Freitag, 13. Februar 2015

Produkttest MANHATTAN clearface compact powder, #76 sand



[Werbung]

Ende letzten Monats hatte ich die Hirschel Beauty Kosmetik-Wundertüte bekommen. Darin enthalten war unter anderem der MANHATTAN clearface compact powder in der Nuance #76 sand. Diesen Kompaktpuder möchte ich Euch in diesem Post etwas näher vorstellen.



Wie ich bereits immer wieder erwähnt habe, habe ich eine zu Unreinheiten neigende Mischhaut mit einer doch arg glänzenden Stirn. Daher ist für mich bei meiner Schminkroutine ein mattierender Puder unerlässlich. Dabei trage ich beim Schminken immer erst einen Primer auf, dann meist eine flüssige Foundation. Zum Abschluss nehme ich zur Teintperfektionierung immer einen Puder her. Ein Puder ist in meinen Augen Mattierung und Weichzeichner für meine Haut zugleich. Am Anfang dachte ich erst, dass mir die Nuance #76 sand des MANHATTAN clearface compact powder viel zu dunkel für meine doch recht helle Haut ist. Doch wie man auf meinem Unterarm erkennen kann, passt sich auch diese dunklere Farbe doch gut an meinen Hautton an. Der MANHATTAN clearface compact powder fühlt sich fast wie Seide auf der Haut an. Direkt beim Auftragen mit einem Puderpinsel verschwinden glänzende Hautstellen. Die Mattierung hält auch ziemlich lange an. Zwar nicht den ganzen Tag, aber ich pudere immer zwischendurch etwas nach. Was ich sehr gut finde, ist das Hautgefühl. Denn mit manchen Kompaktpudern fühle ich mich regelrecht unwohl. Die Haut fängt dann leicht mit Jucken an. Dieses unangenehme Gefühl hatte ich beim MANHATTAN clearface compact powder nicht. Ob er nun tatsächlich Pickeln vorbeugen kann, das wage ich aus meiner Anwendung des Produktes nicht zu schlussfolgern.

Mein Fazit: Der MANHATTAN clearface compact powder ist langanhaltend und pflegend. Das Hautgefühl bleibt fast den ganzen Tag sehr angenehm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.