes Design! Der Lack gefällt mir ausgesprochen gut, die Farbe ist richtig intensiv.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, ja, die Farbe ist wirklich intensiv. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Anzeige

FÃŒr ein strafferes HautgefÌhl

Anzeige

Flora Mare - Maritime Premiumpflege

Anzeige

Silikonfreie Haarpflege

Kommentare

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht veröffentlicht.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann.