Donnerstag, 10. Dezember 2015

Im Test: Catherine Remover Box raspberry



Vor ein paar Tagen habe ich ein kleines Testpäckchen mit der Catherine Remover Box raspberry zugesendet bekommen, ich berichtete unter Mein Testpaket von der Catherine Nail Collection GmbH. Dieses Produkt möchte ich Euch in diesem Post etwas näher vorstellen.



Folgende Informationen zum Nagellackentferner können der Homepage von Catherine entnommen werden:

Der neue, acetonfreie Remover in der kleinen Variante sorgt für schnelles Ablackieren, ob zuhause oder unterwegs. Das ist der praktische Entferner für jeden Lackliebhaber. Der fruchtige Duft nach Himbeere macht Lust auf Früchtecocktails am Strand. Zusätzlich pflegt der Remover mit Vitamin E und B5 und trocknet damit die Nägel und Nagelhaut nicht aus.
  • praktisch
  • schnelle Entfernung
  • acetonfrei
  • Inhalt: 50 ml
(Quelle: Catherine)



In der Vergangenheit hatte ich immer mal wieder diese Nagellackentfernertöpfchen mit integriertem Schwamm benutzt. Ob nun aus der Drogerie oder gar aus dem Fachhandel – alle habe ich nach ein paar Mal benutzen entsorgt, weil ich – anders als immer versprochen wurde – mit einem mit Nagellackentferner getränkten Wattepad schneller beim Entfernen des Nagellacks war, selbst wenn der Nagellack noch nicht einmal Glitzerpartikel enthalten hatte. Und nun hatte ich zum Testen von Catherine die Remover Box raspberry zugesendet bekommen. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich erst gar nicht so richtig darüber gefreut hatte aufgrund meiner Erfahrungen. Also habe ich den Nagellackentferner ganz ohne Erwartungen ausprobiert – und ich war schon beim ersten Nagel begeistert. Ich habe den Fingernagel in die Schwammöffnung der Catherine Remover Box raspberry getaucht, kurz einwirken lassen, den Finger dreimal herum gedreht und der Nagel kam wahrhaftig ohne Rückstände komplett ablackiert wieder zum Vorschein. Da war ich echt verblüfft. Beim ersten Test hatte ich einen Metalliclack getragen, ohne Glitzerpartikel. Ich kann mittlerweile sagen, dass sich Cremelacke ebenfalls super einfach und schnell entfernen lassen. Lacke mit kleinen Glitzerpartikelchen lassen sich ebenso ganz gut mit der Catherine Remover Box raspberry sanft und vor allen Dingen ohne Rubbeln vom Nagel holen. Hier habe ich festgestellt, dass man den Finger ein paar Mal mehr im Döschen drehen sollte. Ich habe natürlich den Test auch mit Sandlacken und groben Glitzerlacken ausprobiert. Hier musste ich das Scheitern der Catherine Remover Box raspberry feststellen. Denn trotz längerem Hin- und Herdrehens des eingetauchten Fingers löste sich der Glitzer nicht, allerdings zerstörte dies den integrierten Schwamm etwas. Dennoch muss ich die Catherine Remover Box raspberry ganz groß loben, da sie meine Erwartungen vollkommen übertroffen hat.

Mein Fazit: Hingegen meiner anfänglichen Skepsis hat die Catherine Remover Box raspberry völlig meine Erwartungen übertrumpft. Auch wenn der Nagellackentferner bei groben Glitzerlacken aufgegeben musste, ist die Catherine Remover Box raspberry für mich die bisher beste Nagellackentfernerbox, die ich ausprobiert habe. Schneller und einfacher können Nagellacke nicht entfernt werden.

Ich danke der Catherine Nail Collection GmbH noch einmal herzlich für die Bereitstellung des Produktes.


(Dieses Produkt ist ein PR-Sample.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Anzeige

Flora Mare - Maritime Premiumpflege

Anzeige

Silikonfreie Haarpflege

Anzeige

fÌr ein geglÀttetes HautgefÌhl

Kommentare

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht veröffentlicht.

* = Partnerlink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Partner- bzw. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann.