Freitag, 12. Mai 2017

Buchrezension: Joy Franklin „Venus Undercover – Teil 1: Die Macht der Begierde“



[Dieses eBook wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.]

Über das Buch
In der flirrenden Hitze von Los Angeles liegt die Leiche eines toten Escortgirls. Venus de Franco, Polizistin bei der Sitte des LAPD, soll helfen, den brutalen Mord aufzuklären. Keine einfache Aufgabe, ist sie doch eigentlich vollends damit beschäftigt, ihr kompliziertes Leben in den Griff zu kriegen. Eine heiße Affäre voller Lust und purem Sex lenkt sie immer wieder von der Arbeit ab.

Trotzdem gelingt es Venus, sich gemeinsam mit ihrer Partnerin Nancy an die Fersen des Mörders zu heften. Bald schon findet sie heraus, dass im sonnigen L. A. nicht alles Gold ist, was glänzt. Undercover wird sie in die Escort-Agentur Esmeralda Girls eingeschleust, kurz darauf geschieht ein weiterer Mord. Ein gefährliches Spiel von Tod und Verlangen nimmt seinen Lauf…

(Quelle: eBook Joy Franklin „Venus Undercover – Teil 1: Die Macht der Begierde“, S. 2)

Über die Autorinnen
Joy Franklin ist das Pseudonym von zwei deutschen Autorinnen, die bereits in zahlreichen großen Publikumsverlagen veröffentlicht haben. In ihrem ersten gemeinsamen Roman „Venus Undercover“ verbinden sie all das miteinander, was sie lieben: witzige und selbstbewusste Frauenfiguren, jede Menge Spannung und knisternde Erotik.

(Quelle: eBook Joy Franklin „Venus Undercover – Teil 1: Die Macht der Begierde“, S. 154)

Format: eBook
Erscheinungsdatum: 23.03.2017
Verlag: Dp Digital Publishers GmbH
Preis: 3,99Euro

Also gleich mal vorweg: Das Buch liest sich fast wie von selbst. Ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen. „Venus Undercover – Teil 1: Die Macht der Begierde“ ist der erste Teil der „Venus Undercover“ Reihe. Ich bin also sehr gespannt wie es weitergeht. Joy Franklin hat mit diesem Werk einen Erotikthriller verfasst, der genau diese beiden Begriffe Erotik und Thriller wunderbar miteinander vereint. Ohne dass ich zu sehr auf die Geschichte selbst eingehen möchte: Oh man, es knistert wie verrückt in diesem Buch. Auch wenn eigentlich das Verbrechen eines vermeintlichen Serienkillers im Vordergrund steht, konnte ich beinah die hocherotischen Buchszenen kaum abwarten. Ich habe schon einige Erotikromane gelesen, aber eine solch detaillierte Beschreibung habe ist mir noch nicht untergekommen. Mal unter uns: Ich glaube, ich kann hier und da vielleicht noch etwas lernen. Dabei weiß es Joy Franklin auch, mit ihrem Schreibstil gekonnt umzugehen, ohne dass alles gleich ganz anrüchig wirkt. Nun ist es allerdings so, dass man unbedingt den zweiten Teil noch lesen muss, denn im ersten Teil wird das Verbrechen noch nicht aufgeklärt. Demzufolge ist das Buch in sich nicht abgeschlossen, was ich nicht ganz so glücklich finde. Allerdings will ich ja sowieso dringend erfahren, was Venus noch alles erlebt. Also nehme ich mir den zweiten Teil von „Venus Undercover“ unbedingt als nächstes vor.

Anzeige:



Das Buch ist unter anderem bei Amazon.de* [Affiliatelink] erhältlich.

Ich danke der dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH herzlich für die Bereitstellung des Buches.


(Dieses Buch ist ein PR-Sample. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung zum Buch wieder., * = Affiliatelink)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Anzeige

Botox? Brauch ich nicht!

Anzeige

Douglas

Anzeige

Perfekter Teint in nur 1 Minute

* Affiliatelink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann.