Sonntag, 20. Juli 2014

Nageldesign mit KIKO DENIM nail lacquer



[Werbung]

Meine Nägel hatte ich in den vergangenen Tagen mit dem KIKO DENIM nail lacquer in der Farbvariante #464 geschmückt. 

Als Unterlack habe ich den essie rock solid in einer dünnen Schicht aufgetragen. Diese Schicht habe ich ungefähr fünf Minuten trocknen lassen.

essie rock solid

Den Farblack habe ich in zwei dünnen Schichten auf meinen Unterlack aufgetragen. Jeder Schicht sollte man ungefähr fünf Minuten Trockenzeit gewähren.

KIKO DENIM nail lacquer, #464

Den Farblack habe ich kurz antrocknen lassen und anschließend den MAVALA OIL SEAL DRYER vorsichtig aufgetragen.

MAVALA OIL SEAL DRYER

Und hier noch einmal das Gesamtergebnis:


Eines klaren Überlackes bedarf es bei diesem Lack nicht, da er ein mattes Finish aufweist. Ich muss sagen, ich finde diese Farbe herrlich. So ein schönes Leuchten, das ist Freude pur. Zudem hat der Lack gut durchgehalten, nach vier Tagen wechsele ich dann sowieso die Farbe.
Mein Fazit: Der Matt-Look des Lackes gefällt mir sehr gut. Er ist zudem angenehm zu tragen. Und die Farbe ist ein Knaller.


Liebe Grüße
Jana

Kommentare:

  1. Wow der Kiko hat eine tolle Farbe.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro, ja, finde ich auch. Ich bin immer noch ganz verliebt. Ich mag ja eigentlich die matten Lacke nicht so sehr, aber hiervon bin ich überzeugt. Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.
Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.
Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gilt auf meinem Blog unter anderem auch die Datenschutzerklärung von Google.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.