Dienstag, 16. September 2014

Produkttest LIZ EARLE Cleanse & Polish Reinigungstuch



[Werbung]

Anfang des Monats durfte ich dank QVC ein Testpaket mit LIZ EARLE Produkten in Empfang nehmen.

In diesem Post möchte ich etwas näher auf das LIZ EARLE Cleanse & Polish Reinigungstuch eingehen.


Mit Hilfe des LIZ EARLE Reinigungstuches habe ich während der Testphase die LIZ EARLE Reinigungscreme im Rahmen des Gesichtsreinigungsprozesses abgenommen. Dafür habe ich das Reinigungstuch in warmes Wasser getränkt. Das Baumwolltuch ist weich und sanft zur Haut. Das Abnehmen der Reinigung mit diesem Tuch ist ein Genuss. Man spürt einen leichten Peelingeffekt. Durch das warme Wasser öffnen sich noch zusätzlich die Poren, sodass der Schmutz aus diesen noch besser heraus geholt werden kann. Die Reinigung wird komplett mit diesem Reinigungstuch abgenommen, es bleiben keine Rückstände mehr auf der Haut. Auch falls mal keine spezielle Reinigung zur Hand sein sollte, funktioniert das Tuch ganz gut und entfernt beispielsweise Make up. Auch Masken können sehr gut und rückstandslos mit diesem Tuch entfernt werden.

Mein Fazit: Ich liebe diesen Massage- und Peelingeffekt des LIZ EARLE Cleanse & Polish Reinigungstuches. Es reinigt zuverlässig und holt meiner Meinung nach den Schmutz aus den Tiefen der Poren.

Ich bedanke mich noch einmal beim QVC-Team, dass ich bei diesem Produkttest dabei sein durfte. Mir hat es Spaß gemacht, diese Produkte auszuprobieren und darüber zu berichten.

Dieses Produkt ist ein PR-Sample.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.