Mittwoch, 12. Juli 2017

Buchrezension: Fiona Winter „Vampirjägerin inkognito – Verfluchte Liebe“



[Werbung, Dieses eBook wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.]

Über das Buch
Als die Freundin eines Vampirs hast du es nicht leicht. Schon gar nicht, wenn Vampire, Zauberer, ein uralter Fluch und allen voran eine eifersüchtige Ex-Vampirfreundin es auf deine Beziehung abgesehen haben. Wenn dann noch ominöse Angreifer deinen neuen Bund torpedieren, bevor er überhaupt zustande gekommen ist, deine beiden besten Freunde Beziehungsprobleme haben – und zwar miteinander – und dein Dämon, der eigentlich schon längst in seine Welt zurückgekehrt sein sollte, ein höchst beunruhigendes Verhalten an den Tag legt, kann das nur in einer Katastrophe enden…

(Quelle: eBook Fiona Winter „Vampirjägerin inkognito – Verfluchte Liebe“, S. 2)

Über die Autorin
Fiona Kawazoe/ Winter, geboren 1987 bei Frankfurt am Main, hegte schon früh eine große Leidenschaft für das Schreiben, und absolvierte noch während der Schulzeit einen zweijährigen Schreiblehrgang. Damals schrieb sie vor allem Fantasy-Kurzgeschichten und konnte 2007 durch die Teilnahme an Wettbewerben drei Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlichen.

Nach der Schulzeit studierte sie Englisch mir dem Ziel, Übersetzerin zu werden. Später begann sie außerdem ein Psychologiestudium und schrieb ihren ersten Roman. Nach Abschluss des Studiums zog sie nach Tokyo, wo sie als Sprachlehrerin arbeitete und ihren japanischen Mann kennenlernte.

Seit Anfang 2017 lebt sie in Amsterdam, arbeitet als freiberufliche Übersetzerin und an ihren Romanen.

(Quelle: eBook Fiona Winter „Vampirjägerin inkognito – Verfluchte Liebe“, S. 186)

Format: eBook
Erscheinungsdatum: 27.04.2017
Verlag: Dp Digital Publishers GmbH
Preis: 4,99 Euro

Nach dem ersten Teil „Vampirjägerin inkognito – Bis(s) zum Sieg“ folgt von der Autorin Fiona Winter mit „Vampirjägerin inkognito – Verfluchte Liebe“ nun der 2. Band der Vampirjägrinreihe. Man muss nicht unbedingt den  ersten Band gelesen haben, um in die Geschichte im zweiten Teil einsteigen zu können, angeraten wäre es aber, zumindest sehe das ich so. Die Charaktere aus dem ersten Teil „Vampirjägerin inkognito – Bis(s) zum Sieg“ finden sich auch im zweiten Band wieder: Amélie, die Zauberin und Lucian, der Vampir, die immer noch die Protagonisten der Geschichte darstellen. Und ja, der niedliche Dämon Sassa darf auch weiterhin seine niedliche Rolle spielen. Mit „Vampirjägerin inkognito – Verfluchte Liebe“ hatte ich zunächst meine Startschwierigkeiten, da die Geschichte sich am Anfang meiner Meinung nach nicht so richtig entwickeln wollte. Doch dann platzte der Knoten und die Spannung kam mehr und mehr auf. Besonders gefallen mir die Parallelen zu unseren realen gesellschaftspolitischen Themen, wie Vorurteile, Toleranz und Liebe. Ja, man darf in diesem Roman sehr gern auch mal zwischen den Zeilen lesen. Ich bin gespannt, ob es eine Fortsetzung der Vampirjägerinreihe geben wird. Ich jedenfalls würde mich darüber freuen.

Anzeige:



Das Buch ist unter anderem bei Amazon.de* [Affiliatelink] erhältlich.

Ich danke der dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH herzlich für die Bereitstellung des Buches.


(Dieses Buch ist ein PR-Sample. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung zum Buch wieder., * = Affiliatelink)

Kommentare:

  1. Very interesting post! Thanks for sharing! 👌👌👌

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello, thank you so much. Have a nice day. Best regards Jana

      Löschen

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Anzeige

FÃŒr ein strafferes HautgefÌhl

Anzeige

Flora Mare - Maritime Premiumpflege

Anzeige

Silikonfreie Haarpflege

Kommentare

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht veröffentlicht.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann.