Samstag, 18. Juli 2015

Produkttest GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad


Vor ein paar Tagen habe ich ein kleines Päckchen mit einem Pflegebad von GEHWOL zugesendet bekommen. Ich durfte vorab das GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad testen, ich berichtete unter Mein Testpaket vom GEHWOL-Testerclub.

Dieses Pflegebad möchte ich Euch in diesem Post etwas näher vorstellen.


Folgende Angaben zum Produkt macht der Hersteller:

Neu: GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad
Entspannende Pflege für die Füße

Seit Mitte Juni gibt es exklusiv beim Fußspezialisten das neue GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad. Es spendet mit Mandelöl und Vanilleextrakt viel Feuchtigkeit und sorgt für das Plus an Entspannung im hektischen Alltag. (200 ml, 10,65 Euro UVP) 

Das neue GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad  verwöhnt und schützt mit einer Kombination aus Mandelöl und Vanilleextrakt. Das erste Fußbad aus der Soft Feet Produktfamilie ist für alle Hauttypen geeignet, jedoch besonders für trockene und sensible Haut. Es regeneriert und hinterlässt ein wunderbar geschmeidiges und glattes Gefühl an Füßen und Beinen. Sein Geheimnis ist das Zusammenspiel feiner Wirkstoffe, die im Wasser eine reichhaltige Reinigungs- und Pflegemilch ergeben. Zudem gewährleistet sein spezielles Netzmittel, dass sich die zwei enthaltenen Pflegeöle gleichmäßig im Wasser verteilen. Das Bad weicht übermäßige Hornhaut auf und lässt ein lebendiges, gesundes Hautbild zum Vorschein kommen. Samtweiches Mandelöl schützt und beruhigt, und verführerischer Vanilleextrakt spendet zusammen mit Vitamin E und Avocadoöl viel Feuchtigkeit. Das „Schönheitsvitamin“ E sorgt zusätzlich für Zellschutz, da es als Antioxidans gegen zellschädigende freie Radikale wirkt. Das harmonisierende Fußbad eignet auch als Voll- oder Duschbad. Es ist dermatologisch geprüft, für Diabetiker hervorragend geeignet und nur beim Fußspezialisten erhältlich.

Fortsetzung der Soft-Feet-Serie
Das neue Pflegebad reiht sich in die erfolgreiche Linie des Vewöhnprogramms von GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet ein: In Kombination mit der reichhaltigen Soft Feet Creme mit Milch und Honig sowie tiefenwirksamem Hyaluron oder der Lotion mit Wasserlilie und Seidenextrakt sorgt es zum Beispiel für samtweiche, seidenglatte Füße und Beine. Während des Bades kann das Soft Feet Peeling zum Einsatz kommen. Es entfernt gründlich lose Hautschuppen mit Bambus und Zucker, massiert und spendet mit Jojobaöl eine erste Portion Pflege. Allen Soft-Feet-Produkten gemeinsam ist eine angenehm frische Parfümierung. Die dezente Duftnote sowie die modernen, effektiven und dabei sinnlich anmutenden Pflegestoffe machen die Fußpflege zum erholsamen Wellness- und Aroma-Erlebnis.

Mandel und Vanille schenken intensive Entspannung
Die Essenz des GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebads enthält eine einzigartige Wirkstoffkombination. So ist Mandelöl ein reizmilderndes, beruhigendes Hautöl mit einem hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren. Sein Vorteil ist, dass es schnell einzieht, die Haut schützt und sie weich und geschmeidig macht. Es wirkt leicht antimikrobiell, ist gut verträglich und daher besonders geeignet für sensible, gereizte und trockene Haut. Vanilleextrakt spendet viel Feuchtigkeit und glättet die Haut. Es hat eine antioxidative, hautverfeinernde und antibakterielle Wirkung. Zudem bringt es ein betörendes Aroma ein, welches das Pflegebad zusammen mit dem Mandelöl und den weiteren, hochwertigen Inhaltsstoffen in ein Dufterlebnis verwandelt, das wohltuend zur Entspannung beiträgt.

Ausgewählte Inhaltsstoffe für das Badeerlebnis
Avocadoöl ist besonders mild und hautglättend. Es pflegt intensiv und zieht nach dem Auftragen schnell und tief ein, vor allem bei trockener, schuppiger Haut. Vitamin E wirkt als Antioxidans gegen zellschädigende freie Radikale. Zudem hat es einen entzündungshemmenden und juckreizlindernden Effekt. Die im Bad enthaltenen Pflegeöle verteilen sich mittels eines speziell für empfindliche Haut entwickelten Netzmittels gleichmäßig im warmen Wasser. So entsteht eine wohltuende  Emulsion, die den Feuchtigkeitshaushalt der Haut reguliert und die Hautflora schützt.

Damit das Pflegebad seine volle Wirkung entfalten kann, löst man hiervon einen Esslöffel in vier bis fünf Liter warmem Wasser auf. Kurz darauf bildet sich die  milch-schimmernde Pflegeemulsion. In einem warmen Fußbad (36 bis 38 Grad Celsius) können die Füße 10 bis 15 Minuten entspannen. Für Diabetiker sind lediglich kurze Fußbäder von maximal 3 bis 5 Minuten geeignet. Dabei sollte die Wassertemperatur 35 Grad Celsius (maximal 37 bis 38 Grad Celsius) nicht überschreiten. Bei Hautreizungen oder Wunden sollte erst die Heilung abgewartet werden.

Produktinformation:

NEU: GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad

GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad verwöhnt Füße und Beine mit einem unvergesslichen Badeerlebnis. Eintauchen und sanft entspannen! Nach nur einem Bad fühlt sich die Haut wunderbar zart an. Das Bad eignet sich für jeden Hauttyp, vor allem für trockene und sensible Haut. Denn die Essenz enthält einzigartige Wirkstoffe, die das Bad in eine reichhaltige, harmonisierende Reinigungs- und Pflegemilch verwandeln. Mandelöl etwa beruhigt die Haut, macht sie schön weich und gibt ihr Schutz. Hinzu kommt verführerische Vanille, die zusammen mit Vitamin E sowie Avocadoöl viel Feuchtigkeit spendet, Hornhaut aufweicht und ein glattes, vitales Hautbild hervorzaubert. GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad besitzt ein speziell für sensible Haut entwickeltes Netzmittel. Es sorgt dafür, dass sich die enthaltenen Pflegeöle gleichmäßig im Wasser verteilen. So entsteht eine milchschimmernde, angenehm duftende Emulsion, die intensiv Feuchtigkeit spendet und die Hautflora schützt.

Anwendung: Für ein Fußbad gibt man 1 Esslöffel in 4-5 Liter warmes Wasser. Auch als Dusch- oder Vollbad verwendbar.

Dermatologisch geprüft.
Für Diabetiker hervorragend geeignet.
Auch als Dusch- oder Vollbad anwendbar.

200-ml-Flasche: 10,65 Euro (UVP)

Erhältlich seit Mitte Juni in Fußpflegepraxen und Kosmetikinstituten


Alle wichtigen Informationen zur Wohlfühl-Serie und natürlich auch zum neuen Pflegebad findet Ihr auf http://www.fussvital.info/softfeet.


Ich muss Euch etwas gestehen: Ich habe es bisher nicht geschafft, meinen Füßen ein ausgiebiges Fußbad zu gönnen. Aber das ist halb so schlimm, wie ich finde. Denn seitens GEHWOL wird die Angabe gemacht, dass sich das Pflegebad auch aus Duschbad eignet. Und genau dafür habe ich es angewendet. Und das bereue ich kein bisschen. Denn das GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad duftet so himmlisch, dass man beim Duschen einen kleinen Wellnesskick erlebt. Die Kombination aus Mandelduft gepaart mit dem Hauch Vanille ist absolut gelungen. Das Pflegebad ist von der Konsistenz her wie ein Öl gehalten. Dennoch schäumt es ganz leicht auf der Haut auf. Man wirkt förmlich beim Duschen, wie die Haut schön weich und zart wird. Nach dem Abduschen bleibt die sinnliche Note noch für einen Moment bestehen.

Mein Fazit: Auch wenn ich das GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad nicht an meinen Füßen ausprobiert habe, bin ich dennoch ins Schwärmen gekommen. Denn auch für den Körper ist das Pflegebad ein absoluter Genuss. Durch die warmen und wohltuenden Düfte hat man beim Duschen - ob nun vor oder nach der Arbeit - einen kleinen Entspannungsmoment.

Ich danke dem GEHWOL-Testerclub noch einmal herzlich für die Bereitstellung des Produktes.


(Bilder + Texte: Dorothea Küsters Life Science Communications GmbH. Dieses Produkt ist ein PR-Sample.)

Kommentare:

  1. Ich bin total begeistert von dem Pflegebad!

    Liebe Grüße
    Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lu, da kann ich mich Deiner Meinung anschließen. Ich mag das Pflegebad auch sehr. Ich wünsche Dir eine schönes Wochenende. Liebe Grüße Jana

      Löschen

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Anzeige

M.Asam entdecken

Anzeige

GLOSSYBOX

Anzeige

Botox? Brauch ich nicht!

Kommentare

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht veröffentlicht.

* Affiliatelink

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Das bedeutet, dass der Blogbetreiber eine Vergütung durch Anklicken dieses Links erhalten kann.