Sonntag, 19. Februar 2017

Buchrezension: Alexander Burger „Mein Reich komme“



[Dieses eBook wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.]

Über das Buch
Mark van Groth ist als verdeckter Ermittler beim Landeskriminalamt tätig. Während eines Einsatzes muss er mit ansehen, wie ein Freund bei einem Schusswechsel getötet wird. Tief traumatisiert lässt sich der 38 Jahre alte Kriminalbeamte auf eine ruhige Landdienststelle versetzen.
Nachdem es in der kleinen Stadt zu einer grausamen Mordserie kommt, stoßen die Ermittler am Tatort auf einen Cyberhelm, Teil eines streng geheimen Forschungsprojektes einer Software-Entwicklungsfirma. Noch ahnt Mark nicht, dass ihn die Ermittlungen in die tiefsten Tiefen der Computerkriminalität und der virtuellen Welten des Cyberspace führen werden, an deren Ende er sich erneut seiner bereits verdrängten Vergangenheit stellen muss.

(Quelle: eBook Alexander Burger „Mein Reich komme“, S. 2)

Über den Autor
Alexander Burger lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Koblenz. Durch seine 25-jährige Tätigkeit bei der Kriminalpolizei kann Burger auf Erfahrungen und Erkenntnisse aus verschiedensten Bereichen der Mordkommission, Drogenfahndung und Computerkriminalität zurückgreifen. Seine daraus gewonnenen Erkenntnisse fließen in sein Erstlingswerk „Mein Reich komme“ ein und versetzen den Leser realitätsnah und glaubwürdig in die Handlung seines Thrillers.

(Quelle: eBook Alexander Burger „Mein Reich komme“, S. 2)

Format: eBook
Seitenzahl: 487 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum: 11.12.2015
Verlag: Dp Digital Publishers GmbH
Preis: 4,99 Euro

Selten habe ich so eine gute Kriminalgeschichte gelesen. Die Spannung verfolgte mich von der ersten Seite bis zum letzten Wort. Alexander Burger weiß es, in seinem Thriller „Mein Reich komme“ seine Erfahrungen bei seinen realen Ermittlungsarbeiten in den Bereichen Mordkommission, Drogenfahndung und Computerkriminalität gut kombiniert und vor allen Dingen glaubwürdig unterzubringen. Fasziniert bin ich immer noch von der Idee des Cyberhelms, der die virtuelle Vorstellungskraft so stark auf die Physis des Menschen projizieren kann, dass es real wird. Diese Idee ist einfach wunderbar umgesetzt. Auch wenn die gesamte Ermittlungsarbeit vom Protagonisten Mark van Groth absolut mitfiebernd ist – das Ende des Thrillers ist dann wahrlich nervenaufreibend und man will das Buch gar nicht mehr weglegen. Alexander Burger hält den Spannungsbogen über das gesamte Buch auf hohem Niveau, gepaart mit einem Funken Witz an den richtigen Stellen.

Anzeige:
Aktion 1 728x90


Das eBook ist unter anderem bei Thalia.de* [Affiliatelink] erhältlich.

Ich danke der dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH herzlich für die Bereitstellung des Buches.


(Dieses Buch ist ein PR-Sample. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung zum Buch wieder., * = Affiliatelink)

Kommentare:

  1. Das hört sich sehr spannend an. Ich mag ja Krimis :)
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, ich mag Krimis auch total gern. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Anzeige

Flora Mare - Maritime Premiumpflege

Anzeige

Silikonfreie Haarpflege

Anzeige

fÌr ein geglÀttetes HautgefÌhl

Kommentare

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht veröffentlicht.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann.