Mittwoch, 25. Februar 2015

Produkttest Catherine Classic Lac, #251 Love Me



[Werbung]

Vor ein paar Tagen habe ich ein großes Paket mit Nagellacken von Catherine zugesendet bekommen. In diesem Paket war unter anderem die Catherine Nagellack-Kollektion von Natascha Ochsenknecht enthalten.

Catherine Nagellack-Kollektion von Natascha Ochsenknecht

Die Umverpackung entspricht noch nicht der endgültigen Verkaufsversion. Aus dieser Kollektion habe ich in den letzten Tagen den Catherine Classic Lac in der Nuance #251 Love Me getragen. Diesen Lack möchte ich Euch in diesem Post etwas näher zeigen.


Als Unterlack habe ich den Catherine Youngster Nail Care Calcium Base Coat in einer Schicht aufgetragen. Diese Schicht habe ich ungefähr fünf Minuten trocknen lassen.

Catherine Youngster Nail Care Calcium Base Coat

Den Farblack habe ich in zwei dünnen Schichten auf meinen Unterlack aufgetragen. Der ersten Schicht sollte man ungefähr fünf Minuten Trockenzeit gewähren, der zweiten Schicht ungefähr 15 Minuten.

Catherine Classic Lac, #251 Love Me

Bei einer Schicht sieht der Lack so aus:


Nach zweimaligem Auftragen erhält man folgendes Ergebnis:


Als Überlack habe ich den Highgloss Top Coat von Catherine in einer Schicht aufgetragen.

Catherine Highgloss Top Coat

Den Ringfinger habe ich mit dem Catherine Youngster Nail Care Matt Coat verziert.

Catherine Youngster Nail Care Matt Coat

Den Überlack habe ich kurz antrocknen lassen und anschließend das LEIGHTON DENNY MIRACLE MIST vorsichtig aufgesprüht.

LEIGHTON DENNY MIRACLE MIST

Und so sieht mein Nageldesign mit dem Catherine Classic Lac, #251 Love Me mit einem Überlack aus:



Orange ist ja nun eigentlich gar nicht die Farbe, die ich sonst trage. Aber auf den Nägeln kann man ja ruhig mal etwas probieren. Leider habe ich es mit meiner Kamera nicht richtig einfangen können: Dieses Orange ist eine Neon-Orange. Man hat fast das Gefühl, dass die Nägel von allein leuchten, gerade bei einer dunklen Jeans. Der Farbauftrag des Catherine Classic Lacs gelingt durch die Pinsel- und Deckelform problemlos und ohne Patzer. Der Pinsel ist nicht zu breit und nicht zu dünn, der Deckel liegt durch die längliche Form für mich sehr gut in der Hand. Der Lack ist etwas dünnflüssiger gehalten, was ich ja liebe, denn so fließt der Lack sehr schön gleichmäßig über den Nagel. Mit dem Top Coat hatte es den Eindruck, als wenn ich wieder Gelnägel trage - so schön ist der Glanz. Und die Haltbarkeit ist genial: Nach vier Tagen habe ich keinerlei Abnutzungsspuren erkennen können. Ich konnte mich in den Tagen tatsächlich mit dieser Farbe sehr gut anfreunden und ich habe meine Nägel immer wieder sehr gern betrachtet.

Ich danke dem Catherine Nail Collection GmbH-Team noch einmal herzlich für die Bereitstellung der Produkte.

(Diese Produkte sind PR-Samples.)

Kommentare:

  1. Ich glaube, da wurde mein Kommentar verschluckt, also nochmal. :D
    Bei mir stehen die Catherine Lacke auch noch zum lackieren bereit, bis jetzt kam ich noch nicht so recht dazu. Bislang habe ich nur ein Tup-Design mit den Farben vorgenommen, dabei kommt die volle Farbkraft aufgrund der Technik jedoch nicht so zum Vorschein. Die Farben gefallen mir aber alle ganz gut, auch wenn sie nun nicht wirklich neu oder ungewöhnlich sind. :) Eben schöne Sommerfarben!
    Das Neon-Orange sieht bei dir toll aus, sowohl mattiert als auch glänzend.


    Liebe Grüße,
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise, da hast Du recht, besonders innovativ sind die Farben nicht. Aber dennoch sind sie eben sehr schön. Dann hast Du hoffentlich viel Spaß beim Lackieren mit den Catherine-Lacken. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.