Donnerstag, 10. Dezember 2015

Im Test: Catherine Remover Box raspberry


[Werbung]


Vor ein paar Tagen habe ich ein kleines Testpäckchen mit der Catherine Remover Box raspberry zugesendet bekommen. Dieses Produkt möchte ich Euch in diesem Post etwas näher vorstellen.





In der Vergangenheit hatte ich immer mal wieder diese Nagellackentfernertöpfchen mit integriertem Schwamm benutzt. Ob nun aus der Drogerie oder gar aus dem Fachhandel – alle habe ich nach ein paar Mal benutzen entsorgt, weil ich – anders als immer versprochen wurde – mit einem mit Nagellackentferner getränkten Wattepad schneller beim Entfernen des Nagellacks war, selbst wenn der Nagellack noch nicht einmal Glitzerpartikel enthalten hatte. Und nun hatte ich zum Testen von Catherine die Remover Box raspberry zugesendet bekommen. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich erst gar nicht so richtig darüber gefreut hatte aufgrund meiner Erfahrungen. Also habe ich den Nagellackentferner ganz ohne Erwartungen ausprobiert – und ich war schon beim ersten Nagel begeistert. Ich habe den Fingernagel in die Schwammöffnung der Catherine Remover Box raspberry getaucht, kurz einwirken lassen, den Finger dreimal herum gedreht und der Nagel kam wahrhaftig ohne Rückstände komplett ablackiert wieder zum Vorschein. Da war ich echt verblüfft. Beim ersten Test hatte ich einen Metalliclack getragen, ohne Glitzerpartikel. Ich kann mittlerweile sagen, dass sich Cremelacke ebenfalls super einfach und schnell entfernen lassen. Lacke mit kleinen Glitzerpartikelchen lassen sich ebenso ganz gut mit der Catherine Remover Box raspberry sanft und vor allen Dingen ohne Rubbeln vom Nagel holen. Hier habe ich festgestellt, dass man den Finger ein paar Mal mehr im Döschen drehen sollte. Ich habe natürlich den Test auch mit Sandlacken und groben Glitzerlacken ausprobiert. Hier musste ich das Scheitern der Catherine Remover Box raspberry feststellen. Denn trotz längerem Hin- und Herdrehens des eingetauchten Fingers löste sich der Glitzer nicht, allerdings zerstörte dies den integrierten Schwamm etwas. Dennoch muss ich die Catherine Remover Box raspberry ganz groß loben, da sie meine Erwartungen vollkommen übertroffen hat.

Mein Fazit: Hingegen meiner anfänglichen Skepsis hat die Catherine Remover Box raspberry völlig meine Erwartungen übertrumpft. Auch wenn der Nagellackentferner bei groben Glitzerlacken aufgegeben musste, ist die Catherine Remover Box raspberry für mich die bisher beste Nagellackentfernerbox, die ich ausprobiert habe. Schneller und einfacher können Nagellacke nicht entfernt werden.

Ich danke der Catherine Nail Collection GmbH noch einmal herzlich für die Bereitstellung des Produktes.


(Dieses Produkt ist ein PR-Sample.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann.