Samstag, 10. Dezember 2016

Buchrezension: Lea Musshoff „Das Traummann Projekt“



[Dieses eBook wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.]

Über das Buch
Martin Weber, 35 Jahre, ist ein echt netter Kerl, nur leider weder Til Schweigers noch Matthias Schweighöfers Zwillingsbruder. Statt Alpha-Tier eher ein Z-Tierchen, arbeitet der schüchterne, unauffällige Dauersingle im Wortsparmodus als Ingenieur. Seine heimliche Leidenschaft ist Nina – seine Kollegin und bald auch Mitbewohnerin. Doch wie soll er ihr Herz erobern, wenn sie in ihm nur einen Freund sieht?

Kein Problem! Lea Musshoff stellt ihm einfach Gabriela an die Seite. Die sprechende Navi-App mit südamerikanischem Akzent lotst ihn sicher ans Ziel – und gibt Vollgas in Sachen Liebe…

(Quelle: eBook Lea Musshoff „Das Traummann-Projekt“, S. 2)


Über die Autorin
Lea Musshoff hat als PR-Assistentin bereits Hängebrücken in Lappland überquert, Bilder mit Bügeleisen bemalt und Psychologie studiert, bevor sie damit begann, sich frei nach Pippi Langstrumpf, die Welt so zu schreiben, wie sie ihr gefällt. Die Ideen für ihre Geschichten kommen ihr beim Flamenco tanzen oder in der Badewanne. Ihre Bücher schreibt sie im Zuckerrausch – pro Manuskript verbraucht sie nach eigenen Angaben bis zu zehn Tafeln Zartbitterschokolade.

(Quelle: eBook Lea Musshoff „Das Traummann-Projekt“, S. 3)


Format: eBook
Seitenzahl: 284
Erscheinungsdatum: 17.11.2016
Verlag: Dp Digital Publishers GmbH
Preis: 3,99 Euro


Ganz überraschend war das Buch zu Ende, einfach so. Mit dem Schluss hatte ich nämlich nicht gerechnet. Also schon irgendwie, aber ich dachte, da kommt noch etwas. Aber ich denke, das ist genau so gewollt. Denn der Leser hat ja auch eine eigene Phantasie und kann sich ausmalen, wie die Geschichte weiter gehen könnte. Lea Musshoff schreibt mit ihrem Roman „Das Traummann-Projekt“ endlich mal eine Liebesgeschichte aus der Sicht eines Mannes. Ganz ehrlich: Bisher ist mir persönlich so etwas noch nicht untergekommen. Die Liebesgeschichte rund um den Protagonisten Martin und seine Angebetete Nina ist witzig und überaus skurril. Martin ist ein Mauerblümchen und hofft immer auf einen Durchbruch in seiner Beziehung – oder auch Nicht-Beziehung – zu Nina. Und immer funkt etwas dazwischen. Total witzig, so dass ich auch immer wieder laut lachen musste – auch letztens erst im Wartezimmer meiner Physiotherapiepraxis. Der Roman „Das Traummann-Projekt“ ist unbeschwert zu lesen. Die Entwicklung, die Martin durchläuft, ist fast erwartungsgemäß für mich gewesen, doch hat die Story niemals mit Langeweile gedroht. Die Navi-App, die plötzlich in Martins Leben tritt, scheint zunächst mehr als fraglich für mich, da ich an solch übersinnlichen Erscheinungen nicht glaube. Aber sie lockert die gesamte Erzählung unheimlich auf. Und schließlich hilft sie Martin, sich von dem besagten Mauerblümchen in einen durchaus selbstbewusst(er)en Mann zu transformieren. Der Roman „Das Traummann-Projekt“ von Lea Musshoff besticht durch Witz, Charme und einem gewissen Maß an Moral. Die Geschichte liest sich quasi von selbst.


Anzeige:
Aktion 1 728x90


Das eBook ist unter anderem bei Thalia.de* [Affiliatelink] erhältlich.

Ich danke der dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH herzlich für die Bereitstellung des Buches.


(Dieses Buch ist ein PR-Sample. Dieser Beitrag gibt meine ehrliche und persönliche Meinung zum Buch wider., * = Affiliatelink)

Kommentare:

  1. Hallo Jana,
    die Geschichte ist nicht die erste Liebesgeschichte aus der männlichen Perspektive. "The Start of something better" ist auch aus der Perspektive geschrieben. Habe ein schönes Adventswochenende.
    Liebe Grüße
    Nancy 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nancy, okay, das wusste ich nicht, aber für mich ist es die erste männliche Liebesgeschichte. Ich wünsche Dir einen schönen 3. Advent. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  2. Das hört sich ja nach einer sehr kurzweiligen Lektüre an!
    Viele Grüße und noch einen schönen 3. Advent

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, ja, das Buch ist sehr unterhaltssam. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen
  3. Hallo Jana,

    das hört sich sehr interessant an. Mit so offenen Enden komme ich allerdings nicht so gut klar. Aber die Story klingt trotzdem sehr ansprechend.

    Liebe Grüße und noch einen schönen 3. Advent
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Anja, ja, für mich war das Buchende auch erst mal gewöhnungsbedürftig, dennoch passend. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Anzeige

M.Asam entdecken

Anzeige

FÃŒr ein strafferes HautgefÌhl

Anzeige

Flora Mare - Maritime Premiumpflege

Kommentare

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht veröffentlicht.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann.