Dienstag, 7. Oktober 2014

Produkttest CATRICE CHECK & TWEED QUATTRO BAKED EYESHADOW, #C01 London's Eye



[Werbung]

Mitte September habe ich ein großes Paket mit Testmustern erhalten. Testen darf ich einige Produkte aus der aktuellen Limited Edition CHECK & TWEED von CATRICE.

In diesem Post möchte ich Euch den CATRICE CHECK & TWEED QUATTRO BAKED EYESHADOW in der Farbvariante C01 London's Eye vorstellen.


Auf meinem Unterarm habe ich die Farben geswatcht, und zwar der Reihe nach, wie die Farben in der Verpackung aufzufinden sind. Jede einzelne Farbe weist einen schönen, dezenten Schimmer auf, nicht zu viel und nicht zu wenig. Ich habe die Farben mit einem Lidschattenpinsel mit ganz weichen Borsten trocken aufgetragen. Für ein Augen-Make-up habe ich jeweils immer drei Farben verwendet und diese ineinander verblendet. Ich mag diese Erdtöne sehr, denn sie passen zu jedem Outfit und vor allen Dingen zu meinen braunen Augen. Selbstverständlich habe ich vor dem Auftragen der Lidschatten eine Lidschattengrundierung verwendet, damit das Augen-Make-up auch lange durchhält und nichts verrutscht. Und ja, die Farben haben sehr gut gehalten. Meine Augen waren am Abend noch immer genauso geschminkt wie am Morgen. Die Pigmente haben sich nicht in der Lidfalte abgesetzt. Die Farben lassen sich sehr präzise auftragen. Zudem hat man durch die vier wunderschönen Farben tolle Kombinationsmöglichkeiten, die auch immer gut aussehen.

Und hier habe ich noch zwei Bilder meines Augen-Make-ups mit dem  CATRICE CHECK & TWEED QUATTRO BAKED EYESHADOW, #C01 London's Eye:

Bei diesem Augen-Make-up habe ich die hellste Farbe von unten rechts bis unter die Augenbraue und auf den inneren Augenwinkel aufgetragen. Anschließend habe ich die Farbe aus der obersten Reihe links auf das bewegliche Augenlid in zwei Schichten aufgetragen. Als dritte Farbe kam die dunkelste Farbe aus der untersten Reihe links auf dem äußeren Augenwinkel zum Einsatz. Im letzten Schritt habe ich die Farbe ineinander verblendet, um die Übergänge fließend zu gestalten.

Hier bin ich ähnlich wie beim vorhergehenden Augen-Make-up vorgegangen: Zuerst wird die hellste Farbe bis unter die Augenbraue und auf den inneren Augenwinkel aufgetragen. Anschließend habe ich die Farbe aus der oberen Reihe rechts auf das bewegliche Augenlid in zwei Schichten appliziert. Zum Schluss kam dann wieder die dunkelste Farbe auf dem äußeren Augenlid zum Einsatz. Die Farben werden wieder verblendet.

Mein Fazit: Ich finde die Farben so wunderschön und edel. Trotz ihrer Eleganz passen sie zu jeder Alltagssituation und wirken nie überladen. Die vier Farben lassen sich wunderbar miteinander kombinieren, sind aber auch einzeln ein Hingucker.

Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal beim CATRICE-Team für die tollen Produkte im Testpaket. Die Bewertung der anderen Produkte folgt demnächst.

Dieses Produkt ist ein PR-Sample. 


Kommentare:

  1. also ich finde das Quattro echt sehr schön :) ich werde es mir wohl noch näher anschauen :)

    schau doch mal bei mir vorbei: http://welcometomybeautywonderland.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Meli, mir gefallen die Farben auch sehr gut. Dann drücke ich die Daumen, dass Du noch etwas von dieser LE findest. Bei uns im dm ist alles wie ausgeräubert. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Die Palette habe ich auch und ich mag die Farben.
    Dein Amu sieht toll aus.
    liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro, vielen Dank für die lieben Worte. Du hast recht, die Farben sind wirklich toll. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.