Montag, 19. Januar 2015

Produkttest LEIGHTON DENNY REMOVE AND RECTIFY



[Werbung]

Im Dezember 2014 hatte ich mir bei QVC als Tagesangebot eine tolle Box von LEIGHTON DENNY gegönnt. In dieser wunderbaren Box, die Frauenherzen höher schlagen lässt, war unter anderem das LEIGHTON DENNY REMOVE AND RECTIFY, eine Nagelhautentferneremulsion, enthalten. Den Nagelhautentferner habe ich mittlerweile ausprobiert und möchte in diesem Post gern über meine Eindrücke berichten.


Mittlerweile veranstalte ich einmal im Monat eine komplette Hand- und Nagelpflege. Angefangen bei einem Maniküre-Bad, anschließend gibt es ein Paraffinbad. Und dann widme ich mich der Nagelpflege. Unter anderem kommt dabei ein Nagelhautentferner zum Einsatz. Da in der Big Box of Little Treats von LEIGHTON DENNY der REMOVE AND RECTIFY enthalten war, habe ich diesen auch prompt ausprobiert. Der LEIGHTON DENNY REMOVE AND RECTIFY kommt in einem Pumpspender daher. Mit diesem kann die Menge der Emulsion sehr gut dosiert werden. Ich habe zunächst die bläuliche Flüssigkeit auf allen Fingern am Nagelrand verteilt und diese kurz einwirken lassen. Anschließend habe ich mit dem mitgelieferten Hufstäbchen die Nagelhaut zurückgeschoben. Und dies ging wider Erwartens ganz leicht. Denn ich habe normalerweise nicht so gute Erfahrungen mit Nagelhautentfernern gemacht. Aber der LEIGHTON DENNY REMOVE AND RECTIFY fühlt sich ganz weich an und macht die Nagelhaut geschmeidig. So kann problemlos die überstehende Nagelhaut zurückgeschoben werden, nichts reißt ein.


Mein Fazit: Dieser kleine Helfer ist toll konzipiert: Der LEIGHTON DENNY REMOVE AND RECTIFY kommt in einem sehr praktischem Pumpspender daher, so lässt sich die enthaltene Flüssigkeit einfach dosieren. Die Nagelhaut kann nach ganz kurzer Einwirkeit - in etwa eine halbe Minute - problemlos und schonend zurückgeschoben werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.